Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1712
1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719
Das geschah 1712
1712 wird Sankt Petersburg anstelle Moskaus Hauptstadt des russischen Zarenreichs und sollte dies auch bis 1922 bleiben, als es wiederum von Moskau beerbt wurde.
Einen kuriosen Tag gab es mit dem 30.2.1712 in Schweden. Hier hatte man sich wenige Jahre zuvor dazu entschieden zum gregorianischen Kalender zu wechseln, diese Entscheidung aber schon bald wieder Rückgängig gemacht. Da man in der Zwischenzeit dem, nun wieder geltenden, julianischen Kalender jedoch einen Tag hinterher war, musste dieser Tag wieder aufgeholt werden um die Kommunikation mit den anderen Staaten zu erleichtern. König Karl XII. entschied daher, dem Jahre 1712 neben dem Schalttag 29.Februar in Schweden auch noch den 30.2 hinzuzufügen. Thomas Newcomen erfand die atmosphärische Dampfmaschine zur Wasserhaltung in Bergwerken, welche den bisherigen Dampfmaschinen zum Abpumpen des Grundwassers deutlich überlegen war. Im Januar des Jahres begann in Utrecht eine Konferenz der europäischen Mächte, die den spanischen Erbfolgekrieg beenden sollte.
<< Das war 1711

Das war 1713 >>

Friedrich II., der spätere König von Preußen wird in Berlin geboren
29. Januar
In Utrecht beginnt ein Kongress europäischer Mächte mit dem Ziel, den Spanischen Erbfolgekrieg zu beenden. Der Friede von Utrecht wird als Ergebnis am 11. April des Folgejahres geschlossen, doch von Kaiser Karl VI. nicht akzeptiert.
Im Februar
Schweden hat in diesem Jahr einen 30. Februar.
15. Februar
Zar Peter der Große befiehlt in einem Erlass, in Tula eine Fabrik zu errichten, die als Tulski Oruscheiny Sawod mit der Herstellung von Waffen die Zeiten überdauert.
Im März
Sankt Petersburg wird offiziell zur russischen Hauptstadt erklärt.
26. Mai
Schlacht bei Fischbach zwischen reformierten Bernern und katholischen Innerschweizern
Im Juni
Thomas Newcomen entwickelt eine so genannte atmosphärische Dampfmaschine.
Im Mai Entwicklung des Beleuchtungsspiegels in der Mikroskopie durch Christian Gottlieb Hertel in Halle
24. Juli
Bei Denain siegt Frankreich über die Truppen der Haager Großen Allianz.
10. August
Die erlassene Allgemeine preußische Postordnung droht jedem Postbeamten bei Verletzung des Briefgeheimnisses die Dienstentlassung und die strafrechtliche Ahndung als Meineidiger an.
11. August
Im Frieden von Aarau gewinnen nach dem Toggenburgerkrieg die protestantischen Kantone, namentlich Zürich und Bern, anstelle der katholischen Orte das Übergewicht in der Gemeinen Herrschaft.
24. September
Der Bildhauer François Dumont wird mit seiner Aufnahmearbeit Titan foudroyé - Der vom Blitz zerschmetterte Titan in den Kreis der Académie Royale aufgenommen.
5. November
Spaniens Regent Philipp V. verzichtet für sich und seine Nachkommen auf Thronansprüche in Frankreich. Das ermöglicht im Spanischen Erbfolgekrieg einen Waffenstillstand mit England und der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande.
22. November
Uraufführung der Oper Il Pastor fido (Der treue Hirte) von Georg Friedrich Händel am Queen's Theatre in London
20. Dezember
Die Schlacht bei Gadebusch sieht die Schweden im Großen Nordischen Krieg als Sieger über verbündete dänisch-sächsische Truppen.