Juni 1982 - Beckenbauer sagt Servus

Kalender Juni 1982
Der Fußball-„Kaiser“ Franz Beckenbauer beendete am 1. Mai 1982 seine aktive Laufbahn. Zu diesem Anlass fand ein Abschiedsspiel zwischen dem Hamburger SV, für den Franz Beckenbauer ein letztes Mal spielte, und der deutschen Nationalmannschaft statt. Bei einem Amoklauf am 24. Juni 1982 in der Innenstadt von Nürnberg tötete ein 26-Jähriger drei Ausländer und dann sich selbst. Bei dem Täter wurden Hakenkreuz-Aufkleber der US-amerikanischen „NSDAP-Auslandsorganisation“ gefunden.
<< Mai 1982   |   Juli 1982 >>

Was geschah im Juni 1982

1. Juni
In Frankfurt am Main, Gelnhausen, Hanau und Bamberg fanden Sprengstoffanschläge auf Einrichtungen der US-Armee statt. Dabei entstanden Sachschäden von 200.000 DM. Die linksgerichteten „Revolutionären Zellen“ bekannten sich zu den Anschlägen.
2. Juni
In Havanna, der Hauptstadt von Kuba, fand ein vier Tage dauerndes Treffen der blockfreien Staaten statt. Von den 92 Delegierten wurde der Falklandkrieg verurteilt sowie, dass die USA Partei für Großbritannien ergriffen hatte.
3. Juni
In Madrid in Spanien verurteilte der oberste Militärgerichtshof die Beteiligten an dem Putschversuch vom 23. Februar 1981 zu Haftstrafen von bis zu 30 Jahren.
4. Juni
In Versailles in Frankreich fand der achte Weltwirtschaftsgipfel der sieben wichtigsten westlichen Industrienationen statt.
5. Juni
Die CDU veranstaltete in Bonn eine Friedensdemonstration, die die enge Verbundenheit mit den USA betonen soll. Daran nahmen etwa 100.000 Menschen teil.
6. Juni

