Februar 2022 Olympischen Spiele von Peking
-->
 
2023
2024
2025
2026
2027
2028
2029

Februar 2022 - Olympischen Spiele von Peking

Am Freitag den 4. Januar 2022 starteten in Peking die XXIV. Olympische Winterspiele mit der Eröffnungsfeier. Während Russlands Präsident Putin zur Eröffnung der Winterspiele nach Peking reiste, wurden die Spiele von zahlreichen Ländern und deren Vertreter  boykottiert. Die Gründe waren vielfältig. Von der  Unterdrückung und Zwangssinisierung der Uiguren oder wegen Aussetzung von Handelsbeziehungen seitens China. Bis zur Schlussfeier am Sonntag, 20. Februar 2022 wurden insgesamt 109 Goldmedaillen in 15 Sportarten verliehen. Sarah Buchholzer
<< Januar 2022 | März 2022 >>


Wichtige Ereignisse im Februar 2022


1. Februar
In Stuttgart firmierte sich die Daimler AG nach Abspaltung der Nutzfahrzeugsparte in Mercedes-Benz Group AG um.
1. Februar
In China folgt mit dem Neujahrsfest auf das Jahr des Metall-Büffels das Jahr des Wasser-Tigers.
1. Februar
Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete einstimmig eine Resolution zur Verlängerung der Mission in Libyen um drei Monate bis zum 30. April 2022.
1. Februar
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump kündigte an, dass, sollte er wieder Präsident werden, die Angreifer auf das Capitol fair zu behandeln, sprich zu begnadigen. Er stellte die Gerichtsurteile und damit auch die Demokratie infrage.
1. Februar
Die 7-Tage-Inzidenz für Corona-Neuinfektionen hat mit 1206,2 einen neuen Höchstwert erreicht. Die Gesundheitsämter meldeten 162 613 Neuinfektionen.
1. Februar
Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich weiter erholt. Saisonbedingt stieg die Zahl der Arbeitslosen im Januar zwar um 133 000 auf 2,462 Millionen. Das sind aber nur noch 37 000 mehr als zu Beginn der Pandemie im Januar 2020.
1. Februar
Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Polizeibeamte im Landkreis Kusel, befinden sich die zwei Verdächtigen in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ einen Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes. Die Ermittler gehen von Wilderei als Tatmotiv aus.
2. Februar
Nach Angaben von Diplomaten beantragten die SA eine Dringlichkeitssitzung mit Hinsicht auf die Raketentests Nordkoreas. Nordkorea hat in diesem Jahr bereits sieben Tests unternommen, zuletzt mit einer atomwaffenfähigen Mittelstreckenrakete.
2. Februar
In Quito, der Hauptstadt von Ecuador, sind bei Überschwemmungen mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst.
2. Februar
Für den Flughafen Frankfurt-Hahn wurden mehrere Insolvenzverfahren eröffnet. Die Gläubiger können ihre Forderungen bis Mitte März anmelden.
2. Februar
US-Präsident Joe Biden schickte angesichts des Ukraine-Konflikts 3000 Soldaten nach Deutschland und Osteuropa. Die Truppenverlegungen seien nicht dauerhaft, so Pentagon-Sprecher Kirby.
2. Februar
Türkische Kampfflugzeuge griffen Ziele kurdischer Kämpfer im Irak und in Nordsyrien an. Laut dem türkischen Verteidigungsministerium gab es mehrere Tote. Ankara gab als Grund für die Angriffe Selbstverteidigung an.
2. Februar
Im Osten des Kongo attackierten Kämpfer der Codeco-Miliz ein Flüchtlingslager. Dabei wurden mindestens 60 Menschen getötet.
2. Februar
Das deutschsprachige Fernsehprogramm des russischen Auslandssenders RT darf in der Bundesrepublik nicht mehr gesendet werden. Laut Rundfunkkommission ZAK fehlte RT DE die erforderliche Erlaubnis.
3. Februar
Bei einer US-amerikanischen Militäroperation wurde in Atmeh in Syrien Abu Ibrahim Al-Haschimi al-Quraischi, ein Anführer des islamischen Staates getötet.
3. Februar
In Belfast trat der nordirische Co-Regierungschef Paul Givan zurück. Damit verlor auch sein Gegenüber Michelle O'Neill ihren Posten.
3. Februar
Nachdem die Ausstrahlung des russischen Auslandssenders RT-DE in Deutschland verboten wurde, entzog das Außenministerium in Moskau dem deutschen Auslandssender Deutsche Welle die Sendeerlaubnis in Russland.
3. Februar
Die 7-Tage-Inzidenz für Corona-Neuinfektionen stieg erneut auf einen Höchstwert von 1283,2. 236 120 Neuinfektionen wurden gemeldet.
3. Februar
US-Präsident Joe Biden und sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron vereinbarten eine enge Abstimmung bei der Bewältigung der Ukraine-Krise. Das betreffe sowohl die Diplomatie als auch mögliche Sanktionen gegen Russland.
3. Februar
