1880 1881 1882 1883 1884 1885 1886 1887 1888 1889

Chronik 1882 - Was ist eine Nation? Russische Maigesetze, der Gotthardtunnel

An der Pariser Universität Sorbonne hielt der französische Religionswissenschaftler und Archäologe, der Schriftsteller und Historiker Ernest Renan (1823-1892) eine Rede, deren Bekanntheit heute noch Interesse weckt. Auch wegen der prophetischen Gedanken, die Renan äußerte. Das Thema seiner Rede war „Was ist eine Nation?“ Seine Definition gilt noch immer als sehr modern. Vor allem aber war es seine Idee von der Europäischen Gemeinschaft, die er 1882 äußerte und mit der er Recht behielt, als er sagte: „ Die Nationen sind nichts Ewiges. Sie haben einmal angefangen, sie werden enden. Die europäische Konföderation wird sie wahrscheinlich ablösen.“ Doch noch war es nicht soweit. Zunächst wurde in Frankreich, wo im Vorjahr die ersten Volksschulen eingerichtet worden waren, die Schulpflicht eingeführt. Der Schulbesuch war kostenfrei. Im russischen Kaiserreich wurde unterdessen die Freizügigkeit eingeschränkt, mit der die Juden bis dahin behandelt worden waren. Nun hatte Alexander III. (1845-1894) die „Maigesetze“ erlassen, in denen eine Reihe antijüdischer Maßnahmen festgelegt wurden. Durch das tödliche Attentat im Vorjahr auf seinen Vorgänger Alexander II. (1818-1881) war es vielerorts in Russland zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen, die sich gegen die Juden richteten. Die „Maigesetze“ schränkten deren Leben nun erheblich ein. Es wurde ihnen verboten, sich außerhalb von Städten niederzulassen. Auch durften sie an Sonn- und Feiertagen keinen Handel treiben. Hohe Regierungsbeamte hatten die Schuld an dem Attentat den Juden in die Schuhe geschoben. Auf diese Schuldzuweisungen reagierte der Zar mit den neuen Verordnungen, zumal sein Vorgänger mit seiner liberalen Politik Schiffbruch erlitten hatte. Die Juden mussten als Sündenbock herhalten. Den russischen Händlern auf dem Land kamen die Gesetze sehr gelegen, denn sie waren nun lästige Konkurrenten los. In den Vereinigten Staaten von Amerika hatten sich zu Jahresbeginn 1882 in New York 40 Ölgesellschaften zusammengeschlossen und den „Standard Oil Trust“ gegründet. Was John D. Rockefeller (1939-1937) im Jahr 1870 begonnen hatte, war nun in großem Stil erweitert worden. Aber auch in der Reichshauptstadt Berlin gab es eine Neuerung. Dort weihte Kaiser Wilhelm I. (1897-1888) die neue Berliner Stadtbahn ein, deren Bau 1875 begonnen hatte. Zur offiziellen Eröffnung am 6. Februar 1882 fuhr der Kaiser in einem Sonderzug die Strecke ab und schaute sich unterwegs jeden Bahnhof an. Am Folgetag wurde die Stadtbahn dann für den Verkehr freigegeben. Eine erhebliche Erleichterung für den Fernverkehr war im selben Jahr die feierliche Eröffnung des Gotthardtunnels am 22. Mai 1882. Dadurch wurde die Eisenbahnverbindung zwischen Göschenen im Schweizer Kanton Uri und Airolo im Kanton Tessin geschaffen. Der Personenverkehr nahm wenige Tage später mit der Gotthardbahn seinen fahrplanmäßigen Betrieb auf. Der Eisenbahntunnel hat eine Länge von 15.003 m und besteht aus einer einzelnen, doppelseitig ausgebauten Tunnelröhre, die die beiden Orte miteinander verbindet. Und heutzutage ist uns der Tunnel eine Selbstverständlichkeit. Ebenso wie das Pflaster, von dem kaum jemand weiß, dass es aus jenem Jahr 1882 stammt. Der deutsche Apotheker Paul Carl Beiersdorf (1836-1896), der sich 1880 in Hamburg niedergelassen hatte, machte vermehrt Experimente an pharmazeutischen Präparaten. Zusammen mit dem Hamburger Arzt und Dermatologen Paul Gerson Unna (1850-1929), der im Vorjahr eine Praxis für Hautkrankheiten eröffnet hatte, begründete Beiersdorf das Pflastergeschäft. Er erhielt 1882 sein erstes Patent für die Guttaperchapflastermulle. Das Datum der Patentschrift zur Herstellung von „gestrichenem Pflaster“ ist identisch mit dem Gründungsdatum der heute noch existierenden Firma Beiersdorf AG.
<< Das Jahr 1881

