Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Gary Moore

Biografie Gary Moore Lebenslauf Lebensdaten
Gary Moore wurde als Robert William Gary Moore am 4. April 1952 in Belfast geboren.  Bekannt wurde er als britischer Rock-Gitarrist, Sänger und auch Komponist. Gary Moore war eigentlich Linkshänder, spielte aber ausschließlich Rechtshänder-Gitarren.
Die Karriere von Gary Moore begann bereits
1969, als zusammen mit Phil Lynott von Thin Lizzy Musik
machte. Mit der Band Skid Row hat er zwei Alben veröffentlicht. 1972 hat er dann seine eigene Band, die Gary Moore Band gegründet. 1973 brachte die Band das erste und einzige Album mit dem Titel Griding Stone heraus. Als der Erfolg ausblieb, hat sich die Band getrennt. 1974 ging Gary Moore wieder zu Thin Lizzy, aber auch dort war er nur kurze Zeit. Später hat er als Studiomusiker gearbeitet.
1975 gründete Moore die Jazzrock-Band Colosseum II, welche sich aber bereits 1977 wieder trennte. 1978 hat es Moore wieder mit einer Solokarriere versucht und brachte das Album "Back on the Streets" heraus, auf dem auch der erfolgreiche Titel Parisienne Walkways zu finden war. 1979 gab Moore wieder ein Gastspiel bei Thin Lizzy und wurde später Gitarrist in einer Band von Greg Lake.
Ab 1983 hatte Moore einen festen Namen im Bereich
Hardrock und ab 1985 hatte er einen festen Namen als Blues- und Rockgitarrist.
1990 hat Moore seinen Stil von Rock zu Blues gewechselt und feierte hier weltweit Erfolge. Es folgten im Laufe der nächsten Jahre viele weitere Alben mit teilweise recht bekannten Künstlern. Neben den Alben erschienen auch etliche Videos und DVD's – unter anderem mit Aufnahmen von Live-Auftritten.
Am
6. Februar 2011 wurde Gary Moore im Alter von 58 Jahren in seinem Hotelzimmer an der Costa del Sol tot aufgefunden.
Sowohl das Leben als auch die Karriere von Moore war sehr bewegend und immer von Veränderungen geprägt, sodass er sich nie in eine bestimmte Sparte pressen ließ.
Gary Moore Seiten, Steckbrief etc.
www.gary-moore.com - Die offizielle Gary Moore Homepage
Gary Moore Videos
Gary Moore Diskografie
1973 - Grinding Stone
1978 - Back on the Streets
1980 - G-Force
1982 - Corridors of Power
1983 - Victims of the Future
1984 - Dirty Fingers
1985 - Run for Cover
1987 - Wild Frontier
1989 - After the War
1990 - Still Got the Blues
1992 - After Hours
1994 - Ballads & Blues 1982–1994
1995 - Blues for Greeny
1996 - Ballads & Blues II
1997 - Dark Days in Paradise
1998 - Out in the Fields
1999 - Blood of Emeralds
1999 - A Different Beat
2001 - Back to the Blues
2004 - Power of the Blues
2006 - Best of the Blues
2006 - Old New Ballads Blues
2007 - Close as You Get
2008 - Bad for You, Baby


 

Popular Pages

More Info