Chronik 1690 - Die Erfindung der Dampfmaschine und der Klarinette

In Übersee, in der britischen Kolonie Massachusetts, war im Februar 1690 das erste Papiergeld in Umlauf gekommen. Zum Jahresende begann man dort mit der Ausgabe von „bills of credit“ – Kreditbriefen. So entstand war die erste Währung auf dem amerikanischen Kontinent entstanden. Und sogar der Versuch, in den britischen Kolonien eine Zeitung herauszugeben, wurde unternommen. Doch das erstmalige Erscheinen der „Publick Occurrenes Both Foreign and Domestick“ war zugleich auch ihr letztes. Die britischen Behörden Neuenglands hatte die Zeitung sofort verboten und das kurze Aufblühen einer Presse unterbunden. In Europa war man nach wie vor mit dem Pfälzischen Erbfolgekrieg beschäftigt, in der Schlacht bei Fleyrus hatten die Franzosen die verbündeten Holländer und die Deutschen besiegt, die Franzosen besetzten erfolgreich nach der Schlacht bei Staffarda das Herzogtum Savoyen und die Nachfolge des Pfalzgraf-Kurfürsten Philipp Wilhelm (1615-1690), der am 12. September gestorben war, trat sein ältester Sohn, Johann Wilhelm (1658-1716) an. Auf den britischen Inseln bekämpften sich die protestantische Armee von Wilhelm von Oranien (1650-1702) und die katholische Armee von Jakob II. (1633-1701). In jenem Jahr 1690 gab es aber auch auf dem Gebiet der Technik eine bemerkenswerte Neuerung. Der französische Physiker und Mathematiker Denis Papin (1647-1712), erfand die erste Dampfmaschine, womit er einer bedeutenden technischen Entwicklung den Weg in die Zukunft ebnete. Und auch in Sachen Kultur und Kunst hatte das Jahr 1690 Neues hervorgebracht. In Rom gründete ein Dichterzirkel die Accademia dell’Arcadia und der aus Leipzig gebürtige Johann Christoph Denner (1655-1707), der als erster Instrumentenbauer die Holzblasinstrumente neueren Typs erfolgreich herstellte, die dadurch im deutschsprachigen Raum Verbreitung fanden, erfand in Nürnberg die Klarinette. Er hatte das Chalumeau, ein Holzblasinstrument mit einem einfachen Rohrblatt, so erweitert, dass es „überblasen“ werden konnte. Das war zuvor nicht möglich gewesen. Doch nun hatte das Chalumeau eine Tonumfang, der der zeitgenössischen Musik angemessen war. Die so entstehenden Töne erinnerten in ihrem Klang an den der Barocktrompete, erhielten deshalb die Bezeichnung „Clarinregister“, weil die Spielweise der Barocktrompete Clarin-Spiel genannt wurde wegen der Entwicklung der Tonleiter ausschließlich aus Naturtönen. So entstand der Ausdruck „Klarinette“ für das neue Instrument. Wenngleich sich die Klarinette erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts in der praktischen Musik durchzusetzen vermochte, hatte doch bereits seit dem Jahr 1690 ihren Platz als eines der wichtigsten Instrumente innerhalb eines Orchesters gefunden. Der Erfinder Johann Christoph Denner gründete bald eine Musikinstrumentenfabrik, die einen großen Aufschwung erlebte und die von seinen Söhnen weitergeführt wurde. Den bedeutenden Platz in der Geschichte der Musikinstrumente konnte ihm ohnehin niemand mehr streitig machen. 
<< Das war 1689   |   Das war 1691 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1690

Im Jahr 1990

Januar 1690

6. Januar
Joseph, der Sohn von Kaiser Leopold I. wurde König der Römer.
14. Januar
In Nürnberg entwickelte Johann Christoph Denner die Klarinette
16. Januar
Der 1687 von Kurbrandenburg festgelegte Leipziger Fuß als Münzfuß für Silbermünzen wurde von Kursachsen und dem Herzogtum Braunschweig-Lüneburg vertraglich übernommen.

