2023
2024
2025
2026
2027
2028
2029

Putin warnt Deutschland und Frankreich

In einem Telefonat vom 28. Mai 2022 warnte der russische Präsident Putin den französischen Präsidenten Macron und Bundeskanzler Scholz vor der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine. Das berge das Risiko einer weiteren Destabilisierung der Lage und der Verschärfung der humanitären Krise. Zugleich stellte er erneut in Aussicht, die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine zu ermöglichen, wenn westliche Sanktionen gegen Russland gelockert oder aufgehoben werden. Olaf Scholz und Emmanuel Macron fordern einen Waffenstillstand in der Ukraine.
<< April 2022 | Juni 2022 >>


Wichtige Ereignisse im Mai 2022


28. Mai
Im Saarland wurde Stephan Toscani als Nachfolger von Tobias Hans zum Vorsitzenden der CDU Saar gewählt.
28. Mai
In Köln standen sich im Finale des DFB-Pokals der Frauen im Rheinenergiestadion die Mannschaften des VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam gegenüber. Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg gewannen mit einem 4:0 Sieg gegen Turbine Potsdam den DFB-Pokal zum achten Mal in Folge.
28. Mai
Wegen massiver Probleme beim Einlass hat sich der Anpfiff des Champions-League-Finales zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool am Samstag deutlich verzögert. Die Polizei setzte aufgrund der randalierenden Fans Tränengas ein. Insgesamt wurden 105 Menschen festgenommen. Die UEFA und die Polizei machten die Fans für das Chaos verantwortlich.
28. Mai
In Paris in Frankreich fand im Stade de France das Endspiel der UEFA Champions League statt. Rekordsieger Real Madrid schlug den FC Liverpool mit 1:0.
28. Mai
In Cannes in Frankreich gingen die 75. Internationalen Filmfestspiele zu Ende. Die Goldene Palme ging an „Triangle of Sadness“ von Ruben Östlund.
28. Mai
Knapp zwei Wochen nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen vereinbarten CDU und Grüne Eckpunkte für ein mögliches Regierungsbündnis. Am Sonntag entschieden die Spitzengremien über Koalitionsverhandlungen.
28. Mai
Der ukrainische Präsident Selenskyj forderte von der EU die Einstufung Russlands als Terrorstaat. Verteidigungsminister Resnikow zufolge wurden u. a. Harpoon-Antischiffsraketen aus Dänemark in die Ukraine geliefert.
28. Mai
Wegen angeblicher Missachtung maritimer Vorschriften beschlagnahmte der Iran zwei griechische Öltanker. Beobachter vermuteten einen Vergeltungsakt. Griechenland hatte zuvor einen Tanker mit iranischem Öl festgesetzt.
29. Mai
In Stuttgart ging der 102. Deutsche Katholikentag zu Ende.
29. Mai
In Kolumbien fanden Präsidentschaftswahlen statt.
29. Mai
In Nepal wurde nach einer kleinen Passagiermaschine gesucht, zu der kurz nach dem Start der Kontakt abgerissen war. Das Flugzeug war in der bei Touristen beliebten Stadt Pokhara gestartet. An Bord waren auch zwei Deutsche.
29. Mai
Der Nordosten Brasiliens litt seit Tagen unter Starkregen. Laut der örtlichen Behörden kamen mehr als 30 Menschen durch Erdrutsche und Hochwasser ums Leben. Experten warnten, dass die Lage sich noch verschlimmern könnte.
29. Mai
Ägypten erteilte Siemens einen Milliarden-Auftrag. Siemens sollte mit Partnern in Ägypten das sechstgrößte Schnellzugsystem der Welt bauen. Siemens sollte für 8,1 Milliarden Euro Schienentechnik und Dutzende Züge liefern.
29. Mai
