1880 1881 1882 1883 1884 1885 1886 1887 1888 1889

Chronik 1885 - Daimlers erstes „Motorrad“, Toolwut-Impfung, das Maschinengewehr

Immer mehr Erfindungen versetzten Menschen zum Ende des 19. Jahrhunderts in Erstaunen. Nachdem der Ingenieur Gottlieb Daimler (1834-1900) im April 1885 das Reichspatent auf seine Kraftmaschine erhielt, die als Standuhr-Motor in die Technikgeschichte einging, folgte im August das Patent auf seinen „Reitwagen“. Diesen Prototyp für das Motorrad hatte er gemeinsam mit dem Konstrukteur Wilhelm Maybach (1846-1929) entwickelt. Der „Reitwagen“ ging als erstes Motorrad mit Benzinmotor in die Technikgeschichte ein. Dieser Erstling war noch mit seitlichen Stützrädern ausgestattet. Im Stuttgarter Mercedes-Benz-Museum Untertürkheim kann man diese Konstruktion als Nachbau besichtigen. Die erste Fahrt mit dem „Motorrad“, das ein Versuchsträger für einen schnelllaufenden Benzinmotor war, fand am 10. November 1885 statt. Eine phänomenale Leistung auf wissenschaftlichem Gebiet gelang dem französischen Chemiker und Mikrobiologen Louis Pasteur (1822-1895). Er verabreichte im Juli jenes Jahres 1885 die erste Schutzimpfung gegen die Tollwut. Der neunjährige Junge Joseph Meister (1876-1940) war von einem tollwütigen Hund angefallen worden. Nach dem seine Wunden notdürftig versorgt worden waren, so, wie es zu jener Zeit möglich war, erfuhren die Eltern des Jungen von dem Pariser Chemiker namens Pasteur. Die Zeitungen hatten bereits über dessen erfolgreiche Tierversuche mit einer Tollwut-Schutzimpfung berichtet. Nach einer langen Reise und einer umständlichen Suche nach dem Aufenthaltsort des Chemikers, waren sie schließlich in der „École normale supérieure“ angekommen. Die Impfung, die Pasteur dem Jungen verabreichte rettete diesem das Leben. Eigentlich wäre Pasteur als Chemiker gar nicht berechtigt gewesen, die Behandlung an einem Menschen durchzuführen. Er zog Ärztekollegen hinzu, von denen einer sich dann bereit erklärte, dem Jungen die Impfung zu geben. Die Tollwut-Schutzimpfung war längst nicht Pasteurs einzige große Leistung im Kampf und zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten. Er wurde mit zahlreichen Preisen aus aller Welt geehrt und vom französischen Staat hatte er bereits 1882 eine Erhöhung seiner Leibrente auf 25.000 Francs bekommen. Die Summe entsprach etwa dem Doppelten des Gehalts eines Universitätsprofessors. Pasteur war als „Unsterblicher“ in die Académie française gewählt worden. Der triumphale Erfolg seiner Tollwut-Schutzimpfung brachte ihm 1885 eine Menge Spenden ein, mit denen die Forschungen weitergeführt werden konnten. Eine Erfindung ganz anderer Art wurde ebenfalls im Jahr 1885 vorgestellt. Der in den USA geborene britische Erfinder Hiram Maxim (1840-1916) hatte auf einer Europareise 1880 eine Ausstellung zum Thema Elektrizität in Paris besucht. Dort war ihm erzählt worden, dass man richtig viel Geld verdienen könnte, wenn man etwas erfinden würde, womit sich die Europäer gegenseitig einfacher umbringen konnten. Daraufhin war Maxim wenig später nach Großbritannien zurückgekehrt und hatte sich in London eine Werkstatt eingerichtet. Dort konstruierte er das erste wirkliche Maschinengewehr. Es wurde 1884 getestet und im Jahr 1885 vorgestellt. Seine Erfindung nutzte den Rückstoß, um die nächste Patrone zu laden. Dazu hatte er ein rauchloses Schießpulver entwickelt, das er „Maximite“ nannte und für das er 1889 ein Patent erhielt. Auch diese Erfindung überdauerte die Zeiten, wurde weiterentwickelt und zum Einsatz gebracht.
<< Das Jahr 1884

