Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1711
1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719
Das geschah 1711 Chronik
Das Jahr 1711 stand ganz im Zeichen der Krönung Karl des VI. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Unter seiner Herrschaft sollte das Habsburgerreich seine größte Ausdehnung erhalten. Er war auch als Förderer der Künste bekannt, was seine Regierungszeit zu einem der Höhepunkte der deutschen Barock-Kunst werden ließ. Auf dem Gebiet der Technik gelang des Johann Justus Partels den ersten Ventilator zu erbauen.
In Nordamerika scheiterte der britische Versuch die Hauptstadt Französisch-Kanadas, Quebec, anzugreifen am schlechten Wetter und der Unkenntnis über die Gegebenheiten.
<< Das war 1710

Das war 1712 >>

Im Jahre 1711
Der Speyerer Kaufmann Johann Seeger Ruland entdeckt in einem aufgelassenen Weinberg, den er als Garten neu erworbenen hatte, eine Weinrebe, die ihm unbekannt war. Diese Rebe war jedoch identisch mit der aus dem Burgund stammenden Rebe „Pinot gris“. Die vermeintlich unbekannte Rebe wurde von Ruland vermarktet. Er gab ihr seinen Namen. Heute sind die badischen Winzer zu dieser Ursprünglichkeit zurückgekehrt. Rulands „Entdeckung“ wurde trocken ausgebaut und kam wieder als „Ruländer“ auf den Markt und zwar als eine Variante des „Grauburgunders“ oder auch „Grauer Burgunder“. So blieb der Name „Ruländer“ vor allem den lieblichen Weinen der Ruländer-Rebe erhalten.
Auf der Suche nach Gold entdeckt der griechische Arzt Eirini d’Eyrinys in Val de Travers ein Asphaltvorkommen, das als erstes in Europa ab 1714 für medizinische Zwecke genutzt wird.
Durch Übernahme der Handelskompanie in staatlichen Besitz durch den König Friedrich I., hört nach fast dreißig Jahren die Brandenburgisch-Afrikanische Compagnie auf zu bestehen. In den nächsten zwei Jahrzehnten konzentrierte sich der nachfolgende preußische König nur noch auf die Liquidation der Besitztümer und des Inventars der Kompanie.
6. Januar
Karl Joseph von Lothringen wird Erzbischof von Trier und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Johann Hugo von Orsbeck
19. Januar
Die Königlich Preußische Sozietät der Wissenschaften übergibt auf ihrer ersten feierlichen Versammlung die fertiggestellte Berliner Sternwarte.
9. Februar
Uraufführung der Oper Henrico IV. von Johann Mattheson in Hamburg
24. Februar
Uraufführung der Oper Rinaldo von Georg Friedrich Händel am Queen's Theatre in London
25. Februar
Kriegserklärung zwischen Russland und der Türkei
17. April
Thronwechsel in Österreich. Nach dem Tod von Kaiser Joseph I. wird sein Bruder Karl VI. zu seinem Nachfolger. Dieser Thronwechsel ist einer der Ursachen für den Rückzug Englands aus dem Spanischen Erbfolgekrieg.
12. Juli
Die Niederlage in der Schlacht von Stănileşti am Pruth der Russen und der mit ihnen verbündeten Moldawier gegen die Türken leitet das Ende der kurzen Herrschaft des moldawischen Fürsten Dimitrie Cantemir ein.
23. Juli
Der Frieden vom Pruth beendet den 4. russischen Türkenkrieg
22. August
Ein groß angelegter britischer Angriff auf Québec, die Hauptstadt von Französisch-Kanada, muss abgebrochen werden, nachdem im Sankt-Lorenz-Strom acht Truppentransporter aufgrund schlechten Wetters und mangelhafter Kenntnisse des Fahrwassers stranden und 884 Soldaten und Seeleute ertrinken.
21. September
Piraten im Dienste Frankreichs erobern unter ihrem Anführer René Duguay-Trouin die reiche Festung und Hafenstadt Rio de Janeiro und ziehen mit großer Beute wieder ab.
22. September
Der Indianerstamm der Tuscarora beginnt einen Krieg gegen europäische Siedler in North Carolina, der sich über mehr als drei Jahre hinziehen wird
12. Oktober
Karl VI. wird in Frankfurt am Main zum deutschen Kaiser gewählt.
25. Oktober:
Der russische Zarewitsch Alexei von Russland heiratet Charlotte Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel


 

Share
Popular Pages