Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1799
1790 1791 1792 1793 1794 1795 1796 1797 1798 1799
Das geschah 1799
Im Jahre 1799 nimmt die Französische Revolution ein Ende.
Nachdem Napoleon mit dem französischen Heer die Landschlacht von Abukir in Ägypten gewinnt, wird er vom Rumpfparlament, auf Drängen des Militärs, zum Konsul ernannt. Anschließend tritt die Verfassung des Konsulats in Kraft, was gleichzeitig das Ende der Französischen Revolution kennzeichnet.
1790-1799 war die Zeit der Französischen Revolution und war auch durch diese maßgeblich bestimmt. Um einen detaillierten Überblick über die Geschichte der Französischen Revolution zu gewinnen, sollte man jedoch ein Geschichtsbuch zur Rate ziehen, da hier nur einige wichtige Ereignisse angesprochen werden konnten.
<< Das Jahr 1798

Das Jahr 1800 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1799
Januar
3. Januar
Das Russisch-Türkische Bündnis gegen Frankreich ensteht.

3. Januar
Die Oper Falstaff ossia Le tre Burle von Antonio Salieri wird am Theater am Kärntnertor in Wien uraufgeführt
22. Januar
Patrioten aus Napoli rufen während der Eroberung Neapels durch französische Truppen die kurzlebige Parthenopäische Republik aus.
23. Januar
Im Koalitionskrieg erobert eine französische Armee unter Jean-Étienne Championnet  nach harten Gefechten die Hauptstadt Neapel.
Im Februar
Ludwig van Beethoven vollendet die Klaviersonate Nr. 8 „Pathétique“.
16. Februar
Thronwechsel im Kurfürstentum Bayern. Auf Kurfürst Karl Theodor folgt Maximilian IV. Joseph, ab 1806 dann als König.
20. Februar
Der Blackbrook-Staudamm bei Blackbrook und Shepshed in Leicestershire, Großbritannien, bricht.
23. Februar
Die Oper La Punition von Luigi Cherubini wird am Théâtre Feydeau in Paris uraufgeführt.
12. März
Der zweite Koalitionskrieg beginnt
19. März
In der Helvetischen Republik wird der Franken als Währung geschaffen.
20. März
Die Ägyptische Expedition Napoleon Bonapartes beginnt mit der Belagerung von Akkon. Die Franzosen wollen die strategisch wichtige Hafenstadt in ihre Hand bekommen.
21. März
Erster Kampf im Zweiten Koalitionskrieg ist die Schlacht bei Ostrach. Die Armee aus Österreich unter Führung von Erzherzog Karl von Österreich-Teschen schlägt in Süddeutschland eingedrungene Truppen aus Frankreich unter General Jean-Baptiste Jourdan, welche nach Stockach zurückweichen.
25. März
Der Zweite Koalitionskrieg bringt den österreichischen Heereseinheiten unter Führung von Erzherzog Karl von Österreich-Teschen einen erneuten Sieg über die französische Donauarmee unter General Jean-Baptiste Jourdan in der Schlacht bei Stockach.
Im April
Ludwig van Beethoven komponiert 6 Streichquartette, das 1. Streichquartett und das 2. Streichquartett wird 1800 noch einmal überarbeitet.
16. April
Am Berg Tabor wird bei Napoleons Ägyptenfeldzug ein osmanisches Heer von den französischen Soldaten in die Flucht geschlagen.
27. April
Die Russen und die Österreicher besiegen die Franzosen in der Schlacht an der Adda.
29. April
Beim nie aufgeklärten Rastatter Gesandtenmord sterben zwei französische Diplomaten. Die Tat beendet den Rastatter Kongress und verhindert eine frühe friedensvertragliche Einigung zwischen Frankreich und Österreich im zweiten Koalitionskrieg.
27. Mai
Im Gefecht bei Winterthur besiegten österreichische Truppen ein französisches Heer bei Winterthur in der Schweiz.
4. Juni
Im Zweiten Koalitionskrieg besiegen österreichische Truppen unter dem Kommando von Erzherzog Karl in der Ersten Schlacht von Zürich die von André Masséna in der Schweiz befehligte französische Armee.
5. Juni
Alexander von Humboldt geht gemeinsam mit seinem Entdeckerfreund Aimé Bonpland an Bord der „Pizarro“ auf ihre große Reise

