Dezember 1999 - Verheerende Erdrutsche in Venezuela

Kalender Dezember 1999
In der Küstenregion von Venezuela kam es am 15. Dezember 1999 zu katastrophalen Erdrutschen nach wochenlangen, sehr intensiven Regenfällen. Mehrere Ortschaften waren in dem vor Caracas gelegenen Bundesstaat Vargas zum Teil unter Schlamm- und Geröllmassen begraben worden. Die Anzahl der Todesopfer wurde auf bis zu 50.000 Menschen geschätzt. Mehr als 200.000 Menschen verloren ihr Obdach. Am 30 Dezember trat  in Venezuela eine neue Verfassung in Kraft.
<< November 1999   |   Januar 2000 >>

Wichtige Ereignisse im Dezember 1999

1. Dezember
Nordirland 1999 – Seine Autonomie erhielt Nordirland zurück nach 27 Jahren britischer Herrschaft.
2. Dezember
Mit den Stimmen aller Fraktionen billigte der Bundestag die Einsetzung des Untersuchungsausschusses „Parteispenden und Waffenhandel“.
3. Dezember
In Spanien demonstrierten Zehntausende gegen den von der baskischen Untergrundorganisation ETA nach 14 Monaten Feuerpause angedrohten neuen Terror.
4. Dezember
Boxen 1999 – In der Stadion-Sporthalle in Hannover (Niedersachsen) gewann Wladimir Klitschko seinen Boxkampf durch K. o. gegen Lajos Erös.
5. Dezember
Zwei Monate nach der österreichischen Parlamentswahl kündigte die konservative Österreichische Volkspartei (ÖVP) Koalitionsverhandlungen mit den Sozialdemokraten von Bundeskanzler Viktor Klima an.
6. Dezember
Der australische Medienunternehmer Rupert Murdoch stieg ins deutsche Bezahlfernsehen ein. Seine Pay-TV-Gruppe Britisch Sky Broadcasting Group (BSkyB) kaufte für 2,9 Milliarden DM 24 Prozent der Münchener Pay-TV-Holdng mit dem Abo-Sender Premiere World von Leo Kirch.
7. Dezember
BRD 1999 – Als Parteivorsitzender beim Bundesparteitag bestätigten die Genossen Gerhard Schröder mit 86,3 Prozent im Amt.
8. Dezember
Kroatien 1999 – In Zagreb starb der Staatspräsident Franjo Tudjman.
9. Dezember

