Was war wann >> Musik >> 60er Jahre >> Musikjahr 1961

 

Das Musikjahr 1961 Musikchronik

Das Frühjahr 1961
Zu beginn des Musikjahres 1961 machte vor allen das Label Motown Records von sich reden.
Dieses bewiesen nicht nur ein feines Gespür damit, dass sie „The Supremes“ unter Vertrag nahmen, sondern schafften es mit „The Miracles“ und ihrem Superhit „Shop Around“als erstes Label, die Millionen-Grenze in den Verkaufszahlen zu sprengen. Frank Sinatra hatte derweil genug von anderen Labels und gründete einfach eine eigene Produktion mit dem Namen Reprise Records. Unter ihm sollten später größten wie „The Beach Boys“, The Kinks“, Jimi Hendrix und Ella Fitzgerald bekannt. Doch bevor die „Beatles“ zu Sinatra fanden, tourten diese noch durch die Weltgeschichte, auf der Suche nach Anerkennung. So fanden sie sich am 21. März 1966 erstmals im Cavarn Club ein. Francis Poulenc feierte indessen mit seiner Version von „Gloria“ Premiere in Boston.

Weitere Neuheiten
Elvis Presley unterstütze im Mai verschiedene gute Zwecke mit einem Benefit-Konzert in der  Block Arena in Pearl Harbor. $62.000 gingen hierbei an den „U.S.S. Arizona Memorial“-Fond. Tragisch waren die Verletzungen, die sich Pasty bei einem Autounfall zuzog. Nebenbei entwickelte sich ihr Hit „I Fall to Pieces“ zum Country-Crossover-Superhit. In Deutschland dominierte derweil Nana Mouskouri die Herzen der Fans. Diese war mit ihrem Titel „Weiße Rosen aus Athen“ über Nacht zum Superstar geworden. Die Single verkaufte sich über 1,5 Millionen Male.

Die erfolgreichsten Künstler
In den Charts dominierten derweil ganz andere Namen. So war es Ben E King, der mit dem Evergreen „Stand By Me“ weltweit die Charts stürmte.

Selbst in Deutschland schaffte es der Song auf den vierten Platz der Charts. Dicht hinter King kam Del Shannon. Dieser trat mit „Runaway“ seine internationale Karriere an. In Australien hielt er sich mit dem Song über 6 Wochen lang an der Spitze. Nebenbei kehrte er auch auf dem ersten Platz in den US- und UK-Charts ein. Und während Elvis Presley mit „Surrender“ inzwischen auf den vierten Platz der erfolgreichsten Songs gefallen war, konnten sich die Chubby Checker mit „Let's Twist Again“ in die internationalen Top-10s spielen und waren am Ende die dritt-erfolgreichste Band 1961. Auf dem fünften Platz landeten überraschend „The Marcles“ mit ihrem Hit „Blue Moon“, der es auch in Deutschland in die Top-15 schaffte.
Richtig erfolgreich waren auch die "Rat Pack" mit Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. Man sollte meinen dass man diese 3 schon einzeln nicht überbieten kann. Wer sie aber jemals zusammen Live gesehen hat, der weis dass es geht. Ihr Konzert 1961 in der Carnegie Hall ist bis heute unvergesslich.

Neugründungen und Neuerscheinungen 1961
Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich gründen sich in England

<< Musikjahr 1960

Musikjahr 1962 >>

Musik 60er Jahre
1960
1961
1962
1963
1964
1965
1966
1967
1968
1969
Oldiecharts 1961
CDs der 60er Jahre
Musikcharts 1961
Musik-Charts 1961
Oldiecharts 1969
Schlager 1961