Das Jahr 1883 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1882
2. Januar
In New York wird durch den Zusammenschluss von 40 Ölgesellschaften der Standard Oil Trust gegründet.
19. Januar
Der Pariser Börsenkrach, entsteht durch den Zusammenbruch der l'Union Générale.
30. Januar
Der spätere amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt wird geboren
31. Januar
Die Oper Gudrun von August Klughardt wird in Neustrelitz uraufgeführt.
Februar 1882
7. Februar
Die neue Berliner Stadtbahn wird durch Kaiser Wilhelm I. eingeweiht.
März 1882
6. März
Das Fürstentum Serbien wird zum Königreich Serbien proklamiert.
11. März
In seiner Rede an der Sorbonne zum Thema „Was ist eine Nation“ äußert der französische Historiker Ernest Renan den Gedanken einer europäischen Gemeinschaft.
20. März
Der französische Astronom Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt eine Galaxienansammlung, die später als Seyferts Sextett bekannt wird.
24. März
Robert Koch entdeckt den Tuberkulosebazillus.
28. März
Paul Carl Beiersdorf bekommt das Patent zur Herstellung von "gestrichenem Pflaster"; Gründungsdatum der Beiersdorf AG.
In Frankreich wird die Schulpflicht eingeführt.
April 1882
19. April
Charles Darwin verstarb in Downe
20. April
In Wiesbaden beginnt der 1. Congress für innere Medicin, auf dem die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin gegründet wird.
29. April
Das deutsche Reichsgericht entscheidet, dass Buchmachen bei Pferdewettrennen und das Wetten am Totalisator Glücksspiel ist.
Mai 1882
6. Mai
Irische Nationalisten ermorden in Dublin Frederick Charles Cavendish, den neuen britischen Irlandminister, sowie seinen Stellvertreter; der „Chinese Exclusion Act“ ist das erste bedeutsame US-amerikanische Gesetz, das Einwanderung einschränkt
9. Mai
Das deutsche Reichspatent Nummer 22244 schützt die von Georg Meisenbach erfundene Autotypie. Dieses Druckverfahren ermöglicht die Wiedergabe gerasteter Fotos in der Presse.
15. Mai
Den russischen Juden wird der Landerwerb und der Aufenthalt außerhalb von Städten untersagt.
20. Mai
Der 1879 zwischen Deutschland und Österreich geschlossene Zweibund wird durch den Beitritt Italiens zum Dreibund erweitert (bis 1914/15).
22. Mai
Der Gotthardtunnel wird feierlich eröffnet und zehn Tage später der Betrieb aufgenommen. Die Eisenbahnverbindung zwischen Göschenen und Airolo erleichtert den Personen- und Güterverkehr zwischen der Schweiz und Italien erheblich.
Juni 1882
1. Juni
Die Gotthardbahn nimmt ihren fahrplanmäßigen Betrieb auf.
4. Juni
Karl Valentin wird geboren
11. Juni
In der ägyptischen Stadt Alexandria werden im Zuge der Urabi-Aufstandes 50 Ausländer ermordet und es erfolgt die Evakuierung von Europäern
14. Juni
Das Kreuzbergerkenntnis des Preußischen Oberverwaltungsgerichts entscheidet, dass stadtplanerische Gestaltung nicht zu den Aufgaben der Polizei gehört.
15. Juni
Die Geburtsstunde des Strandkorbs.
Wilhelm Bartelmann stellt den weltweit ersten Strandkorb an der Ostsee in Warnemünde auf. Seine Kundin  Elfriede Maltzahn, wollte trotz Ihres Rheuma das Seeklima genießen.
Juli 1882
11. Juli
Die britische Flotte bombardiert Alexandria in Folge des Urabi-Aufstande im Juni.
15. Juli
Der US-amerikanische Astronom Edward Charles Pickering sichtet im Sternbild Schütze den planetarischen Nebel NGC 6537, der auch als Red-Spider-Nebel bekannt ist.
26. Juli
Uraufführung der Oper Parsifal von Richard Wagner am Bayreuther Festspielhaus
August 1882
18. August
Im Sternbild Großer Bär entdeckt der Astronom Ernst Wilhelm Leberecht Tempel die Balkenspiralgalaxie mit der heutigen Katalogbezeichnung NGC 2685.
29. August
Landung britischer Truppen in Port Said; Beginn der Besetzung der Sueskanalzone
September 1882
Im September
Die Helsingin Musiikkiopisto wird gegründet.
3. September
Bei dem schweren Zugunglück von Hugstetten sterben 64 Menschen.
7. September
William Henry Finlay entdeckt den Großen Septemberkometen.
5. September
In New York wird von der gewerkschaftlichen Central Labor Union eine politische Demonstration mit anschließendem Picknick organisiert, an dem mehrere Zehntausend Menschen teilnehmen. Damit entsteht in der Folgezeit der Labor Day in den USA, vergleichbar dem späteren Tag der Arbeit in anderen Ländern.
13. September
In der Schlacht von Tel-el-Kebir in Ägypten besiegt eine britische Armee unter Garnet Joseph Wolseley die Armee Arabi Paschas und beendet damit die Urabi-Bewegung. Es beginnt die Britische Herrschaft in Ägypten.
16. September
Der italienische Irredentist Guglielmo Oberdan wird von der österreichischen Polizei wegen eines für den Folgetag in Triest geplanten Attentats auf Kaiser Franz Joseph I. festgenommen.
16. September
Zwischen Miesbach und München gelingt dem Franzosen Marcel Deprez die weltweit erste große Überlandübertragung von Gleichstrom.
17. September
Kaiser Franz Joseph I. entgeht bei einem Besuch von Triest einem vom Irredentisten Donato Ragosa verübten Bombenattentat, das dieser gemeinsam mit Guglielmo Oberdan geplant hat. Zwei Zuschauer sterben.
Oktober 1882
10. Oktober
Die Bank of Japan wird als monopolistische Zentralbank gegründet.
14. Oktober
In Lahore entsteht die University of the Punjab.
November 1882
Im November
Gründung des Odenwald-Klub in Otzberg Zipfen als einer der ersten deutschen Wandervereine
2. November
Édouard Jean-Marie Stephan entdeckt die später als NGC 60 bekannte Galaxie im Sternbild Fische.
5. November
Édouard Jean-Marie Stephan erblickt im Sternbild Andromeda die Galaxie NGC 140.
Dezember 1882
Im Dezember
In München findet die erste deutsche Elektrizitätsausstellung statt.
5. Dezember
Gründung des Philharmonischen Chors Berlin
6. Dezember
Ein Venustransit ereignet sich.
Die Operette Der Bettelstudent von Karl Millöcker wird am Theater in Wien uraufgeführt.
 


 

Share
Popular Pages