Was war wann >> 21. Jahrhundert >> 10er Jahre >> 2010 >> September 2010

 

September 2010 - Drogenkrieg und Selbstmordanschläge

Kalender September 2010
Die Streitkräfte Mexikos räumten ein vermeintliches Ausbildungslager auf einer Ranch des „Zeta-Kartells", welches zur Ausbildung von Kämpfern für den Drogenkrieg diente. Die meisten „Zetas" sind ehemalige Soldaten die früher die Killertruppe des Golf-Kartells waren und die Seiten wechselten. Bei dem Angriff auf das Lager kamen 25 Personen des Clans ums Lebenund drei entführte Personen wurden bei der Militäraktion befreit.. Durch mehrere Selbstmordanschläge auf Schiiten in Pakistan wurden zahlreiche Menschen getötet und verletzt. Nach monatelangen Bemühungen gelang es BP die Ölquelle im Golf von Mexiko endgültig zu verschließen und somit die Verschlimmerung der größten Umweltkatastrophe dieser Art in der Geschichte der Menschheit zu verhindern
<< August 2010

Oktober 2010 >>


Wichtige Ereignisse im September 2010

1. September
Die 67. Internationalen Filmfestspiele wurden in Venedig (Italien) eröffnet.
1. September
In Pakistan wurden mehrere Selbstmordanschläge gegen Schiiten verübt. Es kamen 38 Menschen ums Leben und über 300 Menschen wurden verletzt.
1. September
In der EU begann die zweite Stufe des "Glühlampenausstieges" Ab diesem Datum durften 75 Watt Glühbirnen nicht mehr in den Handel gebracht werden.
1. September
Wurde die Umsetzung einiger Punkte des "Sparpaket der Deutschen Bundesregierung 2010" von dem Kabinett beschlossen. Das Sparpaket wurde selbst von Politikern der Regierungspartei CDU als sozial ungerecht kritisiert.
1. September
In Venedig wurden die 67 Internationalen Filmfestspiele eröffnet. Jurypräsident war der US-amerikanische Filmregisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino.
2. September
Im Beisein von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und mehr als 1.000 Vertretern aus über 120 UNO-Mitgliedsstaaten wurde im österreichischen Laxenburg die IACA (Internationale Anti-Korruptionsakademie) gegründet.
2. September
In Mexiko wurde durch die Streitkräfte Mexikos ein Trainingslager geräumt. Dieses diente vermutlich zur Ausbildung von Kämpfern für den Drogenkrieg. Es kamen 25 Menschen ums Leben
2. September
US-Präsident Barack Obama sorgte als Vermittler dafür, dass die Friedensverhandlungen zwischen Israel und Palästina erneut aufgenommen wurden.
2. September
In Laxenburg (Österreich) wurde die Internationale Anti-Korruptionsakademie (IACA) gegründet.
3. September
In Mainz wurde die neue Synagoge eingeweiht. Diese wurde dort errichtet, wo sich die im Jahr 1938 durch die Nationalsozialisten zerstörte Synagoge schon einmal befand.
3. September
In Pakistan wurde erneut ein Selbstmordanschlag auf Schiiten verübt. Demnach wurden 64 Menschen getötet und weitere 150 Menschen wurden verletzt.
4. September
In Neuseeland wurden Schäden in Höhe von 1,1 Milliarden Euro durch ein Erdbeben mit der Stärke 7,1 verursacht.
4. September
In Guatemala starben 18 Menschen mit Erdrutschen durch anhaltend starken Regen.
4. September
In Frankreich gehen mehr als zehntausend Menschen auf die Straße. Sie demonstrieren gegen die Politik von Präsident Nicolas Sarkozy und somit gegen die Abschiebung von Roma.
5. September
Eine Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke um 14 Jahre wird durch die Bundesregierung beschlossen.
5. September
In der Demokratischen Republik Kongo kamen 270 Menschen bei zwei Schiffsunglücken ums Leben.
6. September
Das Landgericht in München verurteilte die Mörder von Dominik Brunner zu langjährigen Haftstrafen.
6. September
In Pakistan kamen 19 Menschen bei einem Anschlag der Taliban ums Leben. 45 Menschen wurden verletzt.
7. September
Israel wurde in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung aufgenommen.
7. September
In Honduras kamen 18 Menschen bei einem Massaker in einer Schuhfabrik ums Leben.
8. September
Die Europäische Union verkündete, dass Pilzen (Tschechien) sowie Mons (Belgien) Kulturhauptstädte von Europa werden.
9. September
Die Deutsche Bundesbank verkündete den freiwilligen Rücktritt des Vorstandsmitglieds Thilo Sarrazin. Gründe waren massive Kritik an Äußerungen zur deutschen Ausländerpolitik.
9. September
Bei einem Anschlag in Russland kamen 16 Menschen ums Leben. Weitere 100 Menschen wurden verletzt.
10. September
Bei Schießereien in Mexiko im anhaltenden Drogenkrieg, kamen 25 Menschen ums Leben.
11. September
Kim Cljisters gewann im Einzel der Damen die US Open.
11. September
In Venedig (Italien) wurden die 67. Internationalen Filmfestspiele beendet.
12. September
Die USA wurde Basketball-Weltmeister 2010. Sie besiegten die Türkei mit 81:64.
12. September
