1860 1861 1862 1863 1864 1865 1866 1867 1868 1869

Chronik 1863 - Sklaven-Freiheit, Zorn über den Dänenkönig, die erste U-Bahn

Mit unverminderter Härte tobte in Nordamerika der Krieg. Die Staaten der Union hatten trotz zahlreicher Rückschläge und Verluste erreicht, dass sich insgesamt ein Sieg für die bevölkerungsreicheren und wirtschaftlich stärkeren Nordstaaten abzuzeichnen begann. Sie errangen die Herrschaft über den Mississippi River und konnten die Konföderierten aus Tennessee vertreiben. Zu Jahresbeginn trat die Emanzipationsakte in Kraft, die Abraham Lincoln (1809-1865) unterschrieben hatte. Die schwarzen Sklaven erhielten ihre rechtliche Freiheit. Zumindest in den Staaten, die sich mit der Union im Kriegszustand befanden. Im März wurde in den USA die allgemeine Wehrpflicht für weiße Männer eingeführt. Für 300 Dollar konnte man sich allerdings von ihr freikaufen. Und West Virginia wurde zum 35. Mitgliedsstaat der Vereinigung. Abraham Lincoln legte in jenem Jahr 1863 den nationalen Feiertag des Thanksgiving auf den letzten Donnerstag im November eines jeden Jahres fest. So ist es bis heute. Trotz des Krieges in Amerika gab es dort auch Erfindungen, die ihren Weg bis nach Europa nahmen. Im Januar beispielsweise erhielt der US-amerikanische Erfinder James Leonard Plimpton (1828-1911) ein Patent auf die von ihm erdachten Rollschuhe mit vier Rollen. Damit veränderte er zwar nicht die Welt, wohl aber die Welt des Rollschuhlaufs. Einen Monat später bekam sein Landsmann Alanson Crane in den USA das erste Patent auf den von ihm erfundenen Feuerlöscher. Dieses Gerät hat ebenfalls eine weltweite Verbreitung erfahren, war Grundlage für ausgeklügelte Weiterentwicklungen und ist den heutigen Feuerlösch-Systemen nicht mehr wegzudenken. Ganz andere Dinge trugen sich in Europa zu. In Dänemark war der König Friedrich VII. (1808-1863) gestorben. Er war kinderlos geblieben und so trat gemäß dem „Londoner Protokoll“ von 1852 Christian von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (1818-1906) die Thronnachfolge an. Als Christian IX. wurde er zum Stammvater der glücksburgischen Linie, die bis heute den dänischen Thron innehat. Seine zahlreichen Nachkommen und deren Verehelichungen in den europäischen Königshäusern brachten Christian IX. den Beinamen „Schwiegervater Europas“ ein. Im Jahr 1863 gab es weltweit diverse kriegerische Auseinandersetzungen. Während in Mexiko die französische Armee immer weiter vorrückte, führten auch fast alle anderen Staaten Lateinamerikas Bürgerkriege oder waren anderweitig in Kriegshandlungen verstrickt. Ganz zu schweigen von den Indianerkriegen, die im Zuge des Amerikanischen Bürgerkrieges geführt wurden. In Europa sah es zunächst ein wenig friedlicher aus. Schlagzeilen machten zwei neue Krisenherde. Einer davon war der Januaraufstand in Polen, der sich gegen die russische Herrschaft richtete. Russland und Preußen zwangen diesen Aufstand mit aller Gewalt nieder. Und auch der neue dänische König Christian IX. sorgte für Konflikte. Kaum war auf dem Thron, da gab er dem Königreich Dänemark und dem Herzogtum Schleswig eine gemeinsame Verfassung. Diese war weder für Preußen noch für Österreich als Führungsmächte des Deutschen Bundes akzeptabel. Die Folge war ein Krieg im darauf folgenden Jahr. Unbedingt erwähnenswert sind zwei technische Errungenschaften. In der britischen Hauptstadt London war am 10. Januar 1863 die erste U-Bahn der Welt in Betrieb genommen worden. Sie fuhr zwischen den Stationen Farringdon und Paddington. Im Herbst hatte das französische U-Boot, das erste mit maschinellem Antrieb, zu seiner Jungfernfahrt. Allerdings mussten die Tauchversuche des schlechten Wetters wegen abgebrochen werden. Die „Plongeur“ (dt. Taucher) wurde nach La Rochelle geschleppt. An der Pioniertat dieser Entwicklung änderte das aber nichts.
<< Das Jahr 1862

Das Jahr 1864 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1863
1. Januar
In den USA erhalten durch Abraham Lincolns unterzeichnete Emanzipationsakte  die rechtliche Freiheit.
4. Januar
Carl Friedrich Wilhelm Meister, Eugen Lucius und Ludwig August Müller gründen in Höchst bei Frankfurt am Main die Teerfarbenfabrik Meister, Lucius & Co., die später in Höchst AG umbenannt wird.
