Was war wann >> 21. Jahrhundert >> 10er Jahre >> 2011 >> März 2011

 

März 2011 - Erdbeben der Stärke 9 in Japan

Kalender März 2011
Erbost war die deutsche Bevölkerung zu Recht über die Plagiatsaffäre um die Doktorarbeit des Ex-Bundes-Verteidigungsministers, Karl-Theodor zu Guttenberg. Sein Rücktritt war die logische Folge des Schwindels. Bei einem Erdbeben der Stärke 9,0, das in der Nähe der Ostküste der japanischen Insel  Honshu einen Tsunami ausgelöst hatte, waren mehr als 15.000 Menschen umgekommen und Tausende wurden noch vermisst. Das ganze Ausmaß kommt erst Wochen später ans Tageslicht.
<< Februar 2011

April 2011 >>


Wichtige Ereignisse im März 2011

1. März
BRD 2011 – Wegen der „Plagiatsaffäre“ war Karl-Theodor zu Guttenberg von seinem Ministeramt zurückgetreten.
2. März
BRD 2011 – Am Flughafen Frankfurt am Main hatte der 21-jährige Arid Uka aus dem Kosovo zwei US-Soldaten erschossen.
3. März
Ägypten 2011 – Der ägyptische Ministerpräsident Ahmad Schafiq war nach heftigen Protesten seitens der Bevölkerung von seinem Amt zurückgetreten. Seine Nachfolge trat Essam Sharaf an.
4. März
USA 2011 – Der NASA-Satellit „Glory“ war in den Pazifischen Ozean gestürzt.
5. März
Brasilien 2011 – Im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina hatte ein Busunglück mindestens 25 Menschenleben gefordert.
6. März
Japan 2011 – Aufgrund einer Spendenaffäre war in Japan der Außenminister Seiji Maehara zurückgetreten.
7. März
Frankreich 2011 – In Frankreich hatte der Prozess gegen den ehemaligen französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder begonnen.
8. März
Pakistan 2011 – Mindestens 25 Menschen waren bei einem talibanischen Bombenanschlag in Pakistan ums Leben gekommen.
9. März
Pakistan 2011 – Erneut waren bei einem talibanischen Bombenanschlag in Pakistan mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen.
9. März
USA 2011 – Als 16. Bundesstaat hatte Illinois die Todesstrafe abgeschafft.
10. März
China 2011 – Bei der chinesischen Provinz Yunnan waren bei einem Erdbeben der Stärke 5,5 mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen.
11. März
Irland 2011 – In Irland war die Wahl zum Dáil Éireann durchgeführt worden.
11. März
Japan 2011 – Bei einem Erdbeben der Stärke 9,0, das in der Nähe der Ostküste von Honshu einen Tsunami ausgelöst hatte, waren mehr als 15.000 Menschen umgekommen und Tausende wurden noch vermisst.
12. März
BRD 2011 – Für einen sofortigen Atomausstieg demonstrierten in Stuttgart etwa 60.000 Menschen.
14. März
Afghanistan 2011 – Mindestens 36 Menschen waren in Afghanistan bei einem Selbstmordanschlag der Taliban ums Leben gekommen.
17. März
Literatur 2011 – In der sächsischen Messestadt Leipzig war die Buchmesse eröffnet worden.
17. März
Pakistan 2011 – Es kamen bei einem Angriff einer US-Drohne auf die Taliban in Nord-Waziristan (Pakistan) mindestens 38 Menschen ums Leben.
18. März
Weltraum 2011 – Nach 7 Jahren hatte die Raumsonde „Messenger“ der NASA den Merkur erreicht.
20. März
BRD 2011 – In Sachsen-Anhalt wurden Landtagswahlen durchgeführt.
27. März
Film 2011 – In Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) starb die Schauspielerin Elizabeth Taylor.
27. März
BRD 2011 – In den Bundesländern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz waren Landtagswahlen durchgeführt worden.

März 2011 in den Nachrichten

Chronologie der Rocker-Affäre
shz.de
Borchert wird im April 2011 zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt, ist im März 2011 aber kurzzeitig auf freiem Fuß.  >>>

Werbung 2011 Reklame


<< Das geschah 2010

Das geschah 2012 >>

Das passierte 2011
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2011

Chronik 2011