Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1715
1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719
Das geschah 1715
Am 1.September 1715 starb der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. im Alter von 76 Jahren nach über 60-jähriger Regierungszeit. Sein Nachfolger wurde der fünfjährige Ludwig XV. der aufgrund seines zu jungen Alters die Macht aber zunächst auf seinen Vormund Philippe II. Charles de Bourbon, duc d'Orléans übertragen musste. Unter Philippe entwickelt sich Frankreich bis zum Abtreten seiner Regentschaft im Jahre 1723 zu einer liberalen Monarchie und zu einem Förderer der Kunst, im Speziellen des Früh-Rokoko.
Neben diesem einschneidendem Ereignis kam es 1715 zu einigen Landverschiebungen zwischen den Mächten. Deutschland eroberte von Schweden die bis heute in seinem Besitz verbliebenen Inseln Usedom, Stralsund und Rügen zurück, während. Frankreich die Insel Mauritius besetzte. In Schottland kam es am 6.Spetmeber zum ersten Jakobitenaufstand. John Erskine hisste bei Braemer erstmals die Standarte von James und sorgte mit 12.000 Hochländern für erste Achtungserfolge der Jakobiten, scheiterte aber letztendlich an der Tatsache, dass die meisten schottischen Großstädte loyal zur britischen Krone standen und Frankreich seine Unterstützung versagte. Ludwig XIV starb 1915
<< Das war 1714

Das war 1716 >>