6. Januar
Der Rollschuh wird geboren. Der Erfinder James L. Plimpton lässt ihn patentieren.
10. Januar
In London wird die erste U-Bahn der Welt, die Metropolitan Line eröffnet
19. Januar
Ein auserlesener Diskussionszirkel namens Mittwochsgesellschaft trifft sich erstmals in Berlin.
22. Januar
In Polen beginnt mit dem Januaraufstand eine erneute Erhebung gegen die russische Herrschaft.
29. Januar
Eine Einheit der US-Unionstruppen massakriert in der Schlacht am Bear River in Idaho rund 400 Indianer vom Stamm der Shoshonen.
Im Februar
Bei Rodungsarbeiten werden Ende Februar die Gripswalder Matronensteine gefunden.
8. Februar
Die Alvenslebensche Konvention, früher auch Alvensleben'sche Konvention, eine formelle Miltärkonvention zwischen Russland und Preußen zur gegenseitigen Unterstützung zur Niederschlagung des polnischen Aufstands von 1863 wird unterzeichnet.
10. Februar
Alanson Crane erhält in den Vereinigten Staaten ein Patent auf den von ihm erfundenen Feuerlöscher.
12. Februar
Uraufführung der Oper The Armourers of Nantes von Michael William Balfe im Covent Garden in London
16. Februar
Die Kansas State University wird in Manhattan gegründet.
Im März
Die „Höchste Spitze“, der höchste Berg der Schweiz, wird zu Ehren des Schweizer Generals und Kartografen Guillaume-Henri Dufour (1787–1875) in Dufourspitze umbenannt.
7. März
Aus dem gegründeten K. K. Österreichisches Museum für Kunst und Industrie entwickelt sich im Zeitablauf die Universität für angewandte Kunst Wien.
30. März
Prinz Wilhelm Georg von Holstein-Sonderburg-Glücksburg wird als Georg I. zum König von Griechenland gewählt.
Im April
Kambodscha wird französisches Protektorat.
11. April
Kambodscha schließt einen Freundschaftsvertrag mit Frankreich, weil es eine Expansion des benachbarten Königreichs Siam befürchtet.
14. April
Die Rollen-Rotations-Druckmaschine von William Bullock wird in den USA patentiert.
21. April
Baha’u’llah stiftet in Bagdad die Religion der Bahai.
27. April
Der Passagierdampfer Anglo Saxon der Allan Line kollidiert vor Cape Race an der Küste von Neufundland in dichtem Nebel mit einem Felsen und sinkt, 238 Menschen sterben. Der Untergang der Anglo Saxon ist das bis dahin schwerste Schiffsunglück auf dem Nordatlantik.
30. April
Im Gefecht von Camerone vernichtet eine Übermacht mexikanischer Truppen eine Vorhut der französischen Fremdenlegion fast vollständig.
1. Mai
Uraufführung der Oper Le Jardinier et son seigneur von Léo Delibes am Théâtre-Lyrique in Paris
1.– 4. Mai
Konföderierter Sieg in der Schlacht bei Chancellorsville
15. Mai
Die Ausstellung des Bildes Das Frühstück im Grünen des Malers Édouard Manet im Salon des Refusés des Salon de Paris wird als skandalös empfunden.
23. Mai
Ferdinand Lassalle gründet in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV).
23. Mai
In Battle Creek (Michigan) bildet sich aus Gruppen früherer Anhänger des Predigers William Miller die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten. Die Mitglieder der Freikirche gehen unter Berufen auf die Bibel von der baldigen Wiederkunft von Jesus Christus auf Erden aus. Im Jahr 1844 war sie Miller zufolge zu erwarten, blieb jedoch aus, was intensives Bibelstudium von Gruppen auslöste.
Im Juni
In Turin beginnt der Bau der Mole Antonelliana.
7. Juni
Die französische Intervention in Mexiko führt zur Einnahme von Mexiko-Stadt durch französische Truppen unter dem Befehl von François-Achille Bazaine.
9. Juni
Die Schlacht bei Brandy Station wird zu einer der großen Reiterschlachten im Sezessionskrieg. Die angreifende Nordstaaten-Kavallerie zieht sich am Abend jedoch zurück, beide Seiten erleiden Verluste in ihren Reihen.
10. Juni
Albert Marth sichtet im Sternbild Schlangenträger die Galaxie NGC 6384.
14. Juni
Uraufführung der Oper Die Loreley von Max Bruch am Hoftheater Mannheim
20. Juni
West Virginia wird 35. Bundesstaat der USA.
1. Juli
Aufhebung der Sklaverei in der niederländischen Kronkolonie Suriname und Gewährung einer Verwaltungs-Autonomie
1. bis 3. Juli
Schlacht von Gettysburg
Die Konföderierten unterliegen in der blutigsten Schlacht des Sezessionskrieges.