Rund 58 Prozent der Türken nahm die Änderung der gültigen Landesverfassung an, was in einem Referendum festgestellt wurde.
13. September
Rafael Nadal gewann im Herren Einzel die US Open.
14. September
Frankreich wird durch einem Mitglied der Europäischen Union vorgeworfen, dass die Abschiebung der Roma nur aufgrund der ethnischen Minderheit erfolgt. Des Weiteren spricht sich dieses Mitglied der Europäischen Union für ein Verfahren wegen Vertragsverletzung aus.
15. September
Die Präsidenten von Norwegen und Russland unterzeichneten ein Abkommen bezüglich der Beendigung des Streites um die gemeinsame Grenze der Arktis und der Barentssee.
16. September
In Stuttgart wurde der Prozess gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden eröffnet.
16. September
Regierungschefs der Europäischen Union einigten sich im Freihandelsabkommen mit Südkorea.
16. September
Zehn Menschen kamen bei einem Anschlag in der Türkei ums Leben. 15 Menschen wurden verletzt.
16. September
Papst Benedikt XVI. besuchte Großbritannien. Dies war der erste offizielle Staatsbesuch eines Papstes seit der Abspaltung der Anglikanischen Kirche im Jahr 1534. Er traf unter anderem Königin Elisabeth II.
17. September
Rund 60 Menschen kamen bei einer Explosion in Sri Lanka ums Leben.
17. September
17 Menschen sterben bei Kämpfen zwischen der Armee von Mauretanien und Mitgliedern der Al-Qaida.
18. September
Nahezu 100.000 Menschen demonstrieren vor dem Kanzleramt gegen die Energiepolitik der Regierung.
18. September
In Afghanistan fanden Parlamentswahlen statt.
19. September
Endlich gelang es dem Ölkonzern BP durch die Bottom-Kill-Methode die Ölquelle im Golf von Mexiko endgültig zu schließen. Fünf Monate nach dem Untergang der Bohrplatform Deepwater Horizon konnte somit das ausströmende Öl gestoppt werden. Dieses hatte zur Ölpest im Golf von Mexiko und zu der schwersten Umweltkatastrophe dieser Art in der Geschichte geführt.
19. September
Im Irak starben 38 Menschen durch mehrere Bombenanschläge.
19. September
In Tadschikistan wurde ein Militärkonvoi angegriffen. 25 Menschen wurden getötet.
19. September
In der armenischen Kirche zum Heiligen Kreuz auf Akdamar (Türkei) wurde nach 100 Jahren zum ersten Mal wieder eine christliche Messe abgehalten.
19. September
Vincenzo Nibali gewann das Radrennen Vuelta a Espana.
20. September
21 Tote und 50 Verletzte wurden in Indien bei einem Zugunglück gezählt.
21. September
Der Ministerpräsident von Somalia, Omar Abdirashid Ali Sharmarke, trat zurück.
22. September
Zehn Menschen wurden bei einem Anschlag auf eine Militärparade im Iran getötet. Zudem gab es viele verletzte.
22. September
In Russland begann die internationale Arktis-Konferenz.
23. September
Das Bundesverfassungsgericht beschloss, dass der Solidaritätszuschlag verfassungsgemäß ist.
23. September
Der größte sogenannte Offshore-Windpark (Windpark Thanet) ging in der Nordsee in Betrieb.
24. September
In Kuba wurden zahlreiche Wirtschaftsreformen beschlossen. Das Ziel ist der Wechsel von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft.
24. September
Die Zahl der Soldaten bezüglich der Mission in Somalia wurden von 8.000 auf 20.000 durch die Afrikanische Union erhöht.
25. September
Ed Miliband wurde neuer Vorsitzender der Labour Party (Großbritannien).
26. September
In Königs Wusterhausen bei Berlin kamen 14 Menschen bei einem Busunglück ums Leben. 38 Menschen wurden verletzt.
27. September
Am Hamburger Flughafen begann ein Testlauf von Körperscannern.
27. September
In Braunschweig gaben Forscher bekannt, dass eine neue Nanoschicht für Glasscheiben entwickelt wurde. Dies soll Eiskratzern künftig überflüssig machen.
27. September
In Monaco startete die Yacht Turanor PlanetSolar zur ersten Weltumrundung mit einem solargetriebenen Wasserfahrzeug.
28. September
Die Niederlande erhielten eine rechte Minderheitsregierung.
28. September
Der russische Staatspräsident Dmitri Medwedew entließ den Moskauer Oberbürgermeister Juri Luschkow.
29. September
In der USA (University of California) gaben Forscher bekannt, dass zwei neue Planeten entdeckt wurden. Diese heißen Gliese 581 f sowie Gliese 581 g.
30. September
In Stuttgart begann der Prozess gegen Verena Becker (ehemaliges RAF-Mitglied) wegen Ermordung des Generalbundesanwalts Siegfried Buback.
30. September
In Ecuador begann eine Meuterei durch Angehörige der Polizei sowie der Armee.


September 2010 Nachrichten

Liste der von Rechten getötete Menschen
Scharf-links.de
Am 16. September 2010 schrieb Der Tagesspiegel, zusammen mit der Wochenzeitung Die Zeit, diese Chronik fort und sie kamen dabei nun auf 150 ...  >>>

Werbung 2010 Reklame


<< Das geschah 2009

Das geschah 2011 >>

Das passierte 2010
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2010

Chronik 2010