Februar 1690

Im Februar 1690
Die Uraufführung der Oper "La superbia d'Alessando" von Agostino Steffani auf das Libretto von Ortensio Maure hatte ihre Uraufführung in Hannover.
In Braunschweig wurde das Opernhaus am Hagenmarkt fertiggestellt. Es war auf Wunsch von Herzog Anton Ulrich errichtet worden und war nach München und Hamburg die dritte öffentliche Oper in Deutschland. Der erste Kapellmeiser wurd Johann Sigismund Kusser.
3. Februar
Das erste Papiergeld in Amerika wurde in der britischen Kolonie Massachusetts in Umlauf gebracht.
4. Februar
Die Oper „Cleopatra“ von Johann Sigismund Kusser wurde anlässlich der Eröffnung der neuen Oper in Braunschweig uraufgeführt.
17. Februar
John Flamsteed beobachtete im Zentrum des Rosettennebels den offenen Sternhaufen NGC 2244, der den Nebel zum Leuchten bringt.

März 1690

14. März
Im Hamburger Religions-Revers, auch Hamburgischer Religions-Eid genannt, sollten alle Pastoren de Hamburgischen Kirche verpflichtet werden, erlangte aber nie Rechtsgeltung.

April 1690

Arcangelo Corelli trat offiziell in die Dienste des italienischen Kardinals, Mäzens und Librettisten Pietro Ottoboni. Dieser war ein großzügiger Förderer der Künste und scharte die bedeutendsten Künstler und Musiker der Zeit um sich. Die beiden blieben zeitlebens Freunde, was sich auch an Ottobonis Unterstützung von Corellis Familie zeigte.

Mai 1690

20. Mai
In London wurde der Act of Grace erlassen, der den Gefolgsleuten des abgesetzten James II. Straffreiheit versprach.

Juni 1690

8. Juni 1690
Michael II. der 13-jährige Sohn von Fürst Michael I. Apafi, Fürst von Siebenbürgen, wurde Nachfolger seines am 15. April verstorbenen Vaters.

Juli 1690

1. Juli
In der Schlacht bei Fleurus im Pfälzischen Erbfolgekrieg unterlagen die verbündeten Holländer und Deutschen einem französischen Heer unter François-Henri de Montmorency-Luxembourg.
10. Juli
Ein Geschwader mit einer englisch-niederländischen Streitmacht wurde von einer zahlenmäßig stärkeren französischen Flotte in der Seeschlacht von Beachy Head besiegt.
11. Juli
In der Schlacht am Boyne unterlag die katholische Armee von Jakob II. während der Aufstände der Jakobiten der protestantischen Armee von Wilhelm von Oranien.

August 1690

7. August – September
Die Armee Wilhelms von Oranien musst die erste Belagerung der Stadt Limerick, die von den Jakobiten gehalten wurde, erfolglos abbrechen.
18. August
Ein Heer aus Savoyen unterlag französischen Truppen in der Schlacht bei Staffarda. Savoyen wurde in der Folge besetzt.
24. August
Am Ufer des Flusses Hugli gründete Job Charnock eine Niederlassung der Britischen Ostindien-Kompanie. Daraus entstand später die Stadt Kalkutta.

September 1690

12. September
Als Philipp Wilhelm, Kurfürst der Kurpfalz starb, wurde sein ältester Sohn Johann Wilhelm sein Nachfolger.
25. September
Der Presse in den britischen Kolonien in Amerika ist ein kurzes Leben beschieden. Die Zeitung „Publick Occurrences Both Foreign and Domestick“ erschien zum ersten und gleichzeitig zum letzten Mal, weil die britischen Behörden in Neuengland sie sofort verboten.

Oktober 1690

5. Oktober
Die Accademia dell’Arcadia wurde in Rom von einem Dichterzirkel gegründet.
16. - 24. Oktober
Im King Williams War in den nordamerikanischen Kolonien England und Neufrankreich gewann Frankreich die Schlacht von Quebec.

November 1690

24. November
Auf der Fränkischen Alb fand ein Erdbeben statt.

Dezember 1690

10. Dezember
Die erste Währung auf dem amerikanischen Kontinent wurde mit der Ausgabe von Kreditbriefen („bills of credit“) in der Kolonie Massachusetts eingeführt.
10. Dezember
Der Stückeschreiber Henry Nevil Payne wurde wegen seiner Rolle in der Montgomery Verschwörung um James II. wieder auf den Thron zu bringen, gefoltert. Es war das letzte Mal, dass ein politischer Gefangener in Großbritannien der Folter unterworfen wurde.
<< Das war 1689   |   Das war 1691 >>