Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1717
1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719
Das geschah 1717
In England kommt es im Juni 1717 zur Gründung der ersten Großloge, der „Vereinigten Großloge von England“, die erstmals mehrere Freimaurerlogen unter einem Dachverband zusammenführte.
Am 15.August kam es im Vertrag von Amsterdam zwischen Preußen, Frankreich und Russland zu einer gegenseitigen Anerkennung ihrer Besitztümer. Einen Monat später, genauer am 28.September 1717 führte der preußische König Friedrich Wilhelm I. die allgemeine Schulpflicht für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren ein. Die in der sogenannten Principia regulativa formulierte Schulpflicht galt aber zunächst nur für Norddeutschland.
Das Jahr endete auf deutschsprachigem Territorium mit einer schweren Katastrophe. Die schwere Sturmflut vom 25./26.Dezember 1717, die sogenannte Weihnachtsflut, forderte an der deutschen Nordseeküste über 11.000 Menschenleben.
<< Das war 1716

Das war 1718 >>

1. Februar
Der Stumme Sejm von 1717 beendet formell den Aufstand der Konföderation von Tarnogród 1715–1716, die unter russischem Einfluss stand, gegen den polnisch-litauischen König August II.
Im April
Peter I. von Russland geht auf eine zweite Europareise.
Im April
In London eröffnet Thomas Twining den ersten Teeladen.
4. April
Die Oper Tito Manlio von Attilio Ariosti wird am King's Theatre in London uraufgeführt.
26. April
In den USA geht das Piratenschiff Whydah von Black Sam nahe Cape Cod mit dem größten Piratenschatz unter. 144 Menschen der Besatzung sterben. Neun Mann überleben, sechs später als Seeräuber gehängt.
Im Mai

António de Albuquerque Coelho wird Gouverneur von Macau in Asien.

29. Mai
In Südamerika wird das spanische Königreich Neugranada gegründet
24. Juni
Die erste Großloge von England wird durch die vier alten Freimaurerlogen gegründet.
17. Juli
Die Suite Wassermusik von Georg Friedrich Händel wird auf der Themse in London aufgeführt.
15. August
Im Vertrag von Amsterdam bestätigen Preußen, Russland und Frankreich ihren Besitzstand.
22. August
Die Eroberung der osmanisch beherrschten Festung Belgrad durch Prinz Eugen von Savoyen und seine Armee unter anderem mit Hilfe des „Mörsers von Belgrad“ beeindruckt einen Zeitgenossen so sehr, dass er das im zum Volkslied mutierenden Prinz Eugen, der edle Ritter späteren Generationen überliefert.
28. September
König Friedrich Wilhelm I. führt in Preußen die Schulpflicht für Kinder von fünf bis zwölf Jahren ein.
Im Oktober

Johann Sebastian Bach wird Kammermusikdirektor und Kapellmeister in der Stadt Köthen.
4. November
Die Oper Trajanus von Reinhard Keiser wird am Theater am Gänsemarkt in Hamburg uraufgeführt
30. November
In Asien gelingt es durch Verrat dass die Dsungaren ins tibetanische Lhasa einzudringen und dort schrecklich zu wüten. Die Tibeter bitten Chinas Kaiser Kangxi um Beistand gegen den Volksstamm.
28. Dezember
24. Dezember
Die sogenannte Weihnachtsflut wütet an der deutschen Nordseeküste und fordert 11.500 Tote
Die Oper Jobates und Bellerophon von Reinhard Keiser wird am Theater am Gänsemarkt in Hamburg zum ersten Mal aufgeführt.

 


 

privacy policy