Was war wann >> 21. Jahrhundert >> 00er Jahre >> 2000 >> April 2008

 
2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

April 2008 – Hessen-CDU ohne Nachfolger

Kalender April 2009
In Hessen konnte am 6. April 2008 in der ersten Sitzung des Landtages in Wiesbaden kein Nachfolger für CDU-Ministerpräsident Roland Koch gewählt werden, weil es dafür keine Bewerber gab. Daher regierte in Hessen zum zweiten Mal in der Geschichte des Bundeslandes nur eine geschäftsführende Regierung, die aus dem alten Ministerpräsidenten Koch und seinen Ministern bestand. Am 20. April 2008 eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hannover-Messe. Auf der Messe präsentieren 5100 Unternehmer aus 62 Ländern Produkte aus den Bereichen Automatisierung und Energie. Die Messe hatte eine Dauer von fünf Tagen.
<< März 2008

Mai 2008 >>

1. April
US-Präsident George W. Bush bekräftigte gegenüber seinem ukrainischen Kollegen Viktor Juschtschenko einen Tag vor Beginn des NATO-Gipfels in Bukarest in Kiew, dass er den NATO-Beitritt der Ukraine und von Georgien unterstützen würde.
2. April
Der irische Ministerpräsident Bertie Ahern kündigte zum 6. Mai seinen Rücktritt an. Er war seit 1997 im Amt und hatte sich von Korruptionsvorwürfen konfrontiert gesehen.
3. April

