Juli 2018 - Die deutsche Fußball-WM-Blamage

Kalender Juli 2018
Die Fußball-WM gewann Frankreich, zweiter wurde Kroatien und Deutschland… Nein nicht dritter, sie schieden schon in der Vorrunde aus. So richtig wusste niemand woran es lag. Am Trainer, an den Spielern? Zum Glück klärte uns der russische Politiker Oleg Koroljow  auf. Die Geschichte hat sich eingemischt. Die Niederlage war die Konsequenz daraus, dass Deutschland zwei Weltkriege angezettelt hatte. Der Bundesgerichtshof hat jetzt entschieden, dass die Konten bei Twitter, Facebook und Co. genauso vererbbar sind  wie jeder andere Besitz. Zum 1. Juli 2018 wurde in Deutschland bundesweit die LKW-Maut eingeführt
<< Juni 2018

August 2018 >>

Wichtige Ereignisse im Juli 2018

1. Juli
Die Lkw-Maut wurde auf allen deutschen Bundesstraßen eingeführt.
1. Juli
In Afghanistan starben 19 Menschen bei einem sogenannten Selbstmordanschlag, der durch den IS verübt wurde.
1. Juli
In Indien starben bei einem Busunglück 47 Menschen und weitere 11 Menschen wurden verletzt.
2. Juli
Der kolumbianische Nationalpark Parque Nacional Natural Chiribiquete wurde um insgesamt 5.000 km² erweitert. Somit ist dieser der größte Tropennationalpark der Welt.
2. Juli
In Mauretanien (Afrika) trafen sich alle Staats- sowie Regierungschefs aus über 40 Ländern aus Afrika zum Gipfeltreffen der Afrikanischen Union.
3. Juli
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, kurz IAB, gab den höchsten Stand an befristeten Arbeitsverträgen in Deutschland bekannt. (Juli 2017 - 3,15 Millionen)
3. Juli
Im Irak wurde durch zahlreiche irakische Streitkräfte sowie durch die irakische Polizei, der kurdischen Peschmerga sowie der schiitischen Miliz al-Haschd asch-Schaʿbī gegen den IS vorgegangen.
4. Juli
In Rumänien wurde das Gesetz zur Korruptionsbekämpfung gelockert. Somit werden nur noch Staatsbedienstete rechtlich verfolgt, wenn diese einen Vorteil für sich oder die Familie erlangen.
5. Juli
Die Generali-Versicherung gab bekannt, dass 89,9 Prozent der Tochtergesellschaft Generali-Leben veräußert wurde.
5. Juli
Litauen wurde Mitglied in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
5. Juli
Die Freihandelszone DIFTZ (Djibouti International Free Trade Zone) wurde eröffnet.
6. Juli
In Japan wurde nach 23 Jahren nach dem Giftgasanschlag auf die U-Bahn von Tokio der Sektenführer Shōkō Asahara hingerichtet.
7. Juli
In Bulgarien fand das 7. Gipfeltreffen von 16. Europäischen Staaten sowie der Volksrepublik China statt.
7. Juli
In Frankreich startete die 105. Tour de France.
7. Juli
In Somalia wurden bei einem Angriff, welcher durch die Al-Shabaab-Miliz durchgeführt wurden 14. Menschen getötet.
8. Juli
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan beschloss, insgesamt 18.632 Staatsbedienstete zu entlassen. Darüber hinaus wurden zwölf Vereine, drei Zeitungen sowie
ein TV-Sender geschlossen.
8. Juli
In der Türkei fanden bei einem Eisenbahnunglück 24 Menschen den Tod. Zudem wurden 318 Menschen verletzt.
8. Juli
In Österreich wurde bei den 42. Tagen der deutschsprachigen Literatur Tanja Miljarschuk mit dem Ingeborg-Bachman-Preis ausgezeichnet. Den Deutschlandfunk-Preis erhielt Bov Bjerk, den Kelag-Preis Özlem Özgül, den 3-Sat-Preis Anna Stern sowie den Publikumspreis Raphaele Edelbauer.
9. Juli
Nach den Wahlen des Präsidenten für der Türkei wurde Recep Tayyip Erdoğan als Staatspräsident vereidigt.
10. Juli
Der Bundesinnenminister Horst Seehofer verbot die Gruppierung Osmanen Germania BC, kurz OGBC.
11. Juli
In Belgien traf man sich zum NATO-Gipfeltreffen.
12. Juli
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe beschloss, dass das Benutzerkonto auf einem sozialen Netzwerk im Zuge der Gesamtrechtsnachfolge auf den Erben übergeht. Somit hat der Erbe Zugang sowie Einsicht auf sämtliche Inhalte des Benutzerkontos.
13. Juli
In Victoria und Tasmanien (beides Australien) war eine partielle Sonnenfinsternis erkennbar.
14. Juli