4. Juli
Im Amerikanischen Bürgerkrieg siegen Ulysses S. Grants Truppen in der Schlacht um Vicksburg. Die Stadt Vicksburg kapituliert nach rund sechswöchiger Belagerung. Weil nunmehr Unionsschiffe den Mississippi beherrschen, sind Texas und Arkansas von einer kontinentalen Verbindung zu den anderen Südstaaten abgeschnitten.
13. Juli
Beginn der Draft Riots (Einziehungskrawalle) in New York City
Im Augst
Giuseppe Fiorelli wird Ausgrabungsleiter in Pompeji. Damit hält die wissenschaftliche Archäologie Einzug bei der Ergrabung der antiken Ruinen.
1. August
In Barmen, heute ein Stadtteil von Wuppertal, wird von Friedrich Bayer und Johann Friedrich Weskott das Unternehmen „Friedr. Bayer et comp.“ gegründet, aus dem das Unternehmen Bayer AG hervorgeht.
11. August
Kambodscha wird entsprechend einem zwischen beiden Staaten geschlossenen Vertrag französisches Protektorat.
17. August
Der Frankfurter Fürstentag beginnt. Er soll über Reformen im Deutschen Bund beraten. Preußens König Wilhelm I. bleibt nach Otto von Bismarcks Strategie dem Treffen fern, was rund zwei Wochen später zum ergebnislosen Ende der Tagung führt.
8. September
In Hietzing bei Wien die erste in Österreich stattfindende Hundeausstellung abgehalten.
13. September
Albert Marth beobachtet im Sternbild Walfisch die Galaxie NGC 117.
16. September
George Phillips Bond entdeckt im Sternbild Walfisch eine elliptische Galaxie, später als NGC 219 katalogisiert.
17. September
Papst Pius IX. ruft in der Enzyklika Incredibili die Katholiken in Neu-Granada, dem heutigen Kolumbien, zum Widerstand gegen die Regierung auf.
19./20. September
Konföderierter Sieg in der Schlacht am Chickamauga
20. September

Jacob Grimm, einer der Gebrüder Grimm stirbt in Berlin
27. September
Das bis dato höchste Gebäude der Welt, die St.-Nikolai-Kirche in Hamburg, wird fertiggestellt.
30. September
Uraufführung der Oper Les Pêcheurs de perles (Die Perlenfischer) von Georges Bizet am Théâtre-Lyrique in Paris
1. Oktober
Zwischen den Häuptlingen der Western-Shoshone-Indianer und den Vertretern der US-Armee wird in Fort Roby (im heutigen US-Bundesstaat Nevada) der „Vertrag von Ruby Valley“ (“Treaty of Peace and Friendship”) unterzeichnet. Der Vertrag ist eine 1866 vom US-Kongress ratifizierte und von 1869 Präsident Ulysses S. Grant proklamierte, völkerrechtlich bindende Anerkenntnis des Territoriums der Western Shoshone. Gleichzeitig gewährt er den USA das Recht zum Eisenbahnbau, zur Truppenstationierung, zum Anlegen von Siedlungen und zum Goldabbau unter der Jurisdiktion der Indianer. Der Vertrag wird schon wenig später von den USA einseitig als Freibrief zur Landnahme ausgelegt.
3. Oktober
US-Präsident Abraham Lincoln legt die nationale Feier des Thanksgiving auf den vierten Donnerstag im November eines Jahres fest.
5. Oktober
Der Astronom Albert Marth entdeckt im Sternbild Fische die später als NGC 208 katalogisierte Galaxie.
6. Oktober
Jungfernfahrt der Plongeur, dem ersten U-Boot mit maschinellem Antrieb.
26. Oktober
In Genf beginnt eine internationale Konferenz, deren Resolutionen die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung gedeihen lassen.
26. Oktober
Die Football Association wird gegründet und erstellt die ersten offiziellen Fußballregeln. Dies bedeutet die Trennung von Fußball und Rugby.
3. November
Albert Marth sieht als Erster im Sternbild Walfisch die Galaxie NGC 170.
15. November
Thronwechsel in Dänemark. Auf den verstorbenen Friedrich VII. folgt Christian IX. (Dänemark)
19. November
Auf dem Schlachtfeld von Gettysburg wird mitten im noch andauernden Sezessionskrieg ein Soldatenfriedhof eingeweiht. US-Präsident Abraham Lincoln soll als Ehrengast nur ein Grußwort sprechen. Seine edlen Worte, die Gettysburg Address, werden später in die Südwand des Lincoln Memorials in Washington D.C. eingraviert.
23. – 25. November
Die Nordstaaten besiegen die Konföderierten bei Chattanooga.
29. Dezember
Während des Baus des Sueskanals wird ein Süßwasserkanal vom Nil bis Sues vollendet, der Trinkwasser für 25.000 Arbeiter liefert.