Was war wann? 1900 >> Musikjahr 1913 musikalische Ereignisse
Musik 10er Jahre
1910
1911
1912
1913
1914
1915
1916
1917
1918
1919
Deutsche Schlager 1913

Deutsche Schlager 1920

 
1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919

Das Musikjahr 1913 Musikchronik - Arnold Schönberg schockierte sein Publikum

Arnold Schönbergs "Skandalkonzert"
Am 31. März kam es im Wiener Musikvereinssaal zum später als "Skandalkonzert 1913" bekannt gewordenem Auftritt des Dirigenten Arnold Schönbergs und seines Orchesters. Mit neuartiger Musik, bei der sich die zeitgenössischen Komponisten des "Watschenkonzerts" zum größten Teil der zweiten Wiener Schule und dem Expressionismus verschrieben hatten, schockten sie ihr Publikum und provozierten Tumulte und Ausschreitungen im Saal, so dass das Konzert vorzeitig abgebrochen werden musste.

Operette "Wie einst im Mai" (Uraufführung)
Am Berliner Theater in Berlin, wurde am 4. Oktober Walter Kollos Operette "Wie einst im Mai" uraufgeführt. Mit Kollos Kompositionen und dem Libretto von Rudolph Schanzer so wie Rudolf Bernauer versehen, enthielt die Operette insgesamt vier Bilder. Die Handlung spielte sich im Berlin des Jahres 1838, 1858 und 1888, aber auch in der Gegenwart (1913) ab. 30 Jahre später, im Jahr 1943, setzte der Sohn des Komponisten, Willy Kolle eine Neufassung des Stückes auf, in dem er sie gemeinsam mit dem Kabarettisten Walter Lieck textlich und musikalisch bearbeitet hatte. Im Jahr 2005 folgte auch eine Neufassung für das Berliner Schlossparktheater von Steven Gross und Andreas Gergen.

Operette "Polenblut" (Uraufführung)
Im Wiener Carltheater wurde am 25. Oktober Oskar Nedbals Operette "Polenblut" uraufgeführt. Leo Stein steuerte das Libretto zu Nedbals Komposition bei, bei dem er sich Alexander Puschkins "Das Fräulein als Bäuerin" zur literarischen Vorlage machte. Die Handlung spielt sich im russischen Teil Polens, vor dem Jahr 1914 ab.

Singspiel "Der Liebhaber als Arzt" (Uraufführung)
An der Dresdener Hofoper feierte Ermanno Wolf-Ferraris komische Oper "Der Liebhaber als Arzt" (Original "L 'amore medico") am 4. Dezember ihre Uraufführung. Zu dem in zwei Akten gehaltenen Singspiel, hatte Enrico Golisciani das Libretto verfasst, welches auf Moliéres gleichnamiger Komödie "L'Amour médecin" basierte. Die deutsche Bearbeitung des Singspiels, hatte Richard Batka inne. In Italien selbst, konnte die Erstaufführung der komischen Oper aber erst im Jahr 1929 (Turin) stattfinden.

Weitere Uraufführungen
Weitere musikalische Uraufführungen im Jahr 1913 waren außerdem die Uraufführung von Ernst von Dhnányis komischen Oper "Tante Simona", die am 22. Januar in der Dresdener Hofoper stattfand. Am 11. Oktober folgte Franz Lehárs Uraufführung von der Operette "Die ideale Gattin" am Wiener "Theater an der Wien". In Mailand wurde am Teatro alla Scala di Milano, Pietro Mascagnis Oper uraufgeführt, den den Namen "Parisina" trug. Außerdem feierte Leo Fall am 20. Dezember am Wiener Johann Strauß-Theater, die Uraufführung seines Operettenschwanks "Der Nachtschnellzug".
<< Musikjahr 1912

Musikjahr 1914 >>