Snowboard 1999 – Den Air & Style Contest gewann als erster Österreicher Stefan Gimpl. Infolge einer Massendrängelei kamen bei der Veranstaltung 5 Menschen ums Leben.
10. Dezember
EU/Bulgarien 1999 – In Helsinki (Finnland) fasste der Europarat über die EU-Beitrittsverhandlungen mit Bulgarien einen Beschluss.
10. Dezember
Albanien 1999 – In Albanien wurde die Todesstrafe für verfassungswidrig vom Verfassungsgericht erklärt.
10. Dezember
Neuseeland 1999 – Premierministerin in Neuseeland wurde Helen Clark.
11. Dezember
Türkei 1999 – Den Antrag auf Beitritt zur EU stellte die Türkei.
11. Dezember
Boxen 1999 – In der Sporthalle Hamburg gewann Vitali Klitschko seinen Boxkampf durch technischen K. o. gegen Obed Sullivan.
11. Dezember
Sport 1999 – Der BBC Sports Personality of the Year Coach Award wurde erstmals vergeben.
12. Dezember
Aserbaidschan 1999 – In Aserbaidschan fanden die ersten Kommunalwahlen statt.
13. Dezember
Der kroatische Präsident Franjo Tudjman, der am 10. Dezember verstorben war, wurde in Zagreb beigesetzt. Es waren keine prominenten Trauergäste aus der Europäischen Union anwesend. Westliche Staaten ließen sich durch ihre Botschafter vertreten.
14. Dezember
EU/Ukraine 1999 – Es kam zur Unterzeichnung des Abkommens „Gemeinsame Strategie EU-Ukraine“ zwischen der Europäischen Union und der Ukraine.
15. Dezember
Israel/Syrien 1999 – Nach 4 Jahren wurden wieder Friedensverhandlungen aufgenommen zwischen Israel und Syrien.
16. Dezember
Der ehemalige CDU-Vorsitzende Helmut Kohl gab zu, das Parteiengesetz umgangen zu haben. Zwischen 1993 und 1998 hatte er bis zu 2 Millionen DM an Spenden, die nicht im Rechenschaftsbericht der Partei aufgeführt wurden, in bar angenommen, erklärte er in einem Fernsehinterview. Kohl weigerte sich aber, die Namen der Spender preiszugeben.
17. Dezember
Den Zwangsarbeitern aus der NS-Zeit wurde eine Entschädigung von 10 Milliarden DM von Deutschland zugesprochen.
18. Dezember
Drei Tage vor der Präsidentschaftswahl in Sri Lanka entging die Amtsinhaberin Chandrika Kumaratunga nur knapp einem Mordanschlag. Bei der Explosion in Colombo kamen 21 Menschen ums Leben. Die Polizei hielt Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) verantwortlich für den Anschlag.
19. Dezember
Mazedonien 1999 – Staatspräsident in Mazedonien wurde Boris Tajkovski.
19. Dezember
Russland 1999 – In Russland wurde eine neue Duma gewählt.
20. Dezember
China/Macau 1999 – Macau wurde an die Volksrepublik China zurückgegeben.
20. Dezember
Weltall 1999 – Zur Erforschung der Energieabstrahlung der Sonne wurde der NASA-Satellit „ACRIMSat“ gestartet.
21. Dezember
Sri Lanka 1999 – In Sri Lanka wurde erneut Chandrika Bandaranaike Kumaratunga als Staatsoberhaupt gewählt.
22. Dezember
Mit einem gezielten Todesschuss auf den Kidnapper beendete die Polizei nach 50 Stunden das Geiseldrama in der Landeszentralbank in Aachen.
23. Dezember
Côte d’Ivoire 1999 – Im westafrikanischen Staat Elfenbeinküste putschte das Militär.
24. Dezember
Islamistische Terroristen kidnappten eine indische Passagiermaschine auf dem Weg von Nepal nach Indien. Die Maschine landete am 25. Dezember auf dem Flughafen der afghanischen Stadt Kandahar.  
25. Dezember
Weltraum 1999 – Die Reparatur des Weltraumteleskops „Hubble“ war erfolgreich durchgeführt worden.
26. Dezember
Drei Orkane verursachten an diesem Tag und am 28. Dezember in Deutschland, Frankreich, Spanien und der Schweiz 100 Todesfälle. Der Orkan „Lothar“ erreichte Windgeschwindigkeiten von 215 km/h.
27. Dezember
Nach acht Tagen im All landete die US-Raumfähre Discovery wieder im Raumfahrtzentrum Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida. Die Aufgabe der sieben Astronauten war die Reparatur des Weltraum-Teleskops „Hubble“, die sie in drei Schichten erfolgreich erledigten.
28. Dezember
Bei einem neuen Lawinenabgang im Tiroler Jamtal nahe Galtür wurden neun deutsche Wintersportler getötet. Eine Frau überlebte das Unglück.
29. Dezember
Die Bonner Staatsanwaltschaft teilte Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) mit, dass ein Ermittlungsverfahren gegen Helmut Kohl wegen des Anfangsverdachts der Untreue zum Nachteil der CDU eröffnet wurde.
31. Dezember
Russland 1999 – Nach dem Rücktritt von Boris Jelzin wurde Wladimir Putin Präsident von Russland.
31. Dezember
Republik Niger 1999 – Regierungschef der Republik Niger wurde Hama Amadou.
31. Dezember
USA/Panama 1999 – Der Panamakanal, der seit seiner Fertigstellung am 15. August 1914 unter US-amerikanischer Hoheit stand, wurde von den USA an Panama übergeben. Daraufhin verließen 12.000 US-amerikanische Soldaten die Militärbasen. Sie waren einst errichtet worden zum Schutz des Kanals.

Wer hat im Dezember 1999 Geburtstag >>>


Dezember 1999 Deutschland in den Nachrichten

Sturm Lothar, der Waldmanager
St.Galler Tagblatt
Es ist der Morgen des 26. Dezember 1999. Der Orkan Lothar pfeift an diesem warmen Stephanstag mit Rekordtempo übers Land. Mit bis zu 200 .... >>>

Werbung 1999 Reklame


<< Das geschah 1989   |   Das geschah 1991 >>