Israel 1982 – Der erste Libanonkrieg wurde durch Israel begonnen, dessen Ziel die Zerschlagung der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) war.
7. Juni
Das erste Aufwindkraftwerk der Welt zur Nutzung von Sonnenenergie nahm in Manzanares in Spanien seinen Betrieb auf. Die Anlage hatte eine vorgesehene Leistung von 50 bis 100 Kilowatt und wurde aus Mitteln des Bundesforschungsministeriums gefördert.
8. Juni
Im Nordosten von Brasilien prallte ein Verkehrsflugzeug vom Typ Boeing 727 bei tief hängenden Regenwolken gegen einen Berg. Alle 135 Insassen kamen ums Leben.
9. Juni
General Efrain Rios Montt, der Vorsitzende der Militärjunta in Guatemala, wurde zum Staatspräsidenten ernannt. Die beiden anderen Mitglieder der Junta, die am 23. März durch einen Putsch die Macht erlangt hatten, wurden vermutlich zum Rücktritt gezwungen.
10. Juni
Film 1982 – Der Regisseur und Vertreter des Neuen Deutschen Films, Rainer Werner Fassbinder starb im Alter von 37 Jahren in München.
10. Juni
NATO 1982 – Die NATO-Gipfelkonferenz fand zum ersten Mal in der bundesdeutschen Hauptstadt Bonn statt. Etwa 400.000 Menschen demonstrierten zur gleichen Zeit gegen eine atomare Nachrüstung und für den Frieden. Seit dem Bestehen der Bundesrepublik war dies die bisher größte Kundgebung.
11. Juni
USA/West-Berlin 1982 – Der 40. US-amerikanische Präsident Ronald Reagan traf in West-Berlin ein.
12. Juni
In New York protestierten mehr als eine halbe Million Menschen gegen Atomwaffen. Es war die größte politische Demonstration in der Geschichte der USA.
13. Juni
König Chalid, Ibn Abd Al Asis Ibn Saud, von Saudi-Arabien starb in Taif mit 69 Jahren an Herzversagen. Sein Nachfolger wurde Kronprinz Fahd, Ibn Abd Al Asis.
14. Juni
Der Falklandkrieg endete mit der Kapitulation der argentinischen Truppen.
15. Juni
Bei einer Sondersitzung der Vereinten Nationen in New York erklärte Andrei Gromyko, der Außenminister der UdSSR, dass sein Land in einem Konfliktfall nicht als erstes Atomwaffen einsetzen werden.
16. Juni
Bei Mordanschlägen wurden in Rom zwei Palästinenser getötet. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Am selben Abend demonstrierten etwa 10.000 Menschen in Rom, um ihre Solidarität mit den Palästinensern zu zeigen und forderten den sofortigen Abzug aller israelischen Truppen aus dem Libanon.
17. Juni
General Leopoldo Fortunato Galtieri, der Staatspräsident Argentiniens, trat wegen der Niederlage im Falklandkrieg zurück.
18. Juni
Film 1982 – In Wien starb der deutsch-österreichische Schauspieler Curd Jürgens an Multiorganversagen.
19. Juni
In Kassel wurde die Documenta 7, eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst, eröffnet.
20. Juni
Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans triumphiert der Automobilhersteller Porsche. Auf dem erstmals eingesetzten Prototyp 956 C mit einer Rekord-Durchschnittsgeschwindigkeit von 204,1 km/h gewannen die Fahrer Jacky Ickx aus Belgien und Derek Ball aus Großbritannien. Auch Platz 2 und 3 werden von Teams im Porsche 956 belegt.
21. Juni
Ein Gericht in Washington erklärte den 27-jährigen John Hinckley, der am 30. März 1981 US-Präsident Ronald Reagan und drei seiner Begleiter durch Schüsse verletzt hatte, für unzurechnungsfähig. Er wurde daraufhin in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.
22. Juni
Die Wirtschaftssanktionen, die wegen des Falklandkrieges gegen Argentinien verhängt worden waren, wurden von den Außenministern der Europäischen Gemeinschaft aufgehoben, nachdem der Konflikt beendet wurde.
23. Juni
Zum Ende der Tagung des Zentralkomitees der SED in Ost Berlin gab SED-Generalsekretär Erich Honecker zu, dass sein Land mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen habe. Die Presse berichtete, dass es in der DDR schwere Engpässe bei der Fleischversorgung gab.
25. Juni
Alexander Haig, der Außenminister der USA, trat nach anderthalbjähriger Amtszeit zurück. George Shultz wurde sein Nachfolger.
26. Juni
In Nürnberg fand der Bundesparteitag der NPD statt. Die Delegierten forderten einen „sofortigen Ausländerstopp“ und verabschiedeten ein Manifest mit dem Titel „Deutschlands Wiedergeburt“. Vor dem Sitzungsgebäude fand eine Demonstration von etwa 1000 Menschen statt, die das Motto „Stoppt die Neonazis“ hatte.
27. Juni
In Posen nahmen knapp 3000 Menschen an einer Gedenkfeier für die Opfer des Arbeiteraufstands vor 26 Jahren teil. 1981 hatten sich aus Anlass des Jahrestages noch rund 150.000 Menschen in Posen versammelt.
28. Juni
Südeuropa litt unter einer Hitzewelle mit Temperaturen von bis zu 48 Grad Celsius. Allein in Athen starben im Juni mehr als 40 Menschen an den Folgen der Hitze.
29. Juni
In Genf begannen die US-amerikanisch-sowjetischen Verhandlungen über eine Reduzierung der strategischen Rüstung (START).
30. Juni
Nach zweiwöchigen Gesprächen zwischen den Spitzen der sozialliberalen Koalition einigte man sich auf die Eckwerte des Haushaltes für 1983. Das Regierungsbündnis drohte während der Verhandlungen an dem Streit um Neuverschuldung und Einsparungsmöglichkeiten zu zerbrechen.

Wer hat im Juni 1982 Geburtstag >>>


Nachrichten Juni 1982 in der Presse Deutschland
Der Killer ließ die Rolex zurück
Mittelbayerische
Walter Klankermeier wurde mit einem Schuss ins Herz regelrecht hingerichtet. Das war am 14. Juni 1982. Doch bis heute fehlt vom Täter jede Spur. >>>
<< Das geschah 1981   |   Das geschah 1983 >>