Die Wetter- und klimabedingte Extreme sorgten in Europa immer wieder für Todesfälle und wirtschaftliche Schäden. Zwischen 1980 und 2020 lag die Schadenssummer bei rund 500 Milliarden Euro, wie eine Analyse der EU-Umweltkatastrophe zeigt.
3. Februar
Russlands Präsident Putin reiste zur Eröffnung der Winterspiele nach Peking. Er wollte von dem politischen Boykott anderer Länder nichts wissen, betonte stattdessen die gute Freundschaft zu seinem chinesischen Amtskollegen.
4. Februar
Das Finanzministerium in Oslo gab den Wechsel von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg an die Spitze der Nationalbank zum 1. Dezember 2022 bekannt.
4. Februar
Das vor der Insel Wangerooge aufgrund gelaufene Containerschiff "Mumbai Maersk" wurde nach zwei Tagen freigeschleppt.
4. Februar
Im Nationalstadion in Peking fand die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele statt.
4. Februar
In Podgorica in Montenegro wurde die Regierung von Premierminister Zdravko Krivokapic durch ein Misstrauensvotum gestürzt.
4. Februar
In Lima in Peru wurde Premierminister Hector Valer nach nur drei Tagen im Amt entlassen.
4. Februar
In Kusel fand eine Trauerfeier für die zwei durch Schüsse getöteten Polizeibeamten statt. An der Trauerfeier nahm auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer teil. Im ganzen Land fand eine Schweigeminute statt.
4. Februar
Bei einem Gespräch zwischen Russlands Präsident Wladimir Putin und Chinas Staatspräsident Xi Jinping unterstützte China die russischen Forderungen nach Sicherheitsgarantien. Beide Länder verlangten ein Ende der NATO-Osterweiterung.
4. Februar
In Tirol in Österreich wurden bei einer Lawine fünf Menschen getötet. Zur selben Zeit wurden im Skiort Sölden fünf Wintersportler von einer Lawine verschüttet. Sie konnten gerettet werden.
4. Februar
Islands Regierung kündigte an, den Walfang ab 2024 nicht mehr weiter zu genehmigen. Grund dafür war die mangelnde Nachfrage von Hauptabnehmer Japan.
5. Februar
Bundeskanzler Olaf Scholz stand unter Kritik. Seine Gegner aus der Opposition warfen ihm mangelnde Führung und schlechte Kommunikation vor. Auch seine Umfragewerte gingen zurück.
5. Februar
In Essen feierte das Museum Folkwang sein 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum war die Schau "Renoir, Monet, Gauguin – Bilder einer fließenden Welt" zu sehen. Erstmals traf die Sammlung Osthaus auf die Sammlung des Japaners Köjiro Matsukata, die normalerweise im National Museum of Western Art in Tokio zu sehen ist.
5. Februar
Am Flughafen in Jasionka kamen erste US-Soldaten zur NATO-Verstärkung im Ukraine-Konflikt an. Die USA wollten insgesamt 1700 Soldaten nach Polen entsenden und weitere 300 nach Deutschland.
5. Februar
In Frankfurt am Main ging die dritte Versammlung des Synodalen Weges zu Ende. Der Synodale Weg plante zahlreiche tiefgreifende Reformen in der katholischen Kirche. Priester sollten nicht mehr zölibatär leben müssen, Frauen sollten Priesterinnen werden können und Homosexualität ist keine Sünde. Papiere mit Forderungen wurden mit Mehrheiten von rund 80 Prozent verabschiedet.
5. Februar
In Marokko gelang es Rettungskräften nach vier Tagen zu einem Jungen vorzudringen, der in einem ausgetrockneten Brunnen feststeckte. Das Kind konnte jedoch nur noch tot geborgen werden.
6. Februar
In Costa Rica fanden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt.
6. Februar
In Großbritannien feierte Königin Elisabeth II. Ihr 70. Thronjubiläum.
6. Februar
Auf Madagaskar richtet der Zyklon "Batsirai" schwere Schäden an. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 235 km/h traf er auf die Ostküste Madagaskars. Mindestens zehn Menschen kamen ums Leben. Zahlreiche Häuser wurden zerstört, Strommasten und Bäume knickten um. Das gesamte Ausmaß der Zerstörung war noch nicht absehbar.
6. Februar
In den USA wurde einem Menschen ein Schweineherz eingepflanzt. Einen Monat danach geht es ihm noch gut.
6. Februar
Im Siegerland bei Wilnsdorf in Nordrhein-Westfalen wurde die Autobahnbrücke Rinsdorf auf der A-45 gesprengt. Noch nie wurde in Deutschland eine so hohe Brücke gesprengt. 120 Kilogramm Sprengstoff wurden dafür benötigt, die 500 Meter lange und 70 Meter hohe marode Talbrücke zu sprengen.
6. Februar
Bundeskanzler Olaf Scholz reiste zu einem Besuch in die USA. Nach Vorwürfen, dass Deutschland im Ukraine-Konflikt kein zuverlässiger Partner der USA und der NATO sei, wollte er den US-Präsidenten vom Gegenteil überzeugen. si7xzx9x

weitere Nachrichten 2022 >>


Werbung