1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669

Geburtstage 1664 Geburtstagskinder

6. Februar
Mustafa II., Sultan des Osmanischen Reiches von 1695 bis 1703 († 1704)
23. Februar
Georg Dietrich Leyding, deutscher Komponist († 1710)
29. März
Bernardo Maria Conti, italienischer Kardinal († 1730)
20. März
Johann Baptist Homann, deutscher Kartograph († 1724)
30. März
Johann Christoph von Naumann, deutscher Ingenieur, Offizier und Architekt († 1742)
6. April
Arvid Horn, vom 21. März 1710 bis 1738 Premierminister von Schweden († 1742)
15. Juni
Jean Meslier, französischer Priester und Frühaufklärer († 1729)
28. Juni
Nicolas Bernier, französischer Komponist († 1734)


18. Juli
Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg, Erzbischof des Bistums Trier (1716–1729) und des Bistums Mainz (1729–1732) († 1732)
2. August
Philipp Reinhard von Hanau-Münzenberg, Graf von Hanau-Münzenberg († 1712)
6. August
Johann Christoph Schmidt, deutscher Komponist († 1728)
9. November
Johannes Speth, deutscher Organist († nach 1719)
11. November
Heinrich Leonhard Schurzfleisch, deutscher Jurist, Historiker und Bibliothekar († 1722)
2. Dezember
Johann Gallus Hügel († 1719) deutscher Steinmetzmeister und Bildhauer
26. Dezember
Johann Melchior Dinglinger, Hofgoldschmied bei Kurfürst August dem Starken von Sachsen  († 1731)
Weitere 1664 geborene Personen
David Oppenheim († 1736)
Rachel Ruysch, niederländische Malerin des Barock († 1750)


<< Geburtstage 1663   |   Geburtstage 1665 >>