März 1993 - Radio Fritz und RTL2 am Start

Kalender März 1993
In Köln startete der Rundfunkveranstalter RTL die Programmausstrahlung des Kabel-TV-Senders RTL2. Dieser ist über das Kabelnetz und außerdem über die Satelliten Astra und Eutelsat zu empfangen. Beim Empfang über Astra übernahm er die Frequenz des Sportkanals. In Berlin begann um 6.00 Uhr das „Jugendradio Fritz„ seine Übertragung. Es ist ein gemeinsamer Hörfunksender der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanbieter Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg und Sender Freies Berlin und ist der Nachfolger von Rockradio B und Radio 4U. Das Angebot umfasst Musik der Popkultur, Nachrichten, Live-Übertragungen und Kulturberichte.
<< Februar 1993

April 1993 >>


Wichtige Ereignisse im März 1993

1. März 1993
Die Kunsthalle Hamburg kaufte das Gemälde „Meeresufer im Mondschein“ von Caspar David Friedrichs für 3,5 Millionen DM.
1. März 1993
In Berlin begann um 6.00 Uhr das „Jugendradio Fritz„ seine Übertragung.
2. März 1993
Nach der Ermordung von zwei Israelis durch einen Palästinenser in Tel Avis wurde der Gaza-Streifen von israelischen Sicherheitskräften gesperrt.
3. März 1993
Das Parlament des restlichen Jugoslawiens, nämlich von Serbienund Montenegro wählte Rdoje Kontic zum Nachfolger von Milan Panic als Regierungschef.
4. März 1993
In Berlin wurde Klaus Croissant wegen Agententätigkeit für die frühere DDR zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Klaus Croissant war auch Verteidiger der RAF.
4. März 1993
In New York in den USA wurde der Palästinenser Mohammad Salameh vom FBI vor einer Autovermietung festgenommen. In der Tiefgarage des World Trade Centers war nach dem Bombenanschlag am 26. Februar zwischen den Trümmern ein Beweisstück mit der Fahrzeug-ID-Nummer eines Chevrolet Nova gefunden worden, den Salameh zuvor gemietet hatte.
5. März 1993
Laut einer Mitteilung der internationalen Leichtathletikorganisation (IAAF) war der kanadische Sprinter Ben Johnson bei seinem Start am 17. Januar in Montreal wieder gedopt. Er soll nun lebenslang gesperrt werden.
5. März 1993
In Skopje in Mazedonien berührte eine Fokker 100 der Palair Macedonian Airways kurz nach dem Start mit der rechten Tragfläche den Boden. Ihr Rumpf zerbrach dabei in drei Teile. Bei dem Unglück staben 83 der 97 Passagiere.
6. März 1993
In Köln startete der Rundfunkveranstalter RTL die Programmausstrahlung des Kabel-TV-Senders RTL2. Dieser ist über das Kabelnetz und außerdem über die Satelliten Astra und Eutelsat zu empfangen. Beim Empfang über Astra übernahm er die Frequenz des Sportkanals.
6. März 1993
Im Bürgerkrieg in Angola wurde die zweitgrößte Stadt des Landes von der Rebellenorganisation UNITA unter Jonas Savimbi erobert.
7. März 1993
Bei den Kommunalwahlen in Hessen blieb die SPD stärkste Partei, obwohl sie im ganzen Land starke Verluste erlitt.
7. März 1993
In der Hauptstadt von Pakistan wurde von den Führern der acht Konfliktparteien ein Friedensabkommen unterzeichnet.
8. März 1993
In Melbourne in Australien wurde von dem Biochemiker Bruce Ames nachgewiesen, dass Kinder sowohl von einem rauchenden Vater als auch von einer rauchenden Mutter ein erhöhtes Krebsrisiko erben.
8. März 1993
In Portugal wurde ein Gesetz erlassen, dass die Einreise von Nicht-EG-Ausländern erschwert.
9. März 1993
In Malaysia wurden die Privilegien der Sultane in den Bundesstaaten vom Abgeordnetenhaus beschnitten. Diese hatten bisher über der Verfassung gestanden.
10. März 1993
