Was war wann >> Sportgeschichte >> 1930-1939 >> Sportjahr 1930

 
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939

Das Sportjahr 1930 Sportchronik

Boxen
Am 12. Juni 1930 konnte Deutschland seinen ersten Box-Weltmeister im Schwergewicht bejubeln.
Im Stadion der New York Yankees konnte der aus der Uckermark stammende Max Schmeling, den US-Amerikaner Jack Sharkey unter den Augen von 80.000 begeisterten Zuschauern in der 4. Runde „besiegen“. Gegen Sharkey wurde eine Disqualifikation ausgesprochen, nachdem dieser einen Tiefschlags gegen Schmeling ausgeübt hatte. Laut damaliger Regeln Regeln führte ein solches Verhalten umgehend zum Kampfende zugunsten des Geschädigten. Max Schmeling stellt damit den ersten Disqualifikations-Sieger in der Geschichte der Boxweltmeisterschaften. Die Umstände, die dem Titelgewinn anhängen sorgten dafür, dass der Deutsche sogar mit dem Gedanken spielte den gewonnenen Meistertitel zurückzugeben. Dazu kam es letztendlich aber nicht und Max Schmeling bliebt erster deutscher Weltmeister im Schwergewicht.


Fußball
Vom 13. bis zum 30. Juli feierte die Fußball-Weltmeisterschaft in Uruguay ihr Debüt. Lediglich 13 Nationen nahmen an dem Wettbewerb teil - davon nur vier aus Europa. Deutschland verzichtete auf eine Teilnahme. Im Finale standen sich der Gastgeber Uruguay und Argentinien gegenüber. Die zwei südamerikanischen Mannschaften konnten sich jedoch nicht auf das Spielgerät einigen, weshalb in der ersten Hälfte der Partie ein Ball aus Argentinien und in der zweiten Hälfte ein Ball aus Uruguay eingesetzt wurde. Diese Entscheidung sollte eine tragende Rolle spielen. Denn während Argentinien zur Halbzeit noch 2 : 1 gegen den Favoriten führte, gelang es den Spielern von Uruguay das Spiel im zweiten Abschnitt souverän zu drehen. Mit 4 : 2 entschied die Elf aus Uruguay das Finale für sich und ging damit als erster Fußball-Weltmeister in die Chroniken ein. Aufgrund der wenigen Teilnehmer und dem geringen öffentlichen Interesse, wird das Turnier jedoch heute noch als Halbherziges angesehen. In der 23. deutschen Fußballmeisterschaft konnte Hertha BSC seinen ersten Meistertitel feiern. Der Hauptstadtverein lag im Finale gegen Holstein Kiel bereits nach zehn Minuten mit 0 : 2 zurück, konnte sich aber in einer spannenden und torreichen Partie aber am Ende knapp mit 5 : 4 durchsetzen.

Radsport und Leichtathletik
Über 4818 km hatten die Teilnehmer der 24. Tour de France in der Zeit vom 2. bis 27. Juli zurücklegen müssen. Über 21 Etappen und diverse Schikanen setzte sich hierbei André Leducq durch und ging schließlich als Turniersieger hervor. In der Leichtathletik war Deutschland in diesem Jahr besonders in der Sperrwurf-Disziplin erfolgreich. Sowohl Thea Kurze (39,01 Meter), Ellen Braumüller (40,27 Meter) und auch Elisabeth Schumann (42,32 Meter) gelang es neue Weltrekorde zu erzielen. Insgesamt ein glorreiches Jahr für die Deutschen.
<< Sportjahr 1929

Sportjahr 1931 >>



Sport 30er Jahre
1930
1931
1932
1933
1934
1935
1936
1937
1938
1939
Sport Bücher & DVD