In Burkina Faso schlugen Hilfsorganisationen Alarm. Unbekannte Täter sollten dort Wasseranlagen sabotieren, Wasserstellen gezielt verunreinigen und Transporte attackieren. Mehr als eine Viertelmillion Menschen seien Opfer eines „Wasserkrieges“.
29. Mai
In Burkina Faso schlugen Hilfsorganisationen Alarm. Unbekannte Täter sollten dort Wasseranlagen sabotieren, Wasserstellen gezielt verunreinigen und Transporte attackieren. Mehr als eine Viertelmillion Menschen seinen Opfer eines „Wasserkrieges“.
29. Mai
In Nordrhein-Westfalen stimmten die Spitzengremien von CDU und den Grünen für Koalitionsverhandlungen..
30. Mai
Bei der Präsidentschaftswahl in Kolumbien gewinnt Linkskandidat Gustavo Petro die erste Wahlrunde. Laut dem vorläufigen Ergebnis kam er auf 40,3 Prozent der Stimmen, der unabhängige Unternehmer Rodolfo Hernandez landete mit 28,1 Prozent auf dem zweiten Platz und der Vertreter der traditionellen Rechten, Federico Gutierrez, mit 23,9 Prozent auf dem dritten Platz.
30. Mai
Nach dem Flugzeugabsturz in Nepal wurden nach Behördenangaben bisher 20 Leichen geborgen. Unter den 22 Insassen an Bord waren auch zwei deutsche Passagiere.
30. Mai
Der Orca, der sich in die französische Seine verirrt hatte, ist tot. Schiffer fanden ihn im Fluss treibend. Er sollte obduziert werden, um mehr über eine vermutete Erkrankung und die Todesursache zu erfahren.
30. Mai
Die Verbraucherpreise stiegen immer schneller. Vor allem wegen der teuren Energie lag die Teuerung inzwischen nur noch knapp unter acht Prozent. Experten erwarteten auch im Sommer weiter hohe Inflationsraten.
30. Mai
Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann musste sich im Zusammenhang mit der Awo-Affäre vor Gericht verantworten. Das Landgericht ließ eine entsprechende Anklage zu.
30. Mai
Peking und Moskau rückten wirtschaftlich immer näher zusammen. Das Handelsvolumen hatte sich zuletzt deutlich ausgeweitet. China lieferte Kleidung, Elektrogeräte und Maschinen nach Russland, während Russland hauptsächlich Kohle, Öl und Gas lieferte.
31. Mai
Der hessische Ministerpräsident Volke Bouffier legte sein Amt nieder. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Landtagspräsident Boris Rhein gewählt. Neue Landtagspräsidentin wurde Astrid Wallmann.
31. Mai
Die EU-Staaten einigten sich bei dem geplanten Öl-Embargo gegen Russland auf einen Kompromiss. Mehr als zwei Drittel der Importe aus Russland sollten betroffen sein.
31. Mai
Die von Georgien abtrünnige Region Südossetien sagte das Referendum über einen Anschluss an Russland ab. Der neue Präsident wollte zunächst mit Moskau Gespräche führen.
31. Mai
Bisher wirkte sich der Ukraine-Krieg und die Lieferengpässe kaum auf den Arbeitsmarkt aus. Im Mai waren 50 000 Menschen weniger ohne Arbeit als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank auf 4,9 Prozent.
31. Mai
Russland lieferte kein Erdgas mehr an die Niederlande, weil diese für das Gas nicht in Rubel zahlen wollte.
31. Mai
Der CSU-Politiker Manfred Weber wurde zum neuen Vorsitzenden der Europäischen Volkspartei (EVP) gewählt. Er folgte auf den früheren EU-Ratspräsidenten Tusk.
31. Mai
100 Milliarden Euro sollte die Bundeswehr als Sondervermögen bekommen. Damit sollte die Bundeswehr neu ausgerüstet werden. Größter Nutznießer des Vermögens dürfte die Luftwaffe werden.
31. Mai
Der russische Staatskonzern Gazprom kündigte an, dass ab Mittwoch Dänemark und Shell nicht mehr mit russischem Gas beliefert werden sollten.

Schlagzeilen Juni 2022 >>


Werbung