1890 1891 1892 1893 1894 1895 1896 1897 1898 1899

Chronik 1892 - Die Rolltreppe, Sherlock Holmes, Hamburger Cholera-Epidemie

In den Vereinigten Staaten von Amerika bekam im März 1892 der Ingenieur Jesse W. Reno (1861-1947) ein Patent für seine Rolltreppe zuerkannt. Zunächst bestand seine Konstruktion nur aus einem Gummischrägband mit Holzplatten, ein schräges Endlos-Förderband. Es war nicht das erste Patent dieser Art, das in den USA vergeben worden war. Das Patent von 1859, das für eine Rolltreppe mit fahrenden Stufen vergeben worden war, war so kompliziert gewesen, dass diese Konstruktion nie gebaut wurde. Reno hatte also nun einen echten Vorläufer gebaut, den er wenige Jahre später in einem Park in Coney Island öffentlich vorführte. Ungefähr 7.500 Menschen kamen während der zweiwöchigen Zuschaustellung und alle ließen sich nach oben befördern. Zweieinhalb Meter. Das war immerhin ein Anfang. Doch Reno gilt nicht als der eigentliche Erfinder der Rolltreppe. Etwa fünf Monate nach Renos Patent bekam auch der Ingenieur George A. Wheeler im selben Jahr ein Patent auf seine Konstruktion einer Fahrtreppe. Einige Jahre später kaufte Charles D. Seeberger die Patentrechte von Wheeler. Er selbst war mit seinen eigenen Konstruktionen jedes Mal gescheitert. Nun verband er sein System mit dem von Wheeler. Als tatsächlicher Erfinder der Rolltreppe ging jedoch Wheeler in die Technik-Geschichte ein, auch wenn er seiner Idee nicht selbst zum Durchbruch verhelfen konnte. Die Rolltreppe selbst machte dann im Jahr 1900 auf der Pariser Weltausstellung Schlagzeilen, womit auch der wirtschaftliche Durchbruch der Konstruktion ins Rollen kam. In Großbritannien kam auch eine literarische Begeisterung auf, als der britische Arzt und Schriftsteller, Arthur Conan Doyle (1859-1930), einen Sammelband veröffentlichte, in dem zwölf Kurzgeschichten enthalten waren – der Detektiv Sherlock Holmes bahnte sich seinen Weg in die Welt. Die Publikation kam am 14. Oktober 1892 auf den britischen Markt und einen Tag später erschienen die Geschichten in den USA. Doyle hatte sich damit seinen Platz in der Geschichte der Kriminalliteratur für die Zukunft gesichert. Zahlreiche Verfilmungen halten den logischen Ermittler und dessen Freund und Gehilfen Dr. Watson am Leben. Heute noch. In München hatte sich im April 1892 die „Münchner Secession“ gebildet, eine Künstlervereinigung, die sich der staatlichen Bevormundung widersetzte. Als es im November desselben Jahres in Berlin zu einem Skandal wegen der Gemäldeausstellung des norwegischen Malers Edvard Munch (1863-1944) kam, gründeten die Künstler auch in Berlin eine eigene Organisation, die „Berliner Secession“. Dafür hatten die Menschen in Hamburg wohl wenig Sinn, denn das unfiltrierte Trinkwasser der Elbe und die unhygienischen Zustände in den Armenvierteln hatten für die Ausbreitung einer Cholera-Epidemie gesorgt. In jener Zeit kamen mehr als 8.600 Menschen ums Leben. Der Ausbruch jener Cholera-Epidemie war der letzte seiner Art in Deutschland. Auch Werner von Siemens (1816-1892) starb in jenem Jahr am 6. Dezember, jedoch nicht an der Cholera. Das Schaffen des Industriellen und Begründers der Elektrotechnik ist noch heute mit seinem Namen verbunden.
<< Das Jahr 1891