18. Juni
In Paris misslingt bei der französischen Revolution der unblutige jakobinische Staatsstreich des 30. Prairial VII. Louis-Marie de La Révellière-Lépeaux und Philippe-Antoine Merlin müssen zurücktreten.
19. Juni
In der Schlacht an der Trebbia schlagen im Zweiten Koalitionskrieg österreichische Einheiten unter Michael von Melas gemeinsam mit russischen Truppen unter Alexander Wassiljewitsch Suworow, der den Oberbefehl hat, die französische Armee unter Jacques MacDonald. Oberitalien geht militärisch den Franzosen verloren.
7. Juli
In Frankfurt am Main findet die letzte öffentliche Hinrichtung der Stadtgeschichte statt; ein Töpfer, der seine Frau getötet hatte, wird auf dem Roßmarkt enthauptet.
25. Juli
Napoléon Bonaparte besiegt eine osmanische Streitmacht bei der Schlacht von Abukir in Ägypten.
15. August
In der Schlacht bei Novi siegt während des Zweiten Koalitionskriegs die russisch-österreichische Streitmacht über die französischen Truppen.
25./26. September
Zweite Schlacht von Zürich
9. Oktober
Napoléon Bonaparte kehrt aus Ägypten nach Frankreich zurück.
9. November
Sturz des französischen Direktoriums nach dem Staatsstreich des 18. Brumaire VIII
10. November
Napoléon Bonaparte wird vom Rumpfparlament unter Druck des Militärs zum Ersten Konsul ernannt.
13. Dezember
Erster Konsul Napoléon Bonaparte erklärt die Französische Revolution für beendet.
24. Dezember
Die Verfassung des Konsulats (Verfassung des Jahres VIII) tritt in Kraft. Ende der Französischen Revolution
Im März
New York verabschiedet ein Gesetz zur schrittweise erfolgenden Freilassung der Sklaven. Das Gesetz sieht vor, dass Frauen, die nach dem 4. Juli 1799 als Kind einer Sklavin geboren werden, mit der Vollendung des 25. Lebensjahres die Freiheit erhalten sollen. Männer, auf die Entsprechendes zutrifft, erhalten die Freiheit im Alter von 28 Jahren. Sklaven, die vor dem 4. Juli 1799 geboren sind, sollen zeitlebens Sklaven bleiben, werden jedoch als Schuldknechte klassifiziert.
29. Juni
Im Sternbild Herkules entdeckt der Astronom Wilhelm Herschel die später als NGC 6389 katalogisierte Spiralgalaxie.
15. Juli
Der Stein von Rosette wird bei Rosetta in Ägypten vom napoleonischen Offizier Pierre François Xavier Bouchard gefunden.
10. Dezember
Frankreich entscheidet sich als erstes Land für das metrische System und bewahrt den Urmeter aus Platin auf.
19. Dezember
Wilhelm Herschel beobachtet im Sternbild Eridanus die Galaxien NGC 1377 und NGC 1482.
Im Juni
Alessandro Volta schaltet galvanische Elemente in Serie (Voltasäule oder Tassenapparat genannt)

14. Mai
Die in Bau befindliche Gasco-Talsperre am Fluss Guadarrama bei Galapagar nahe Madrid in Spanien bricht.
21. März
Uraufführung der Oper Dankgefühl einer Geretteten von Johann Nepomuk Hummel
15. April
Uraufführung der Oper Montano et Stéphanie von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris
30. Mai
Nach mehr als fünf Jahren Spielverbot darf in Paris die Comédie-Française wieder Vorstellungen geben.
14. Juni
Uraufführung der Oper La Nouvelle au camp ou Le Cri de vengeance von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris
30. August
Uraufführung der Oper L'Amour bizarre ou Les Projets dérangés von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris
7. Dezember
Uraufführung der Oper Le Délire ou Les Suites d'une erreur von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris
Im Mai
Das Musée des Beaux-Arts (Dijon) wird für die Öffentlichkeit zugänglich.


 

Search