NATO 2008 – Zu einem Beitritt in die NATO lud die Organisation die Länder Albanien und Kroatien für 2009 ein, nachdem alle Mitgliedsstaaten und diese beiden Länder selbst die Einladung ratifiziert hatten.
4. April
Der russische Präsident Wladimir Putin besuchte den NATO-Gipfel in Bukarest. Dabei kritisierte er die Absicht der Allianz, sich weiter in Richtung Osten auszudehnen. Gleichzeitig wurde eine Vereinbarung getroffen, dass die NATO ihre fest 50.000 Soldaten in Afghanistan wenigstens teilweise auf dem Landweg über russisches Territorium versorgen darf.
6. April
Montenegro 2008 – In Montenegro fanden Präsidentschaftswahlen statt.
7. April
Vor zehneinhalb Jahren starb die britische Prinzessin Diana bei einem Unfall. Jetzt stellte ein Londoner Geschworenen-Gericht fest, dass die Ursachen für den Unfalltod der Prinzessin und der ihres damaligen Begleiters Dodi al Fayed in Paris die Fahrlässigkeit ihres angetrunkenen Fahrers und die sie verfolgenden Fotografen waren.
8. April
US-General David Petraeus, der Oberkommandierende im Irak, plädierte bei einer Anhörung in Washington gegen einen schnellen Abzug seiner Truppen aus dem Irak.
9. April
In Südkorea gewann die konservative Große Nationalpartei des neuen Präsidenten Lee Myung Bak 153 de 299 Sitze bei der Parlamentswahl. Die liberale UDP, die bisher stärkste Fraktion gewesen war, erhielt nur noch 81 Sitze.
10. April
Die US-Regierung unterbrach im Juli den Abzug von Kampftruppen aus dem Irak und folgte damit der Empfehlung des US-Oberkommandierenden im Irak, General David Petraeus.
11. April
In Berlin wurde Jürgen Heraeus, ein Unternehmer aus Hanau, einstimmig zum Vorsitzenden von UNICEF Deutschland gewählt. Er sollte die deutsche Sektion des UN-Kinderhilfswerks aus der Krise führen.
12. April
Die „Bild“-Zeitung berichtete, dass Bundespräsident Horst Köhler für eine zweite Amtszeit kandidieren wollte. Allerdings stand eine offizielle Bestätigung noch aus.
13. April
Italien 2008 – In Italien waren vorgezogene Parlamentswahlen durchgeführt worden.
14. April
In Italien wurde der konservative Oppositionsführer Silvio Berlusconi zum dritten Mal zum italienischen Ministerpräsidenten gewählt. Bei vorgezogenen Neuwahlen erhielt seine Sammelbewegung „Volk der Freiheit“ im Senat und im Abgeordnetenhaus die Mehrheit.
15. April
Papst Benedikt XVI. brach zu seiner ersten Reise in die USA auf. Er wurde in Washington von US-Präsident George W. Bush begrüßt.
16. April
US-Präsident George W. Bush gab neue klimapolitische Ziele für die USA heraus. Danach soll der Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) in den USA erst nach dem Jahr 2025 gesenkt werden.
17. April
In Hamburg wurde eine Koalition aus CDU und der Grün-Alternativen Liste (GAL) gebildet. Es handelte sich dabei um die bundesweit erste schwarz-grüne Koalition.
18. April
Boule 2008 – Im französischen Saint-Jean-d’Angély begann die Pétanque-Europameisterschaft Espoirs 2008. Sie dauerte bis zum 20. April.
19. April
Im Berliner Olympiastation gewann der FC Bayern zum 14. Mal den DFB-Pokal. Im Endspiel besiegte er Borussia Dortmund nach Verlängerung mit 2:1. Bei den Frauen siegte der 1. FFC Frankfurt zum siebten Mal. Sie gewannen den Pokal durch einen 5:1 Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken.
21. April
Der Vorstand und der Parteirat der SPD billigten nach monatelangen innerparteilichem Streit eine Teilprivatisierung der Deutschen Bahn. Danach sollten die Betriebsgesellschaften zu maximal 24,9 Prozent an private Investoren verkauft werden. Die Infrastruktur wie beispielsweise das Streckennetz und die Bahnhöfe sollten auf Dauer vollständig in der Hand des Staates bleiben.
22. April
USA 2008 – Die Tarnkappenbomber Lockheed F-117 Nighthawk wurden von der United States Air Force außer Betrieb gestellt. Ersetzt wurden sie durch multifunktionale Jagdflugzeuge des Typs Lockheed Martin F-22 Raptor.
23. April
Badminton 2008 – Im dänischen Herning begann die 21. Badminton-Europameisterschaft, die bis zum 28. April dauerte.
24. April
Der EU-Reformvertrag von Lissabon, der die EU effizienter und transparenter gestalten sollte, wurde von den Parlamenten von Österreich, Dänemark und Deutschland gebilligt. Am 23. Mai muss in Deutschland noch der Bundesrat zustimmen.
25. April
Weil die internationale Gemeinschaft Druck auf China ausübte, erklärte sich die chinesische Regierung bereit, Gespräche mit Vertretern des Dalai Lama zu führen. Peking beschuldigte den Dalai Lama, an den jüngsten Unruhe in Tibet Schuld zu sein.
26. April
In Amstetten in Österreich wurde ein 73-Jähriger, der des Inzest verdächtigt wurde, festgenommen. Er sollte seine heute 42-jährige Tochter 24 Jahre lang in einem Verlies gefangen gehalten und sexuell missbraucht haben. Der Mann sollte auch Vater seiner sechs Enkelkinder sein. Ein siebtes Kind war nach der Geburt gestorben. Am darauffolgenden Tag legte der Mann ein Geständnis ab.
27. April
BRD 2008 – Aufgrund unzureichender Wahlbeteiligung kam es zur Ablehnung beim Volksentscheid zum Erhalt des Flughafens Berlin-Tempelhof.
28. April
Die Spitzen von Union und SPD einigten sich darauf, dass bis zu 24,9 Prozent des Personen- und Güterverkehrs der Bahn an private Investoren verkauft werden könnten. Schienennetz und Bahnhöfe sollte in der Hand des Staats bleiben.
29. April
Österreich 2008 – Im Kriminalfall von Amstetten war aufgedeckt worden, dass die jetzt 42-jährige Elisabeth F. 24 Jahre lang im Keller des Wohnhauses der Familie von ihrem Vater eingesperrt gewesen war und von ihm sieben Kinder bekommen hatte.
30. April
BRD 2008 – In Bremen begann der mehrtägige 5. Jugendkongress „Christival“, der bis zum 4. Mai dauerte.

April 2008 Deutschland in den Nachrichten

Gemeinsamer Genuss, gesellige Stunden
Bergsträßer Anzeiger
Das im April 2008 gegründete Bensheimer Netz handelt nach dem Credo „Hilfe, wo sie gebraucht wird“. Das Netzwerk unterstützt hilfsbedürftige oder ...  >>>

Werbung 2008 Reklame


<< Das geschah 2007

Das geschah 2009 >>

Das Jahr 2009
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2008
Jahresrückblick 2008
Chronik 2008