Das Jahr 1886 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1885
Im Jahre 1985
Hiram Maxim erfindet das Maschinengewehr.
4. Januar
In den USA führt Doktor William W. Grant die erste Blinddarmoperation bei der erkrankten Mary Gartside durch.
7. Januar
Die Buchdrucker gründen als erste Berufsgruppe eine Berufsgenossenschaft, die im Jahr 1949 in der gebildeten Berufsgenossenschaft Druck und Papierverarbeitung aufgeht.
15. Januar
Der US-Amerikaner Wilson Bentley macht die erste Fotografie von einer Schneeflocke.
17. Januar
In der Schlacht von Abu Klea in Sudan besiegte eine britische Armee die Anhänger des Mahdi Muhammad Ahmad.
20. Januar
Der US-Bürger LaMarcus Adna Thompson lässt die erste realisierte Achterbahn patentieren.
26. Januar
Die Mahdisten erobern die Hauptstadt Khartum, wobei Gouverneur Gordon Pascha getötet wird.
Im Februar
Der Bismarck-Archipel wird deutsche Kolonie.
Philipp III. Krementz wird Erzbischof von Köln.
Pastor Friedrich von Bodelschwingh gründet die erste Bausparkasse in Deutschland.
7. Februar
Der Geestemünder Fischgroßhändler Friedrich Busse stellt in seinem Unternehmen den ersten deutschen Fischdampfer Sagitta in Dienst, der bald zum Trawler ausgerüstet wird. Mit dessen Fängen setzt die deutsche Hochseefischerei ein.
21. Februar
Chester A. Arthur weiht das Washington Monument ein.
26. Februar
In Berlin wird die Kongoakte von der endenden Kongokonferenz verabschiedet.
Im März
Gründung des amerikanischen Unternehmens Johnson & Johnson
Das Home Insurance Building, einer der ersten „Wolkenkratzer“ der Welt, wird in Chicago gebaut.
3. März
Die American Telephone & Telegraph Corporation (AT&T) wird gegründet.
4. März
Amtseinführung von Grover Cleveland als 22. US Präsident. er löst Chester A. Arthur ab.
11. März
In Österreich-Ungarn werden gesetzliche Arbeitsregelungen erlassen. Die maximale Arbeitszeit wird auf elf Stunden festgelegt. Verboten sind Nachtarbeit für Frauen und Jugendliche sowie Kinderarbeit.
14. März
Uraufführung der Oper István király (König Stephan) von Ferenc Erkel in Budapest
25. März
Der italienische Priester Filippo Smaldone gründet die Ordensgemeinschaft der Salesianerinnen vom Heiligsten Herzen. Sie widmet sich der Erziehung, Betreuung und Seelsorge Gehörloser.


28. April
Erstmals wird die Internationale Buddhistische Flagge anlässlich des Vesakh Tages in Colombo, Ceylon, gehisst.
17. Mai
Kaiser Wilhelm I. stellt der deutschen Neuguinea-Kompanie einen Schutzbrief aus. Später entsteht hieraus die Kolonie Deutsch-Neu-Guinea.
17. September
Der osmanische Generalgouverneur von Ostrumelien, Gavril Pascha, wird durch einen Offiziersputsch gestürzt. Das Land erklärt die sofortige Vereinigung mit dem Fürstentum Bulgarien unter Fürst Alexander von Battenberg.
15. Oktober
Die Marshallinseln erhalten den Status eines Deutschen Schutzgebietes.
22. Oktober
Im Streit zwischen Deutschland und Spanien um die Oberhoheit über die Karolinen entscheidet der einvernehmlich als Schiedsrichter fungierende Papst Leo XIII. zu Gunsten Spaniens.
5. November
Der Ort Finschhafen auf Neuguinea wird gegründet, Verwaltungszentrum der deutschen Kolonie Kaiser-Wilhelms-Land.
13. November
Der serbische König Milan Obrenović erklärt Bulgarien wegen dessen Vereinigung mit Ostrumelien den Krieg. Er kann sich auf die Duldung des Waffengangs durch Österreich-Ungarn verlassen.
16. November
Im dritten Britisch-Birmanischen Krieg erobern die Briten die Stadt Mandalay und nehmen König Thibaw in Gefangenschaft.
25. November
Nach dem Tod des spanischen Königs Alfons XII. wechselt die Regentschaft auf seine schwangere Ehefrau Maria Christina von Österreich. Die Königin bleibt im Amt, bis 1902 ihr gemeinsamer Sohn Alfons die Macht übernehmen kann.
25. November
In der Provinz Alberta wird mit dem Banff-Nationalpark das erste derartige Schutzgebiet in Kanada gegründet.
22. Dezember
Itō Hirobumi, ein Samurai, wird erster Premierminister in Japan.
22. Dezember
Papst Leo XIII veröffentlicht die Enzyklika Quod auctoritate.
Im August
In Indien wird der Indische Nationalkongress in Pune von Hindus und Moslems gemeinsam gegründet.