Der bedeutendste Innenhof eines Bürgerhauses seit der Renaissance und in ganz Europa, der des Pellerhaus, wurde eingeweiht, nachdem dieser seit dem Jahr 2008 restauriert wurde.
14. Juli
Belgien siegte mit 2:0 gegen England und ist somit auf Platz 3 der Fußball-Weltmeisterschaft 2018.
14. Juli
In Haiti trat der Ministerpräsident Jack Guy Lafontant zurück.
15. Juli
Frankreich wurde Fußball-Weltmeister 2018. Sie besiegten Kroatien mit 4:2.
16. Juli
In Finnland fand das erste Gipfeltreffen von Donald Trump (Präsident USA) und Wladimir Putin (Präsident Russland) statt.
17. Juli
In Brüssel (Belgien) unterschrieben die EU sowie Japan ein Freihandels- und Investitionsschutzabkommen (JEFTA).
18. Juli
Gegen Google LLC wurde eine 4,3 Milliarden Euro hohe Strafe verhängt. Diese wurde von der Europäischen Kommission verhängt, da das Unternehmen Missbrauch mit seinem Smartphone-Betriebssystem Android vorgeworfen wurde.
19. Juli
Der Auslieferungsantrag bezüglich des ehemaligen Präsidenten von Katalonien, Carles Puigdemont, wurde durch die Audiencia Nacional de España zurückgezogen.
19. Juli
In Israel wurde das Nationalstaatsgesetz verabschiedet. Neben zwei Enthaltungen wurden 66 Stimmen für und 52 Stimmen dagegen gezählt.
20. Juli
Es wurde bekannt, dass Gesundheitsdaten von mehr als 1,5 Millionen Menschen aus der IHiS (Integrated Halth Information System) gestohlen wurden. Darunter waren auch Daten des Premierministers von Singapur, Lee Hsien Loong.
21. Juli
Von Frankreich aus startete eine französisch-russische Hilfsaktion, in dem über 50 Tonnen Hilfsgüter, mit einem Frachtflugzeug, nach Syrien geflogen worden sind.
22. Juli
Vor dem Start der 22. Welt-AIDS-Konferenz warnte der Experte für die Immunkrankheit, Mark Dybul, vor der rasant ansteigenden Zahl der Neuinfizierungen. Er bezeichnete die 1,8 Millionen Neuinfizierungen des Jahres 2017 als sogenanntes historisches Ausmaß.
22. Juli
In Afghanistan sprengte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft. Es starben 14 Menschen und weitere 50 wurden verletzt.
23. Juli
In Laos, genauer gesagt am Staudamm des Xe-Pian Xe-Namnoy Hydroelectric Power Projects, in der Provinz Attepeu, bricht ein Staudamm und über fünf Milliarden Kubikmeter Wasser fluteten die gesamte Region. Mehrere Hunderte Menschen werden noch vermisst.
23. Juli
In Somalia wurde ein Autobombenanschlag verübt. Danach fand ein Angriff auf die islamistische Miliz Al-Ahabaab statt. Mehr als 100 Personen wurden getötet.
24. Juli
Das Bundesverfassungsgericht teilte seine Entscheidung mit, dass Patienten in der Psychiatrie nicht mehr als 30 Minuten fixiert werden dürfen. Alles was darüber hinaus geht, muss zwingend von einem Richter genehmigt werden.
24. Juli
In Griechenland herrschten unter anderem sehr schwere Waldbrände. Hierbei wurden 74 Menschen um ihr Leben gebracht und weitere 187 Menschen wurden hierbei verletzt.
25. Juli
Imran Khan gewann die Parlamentswahl in Pakistan.
25. Juli
Das 10. Gipfeltreffen der BRICS-Staaten begann in Afrika.
25. Juli
Im Handelsstreit zwischen USA und EU wird festgelegt, dass mehr Sojabohnen und flüssiges Erdgas aus der USA importiert wird.
26. Juli
In Spanien stürmten mehrere hunderte Migranten den Grenzzaum zu Marokko. Es gab mehr als 592 verletzte Migranten und mehr als 22 verletzte Polizisten.
27. Juli
In Japan forderte eine Hitzewelle mit weit über 40 Grad Celsius über 80 Menschen.
27. Juli
Circa 60 Millionen Kilometer trennen Mars und Erde. Dies ist die größte gemessene Erdnähe seit dem Jahr 2003
28. Juli
Die Deutsche Nationalmannschaft der Frauen im Fußball holte in Österreich den Weltmeistertitel.
29. Juli
Geraint Thomas wird Sieger der 105. Tour de France.
30. Juli
In Simbabwe fand die Wahl des Präsidenten sowie des Parlaments statt.
31. Juli
Auf den Komoren wurde beschlossen, dass der Präsident unabhängig der Herkunft insgesamt zwei fünfjährige Amtszeiten regieren kann

Juli 2018 in den Nachrichten

 ...  >>>

Werbung 2018 Reklame


<< Das geschah 2017

Das geschah 2018 >>

Das passierte 2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2018
Schalgzeilen 2018
Chronik 2018