2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Das Filmjahr 2009 Kinojahr Spielfilme

Preise und Neuigkeiten
Am 1. Januar gab der bekannte Produzent Oliver Berben bekannt, dass er stolz die Position des Geschäftsführers der großen Gruppe „Constantin Film“ übernahm. Kurz darauf war es auch schon Zeit für die Verleihung der Golden Globes. Neben erwarteten Superhits kamen dieses Mal auch einige überraschenden Newcomer zu den begehrten Auszeichnungen. So gewann der
israelische Animationsfilm „Waltz with Bashir“ die Auszeichnung zum besten fremdsprachigen Film. Regie führte darin Ari Folman. Bestes Drama wurde „Slumdog Millionär“ unter der Regie von Danny Boyle. Für sein Wirken erhielt Boyle zusätzlich noch die Auszeichnung zum besten Regisseur. Bester Schauspieler in der Kategorie Drama wurde Mickey Rourke für seine authentische Rolle in „The Wrestler“. Beste Darstellerin wurde Kate Winslet in „Zeiten des Aufruhrs“. Auch Sally Hawkins“ und Colin Farrell wurden für ihre schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet.
Im März des Jahres öffnete die Akademie des Österreichischen Films erstmals seine Tore. Hauptsitz der Akademie ist Wien. Dort sollen von 2010 an eigene Filmpreise in verschiedenen Kategorien verliehen werden. In Deutschland im Mai ein umstrittenes Urteil über den Film „Rohtenburg“. Dieser war verboten worden, wurde am 26. Mai aber vom Bundesgerichtshof wieder frei gegeben. Fern ab davon trat Álex de la Iglesia im Juni sein Amt als neuer Präsident der Spanischen Filmakademie an. Bei den Verleihungen des Deutschen Filmpreises standen überwiegend die zwei Filme „John Rabe“ und „Wolke Neun“ im Vordergrund. Während John Rabe zum besten Spielfilm ernannt wurde und Ulrich Tukur als bester Darsteller in diesem Film, ging der Preis der besten Regie an Andreas Dresen für seine Arbeit an „Wolke Neun“. Beste Hauptdarstellerin wurde Ursula Werner für ihr Rolle in „Wolke Neun“.

Filme weltweit
In Deutschland waren die Filme „Ice Age 3“, „Harry Potter und der Halbblutprinz“ und „Wicki und die starken Männer“ in ausgeschriebener Reihenfolge die Anführer der deutschen Kino-Besucherzahlen. Sortierte man die Filme nach ihren international eingespielten Geldern, so dominierte aber „Harry Potter“ auf dem ersten Platz vor „Ice Age 3“ - dicht gefolgt von „Transformers“. Erstaunlich ist, dass der erst kürzlich in den Kinos erschienene Film „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ bereits ganz oben auf Platz #4 mit auftauchte. Obwohl der Film noch nicht in allen Kinos erschienen war, spielte „Avatar“ binnen kürzester Zeit über 760 Millionen Dollar ein. Da der Film noch immer läuft, bleibt abzuwarten ob das Werk der neue Bestseller von Hollywood wird und den ewigen Listenführer „Titanic“ ablösen kann.

Filmdebüts und Neuerscheinungen

Top-Kinofilme 2009

Kinofilm Zuschauer
Avatar - Aufbruch nach Pandora 11.292.801
Ice Age 3 -Die Dinosaurier sind los  8.705.891
Harry Potter und der Halbblutprinz  6.213.225
Wickie und die starken Männer  4.936.408
Illuminati  4.585.795
Zweiohrküken  4.255.103
New Moon - Biss zur Mittagsstunde  3.735.216
2012  3.274.512
Oben  3.010.276
Twilight - Biss zum Morgengrauen  3.001.961
<< Filmjahr 2008

Filmjahr 2010 >>

Filme 2000er Jahre
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
Filme 2009
The Wrestler
Zeichen des Aufruhrs
Bis aufs Blut