23. April
Honeywell wird von Albert Butz, Sohn Schweizer Einwanderer, als Butz Thermo-Electric Regulator Co. in Minneapolis gegründet.
18. Mai
Die Bank of Japan gibt ihre ersten Banknoten aus.
29. August
Gottlieb Daimler erhält ein Patent auf seinen „Reitwagen“, den Prototyp für das Motorrad. Er entwickelte das Fahrzeug mit seitlichen Stützrädern zusammen mit Wilhelm Maybach.
4. September
In New York City wird eine Cafeteria als weltweit erstes Selbstbedienungsrestaurant geöffnet.
Im Oktober
Albert Boehringer gründet Boehringer Ingelheim.
Im Juni
Gründung der Leipziger Baumwollspinnerei
5. Mai
Für die Erfindung des Rollfilms erhält George Eastman ein US-Patent.
2. Juni
Der Astronom Lewis A. Swift entdeckt im Sternbild Drache die 279 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie NGC 6622.
2. Juni
Der Astronom Edward D. Swift sichtet im Sternbild Drache die Galaxie NGC 6621.
20. August
Der Astronom Ernst Hartwig beobachtet am estnischen Tartu Observatoorium die Supernova S Andromedae (SN 1885A) im Andromedanebel.
6. September
Lewis A. Swift bemerkt im Sternbild Andromeda die Galaxie NGC 389.
7. September
Lewis A. Swift entdeckt im Sternbild Andromeda die drei Galaxien NGC 48, NGC 49 und NGC 51.
14. September
Im Sternbild Kepheus fällt Lewis A. Swift die Galaxie NGC 6951 auf.
17. September
Lewis A. Swift nimmt im Sternbild Andromeda die Galaxien NGC 112 und NGC 262 wahr.
20. September
Lewis A. Swift findet im Sternbild Andromeda die vermeintlich neue Galaxie NGC 21. Doch später stellt sich heraus, dass bereits der Astronom Wilhelm Herschel das Himmelsobjekt im Jahr 1790 beobachtet hat.
23. September
Der österreichische Chemiker Carl Auer von Welsbach patentiert den Glühstrumpf in Deutschland unter dem Namen Auer-Glühstrumpf.
1. Oktober
Lewis A. Swift beobachtet im Sternbild Andromeda die Galaxie mit der späteren Bezeichnung NGC 317B.
14. Oktober
Johannes Ranke gründet in München die Prähistorische Sammlung
7. November
In Craigellachie (British Columbia) wird der Bau der ersten kanadischen Pazifik-Eisenbahnlinie mit der feierlichen Eröffnung abgeschlossen.
10. November
Erste Fahrt eines Motorrads, gebaut von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach.
10. November
Lewis A. Swift entdeckt im Sternbild Walfisch die Galaxie NGC 353 und im Sternbild Fische die Galaxie NGC 100.
Im September
12. Weltausstellung in Antwerpen, Belgien
Im April
Ernst Mach macht Schallwellen sichtbar.
Im Mai
Erfindung des Schrägwalzverfahrens durch Reinhard und Max Mannesmann
Im April
Johann Jakob Balmer veröffentlicht seine empirische Formel zu den möglichen Frequenzen des Wasserstoffspektrums

28. März
Uraufführung der Operette Don Cesar von Rudolf Dellinger am Carl-Schultze-Theater in Hamburg
5. April
Uraufführung der Oper Noé von Georges Bizet in Karlsruhe
25. Oktober
Uraufführung der 4. Sinfonie in e-Moll op.98 von Johannes Brahms mit der Meininger Hofkapelle in Meiningen
30. November
Uraufführung der Oper Le Cid von Jules Massenet an der Grand Opéra Paris
Im April
Vincent van Gogh malt Die Kartoffelesser.
5. Oktober
In Hagen in Westfalen gründet Arnold Bovet den ersten Blaukreuz-Verein in Deutschland.