1860 1861 1862 1863 1864 1865 1866 1867 1868 1869

Chronik 1861 - Großer Komet, Sezessionskrieg in USA, Neuseeland im Goldrausch

Die Welt schaute nach Amerika. Im März hatte Abraham Lincoln (1809-1865), der erste Präsident, der aus der Republikanischen Partei kam, sein Amt angetreten. Zum Jahresbeginn waren mehrere Südstaaten aus der Union ausgetreten und hatten die Konföderierten Staaten von Amerika gegründet, zu deren Präsident Jefferson Davis (1808-1889) gewählt worden war und als dieser führte er die Südstaaten durch den Sezessionskrieg. Am 12. April 1861 begann mit dem Angriff auf das Fort Sumter durch die Confederate States Army der Südstaaten der Amerikanische Bürgerkrieg. Beide Seiten rechneten zu jenem Zeitpunkt noch mit einem schnellen Ende innerhalb des Jahres. Lincoln hatte in seiner Antrittsrede versöhnliche Töne angeschlagen und versprochen, nicht als erster Gewaltmaßnahmen zu ergreifen. Zugleich betonte er aber auch, dass er aufgrund seines Amtseids verpflichtet sei, eine Spaltung der Union zu verhindern. Die Konföderation der Südstaaten hatte im April bereits eine eigene Währung eingeführt, den CSA-Dollar, den Dollar der Confederate States of America. Er wurde in Noten im Wert von 10 und 50 Cent ausgegeben sowie 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500 und 1000 Dollar. Die Gestaltung war äußerst variantenreich. Allerdings hielt sich der CSA-Dollar nicht lange. Als Zahlungsmittel im Außenhandel setzte er sich ohnehin nicht durch und schon im ersten Kriegsjahr hatte er zwei Drittel seines Wertes verloren. Bei Kriegsende 1865 war er so gut wie wertlos geworden. Im August 1861 trat bei der Vereinigung der Amerikanischen Staaten der „Revenue Act of 1861“ in Kraft. Damit wurde in den vereinigten Bundesstaaten die Einkommenssteuer eingeführt. Derweil machte in Neuseeland der Goldsucher und Bergmann Thomas Gabriel Read (1824 od. 1826-1894) Goldfunde bei Dunedin in der Region Otago. Damit löste er einen gewaltigen Goldrausch aus, den Otago-Goldrausch. Dunedin, die Hauptstadt der Region, erlebte einen ungeahnten wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung, wie er so nie wieder geschah. Bis 1863 veränderte er die Provinz nachhaltig. In der Nähe der heutigen Stadt Lawrence in der Otago-Region und nahe von Dunedin lockten die Goldfunde unzählige Goldsucher aus Kalifornien und aus Australien an. Menschen aus ganz Europa, aus Nordamerika und China folgten dem Ruf des Goldes. Sie erhofften sich ein besseres Leben, träumten vom großen Reichtum und siedelten sich in Otago und Dunedin an. Mit einem Schlag war die Region zum politischen und kulturellen Mittelpunkt Neuseelands geworden und sollte es für einige Jahrzehnte bleiben. In jener Zeit wurde die älteste Tageszeitung des Landes gegründet, die „Otago Daily Times“. Es gibt sie heute noch. Zu jener Zeit gab es in Dunedin zwei Wochenzeitungen, den „Otago Witness“ und den „Otago Colonist“. Der australische Journalist Julius Vogel (1835-1899), der beim „Otago Colonist“ arbeitete und William Cutten (1822-1883) vom „Otago Witness“ hatten schnell erkannt, dass eine Tageszeitung im aufstrebenden Dunedin viel Potenzial haben würde. Sie taten sich zusammen und mit dem Erscheinen der ersten Ausgabe der „Otago Daily Times“ am 15. November 1861 begründeten sie ihren Ruhm als Herausgeber der ersten täglich erscheinenden Zeitung in Neuseeland. Sie schrieben Artikel und Geschichte. Heute hat diese Tageszeitung eine durchschnittliche Auflage von 42.000 Exemplaren. Einer der Herausgeber, Julius Vogel, wurde später Premierminister des Landes. Dunedin entwickelte sich bis zur Jahrhundertwende nicht nur zur größten Stadt Neuseelands, sondern auch zur reichsten. Und all diese Ereignisse standen wieder unter einem guten Stern, dem Großen Kometen von 1861, den der australische Astronom John Tebbutt (1834-1916) im Mai 1861 von New South Wales aus entdeckte. Der Komet war bis auch tagsüber mit bloßem Auge zu sehen. Und auch Napoleon Bonaparte (1769-1821) machte in jenem Jahr noch einmal Schlagzeilen. Sein Sarg wurde in Paris nach mehr als 20 Jahren Bauzeit von der Seitenkapelle in den Sarkophag im Untergeschoss der fertiggestellten Krypta des Invalidendoms umgebettet. Dort kann man ihn noch heute besichtigten.
<< Das Jahr 1860

Das Jahr 1862 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1861