Das Jahr 1893 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1892
Im Januar
Inn Österreich-Ungarn findet die Währungsreform statt und der der Gulden wird von der Krone abgelöst.
4. Januar
Die Erstausgabe der Berliner Illustrierte Zeitung erscheint.
20. Januar
Die Geier-Wally von Alfredo Catalani wird am Teatro alla Scala di Milano in Mailand uraufgeführt.
31. Januar
In Oslo findet am Holmenkollen der erste Skisprungwettbewerb statt. Der Norweger Arne Ustvedt siegt mit einem Sprung von 21,5 Metern.
Im Februar
Die Jüdischen National- und Universitätsbibliothek wird in Jerusalem gegründet. Sie ist die grösste Bibliothek in Israel.
1. Februar
Dem Astronomen Martin Brendel und dem Geografen Otto Baschin gelingen die ersten bekannten Fotografien des Nordlichts.
16. Februar
In der Enzyklika Au milieu des sollicitudes über Kirche und Staat in Frankreich versucht Papst Leo XIII. die dort schwierigen Beziehungen beider Institutionen zu verbessern.
17. Februar
Die Oper Winkelried von Louis Lacombe wird am Grand Théâtre de Genève uraufgeführt.
8. März
Die Oper Heilmar der Narr von Wilhelm Kienzl wird in München uraufgeführt.
25. Februar
Der österreichische Astronom Johann Palisa entdeckt den Asteroiden (324) Bamberga.
Im März
Die Berliner Secession, eine Künstlergruppe wird gebildet
15. März
In den USA lässt sich Jesse W. Reno die Rolltreppe patentieren.
15. April
Durch Fusion zweier Vorläuferunternehmen entsteht die General Electric Company mit Sitz in Schenectady, New York.
24. April
Der Gelsenkirchener Chemiker Rudolf Rempel meldet das Weckglas zum Patent an.
15. Mai
In England wird der FC Liverpool gegründet.
21. Mai
Die Oper "Der Bajazzo" von Ruggero Leoncavallo wird am Teatro dal Verne in Mailand uraufgeführt.
22. Mai
Der Dentist Washington Sheffield verkauft in New London (Connecticut) erstmals Zahnpasta in einer von ihm erfundenen Tube.
28. Mai
In San Francisco gründen John Muir und mehrere Universitätsprofessoren die Naturschutzorganisation Sierra Club. Sie entwickelt sich im Laufe der Zeit zur größten Vereinigung dieser Art in den USA.
31. Mai
Die Preßnitztalbahn, eine Schmalspurbahn zwischen Wolkenstein und Jöhstadt wird eröffnet.
31. Mai
Unvorsichtiges Handhaben einer Grubenlampe verursacht in der Příbramer Grube Marie einen Grubenbrand auf der 29. Sohle in 950 m Tiefe. Dabei kamen 319 Bergleute ums Leben. Es war das bis dato weltweit schwerste Grubenunglück.
Im Juni
François Hennebique entwickelt den Plattenbalken. Der Plattenbalken ist aus Beton und wurde überwiegend für den Brückenbau verwendet.
14. Juni
Die Operette Signora Vedetta von Richard Genée wird in Wiesbaden uraufgeführt.
20. Juni
In Norwegen wird nach fünf Jahren Bauzeit der Telemarkkanal fertig gestellt
11. Juli
Der Ausbruch einer Wassertasche aus dem Inneren des Tête-Rousse-Gletschers am Mont Blanc fordert in Saint-Gervais-les-Bains über 200 Todesopfer.
25. Juli
In Berlin wird der Sportverein BFC Hertha 1892 gegründet, aus dem Hertha BSC entsteht.
28. Juli
Begrenzte staatliche Mittel für den Bau neuer Eisenbahnstrecken führen zum Erlass des Preußischen Kleinbahngesetzes. Die privaten Eisenbahnen bewirken in Preußen in den Folgejahren einen Aufschwung im Personen- und Güterverkehr.
8. August
Der „Deutsche Hauptverein des Blauen Kreuzes“ wird gegründet.
14. August
In Hamburg beginnt eine Cholera-Epidemie. Unfiltriertes Trinkwasser aus der Elbe und unhygienische Zustände im Armutsviertel begünstigen die Ausbreitung des Bazillus. Über 8.600 Menschen kommen in den folgenden Wochen ums Leben.
20. August
Das Stadion Celtic Park in Glasgow wird eröffnet. Im Eröffnungsspiel besiegen die Fußballer des Celtic Glasgow den FC Renton mit 4:3.
5. Oktober
Die Dalton-Brüder werden beim Versuch, in Coffeyville im US-Bundesstaat Kansas zwei Banken zu überfallen, von einem Bürgeraufgebot gestellt und in eine Schießerei verwickelt. Vier der fünf beteiligten Banditen sterben, der überlebende wird später zu lebenslanger Haft verurteilt.
10. Oktober
In der Formosastraße westlich der Insel Taiwan sinkt das britische Passagierschiff Bokhara in einem Taifun. 125 Passagiere und Besatzungsmitglieder ertrinken.
21. Oktober
Auf dem mittleren Turm des Wiener Rathauses wird der Rathausmann aufgesetzt, eine 1,8 Tonnen schwere Ritterfigur.
27. Oktober
Der britische Passagierdampfer Roumania prallt vor Peniche an der portugiesischen Küste bei Sturm und Nebel auf das felsige Ufer und bricht auseinander. 113 Menschen sterben, nur neun überleben.
7. November
Öffentliche Uraufführung der Oper Chowanschtschina von Modest Petrowitsch Mussorgski in Kiew
9. Dezember
Die beiden Fußballclubs Newcastle East End und Newcastle West End schliessen sich unter dem Namen Newcastle United zusammen.
19. November
Als private Bühne wird in Berlin das Theater am Schiffbauerdamm eröffnet.
18. Dezember
Die Oper Jolanthe von Pjotr Iljitsch Tschaikowski wird an der Hofoper in Sankt Petersburg uraufgeführt.
18. Dezember
Das Ballett "Der Nussknacker" von Pjotr Iljitsch Tschaikowski wird im Mariinski-Theater in Sankt Petersburg das erste Mal aufgeführt.
31. Dezember
Das erste Teilstück der anatolischen Bahn, einer Vorläuferin der Bagdadbahn, von Istanbul nach Ankara ist fertig.