In Litauen wurde der Agrarexperte Adolfas Sleyevicius vom Parlament zum Regierungschef gewählt. Er wurde Nachfolger von Bronislovas Luby, der seit Dezember 1992 Regierungschef war.
10. März 1993
Die Sozialdemokratin Ruth Dreifuss trat als zweite Frau in der Geschichte der Schweiz in den Bundesrat ein.
11. März 1993
Die Juristin Janet Reno wurde vom US Senat als erste Frau zur Justizministerin der USA ernannt.
12. März 1993
In Bombay in Indien wurden auf 13 wichtige Gebäude Bombenanschläge verübt. Dabei starben mehr als 300 Menschen.
12. März
In New York tobte ein Blizzard drei Tage über der US-amerikanischen Stadt und richtete einen Schaden in ungefährer Höhe von drei Milliarden US-Dollar an. Es gab 245 Todesopfer zu beklagen.
13. März 1993
Von der Bundesregierung, der SPD und den Bundesländern wurden die Pläne für den Solidarpakt gebilligt.
14. März 1993
In Andorra la Vella fand zur Annahme der ersten demokratischen Verfassung des Landes eine Volksbefragung statt, in der die Verfassung mit 74,2 Prozent der Stimmen angenommen wurde.
15. März 1993
In China begannen 14-tägige Beratungen des Volkskongresses. Von den 2978 Delegierten wurde die Einführung der „sozialistischen Marktwirtschaft“ gebilligt. Außerdem wurde Partei- und Militärchef Jiang Zemin zum Staatspräsidenten gewählt.
15. März 1993
In Berlin wurde die Rockband Genesis als „Gruppe des Jahres international“ ausgezeichnet. Es war die zweite Verleihung des Musikpreises Echo.
16. März 1993
Die frühere UdSSR soll zwischen 1964 und 1991 rund 4900 Atomcontainer und 16 Atom-U-Boote im Nordmeer versenkt haben, wie offiziell bekannt wurde.
17. März 1993
Aufgrund des Rücktritts des SPD-Abgeordneten Werner Rettig aus Oldenburg hat die rot-grüne Koalition im Landtag Niedersachsens nur noch eine Stimme Mehrheit.
18. März 1993
In Deutschland begann eine Tournee des US-amerikanischen Baptistenpredigers Billy Graham.
19. März 1993
Bosnische Serben übersandten einen Protestbrief an das UNO-Kommando in Bosnien und an das US-Oberkommando in Europa, in dem sie eine deutsche Beteiligung an der Versorgungs-Luftbrücke für Ostbosnien verurteilen.
20. März 1993
Der russische Präsident Boris Jelzin stellte in Russland eine Präsidial Herrschaft her. Am 25. April 1993 soll eine Volksabstimmung stattfinden.
20. März 1993
In Stockholm in Schweden gewann Russland durch ein 28:19 über Frankreich den Weltmeistertitel im Handball. Deutschland wurde Sechster.
20. März 1993
Der deutsche Boxer Henry Maske auf Frankfurt an der Oder besiegte den Titelverteidiger Charles Williams aus den USA nach Punkten und wurde Weltmeister im Halbschwergewicht nach der Version des Verbandes IBF.
21. März 1993
In Paris in Frankreich fand die erste Runde der Parlamentswahl statt. Von den beiden großen konservativen Bündnisse erreichte jedes mehr Stimmen als die Sozialistische Partei, die seit 1988 an der Regierung ist.
21. März 1993
In Costa Rica wurde in der nicaraguanischen Botschaft eine Geiselnahme friedlich beendet. Ehemalige rechtsgerichtete Contra-Rebellen hatten 13 Tage lang bis zu 25 Menschen als Geiseln gehalten, um gegen die Politik der Präsidentin von Nicaragua, Violeta Chamorro zu protestieren.
22. März 1993
In Algier in Algerien starben bei einem Überfall auf eine Kaserne 41 Menschen. In den Wochen zuvor hatten mehrere Terroranschläge extremistischer Muslims stattgefunden.
22. März 1993
In Santa Clara in den USA startete der Mikroprozessor-Hersteller Intel mit der Auslieferung der neuen Pentium-Prozessoren, deren Datenbus 64 Bit breit ist. Das Vorgängermodell besaß nur 16 Bit.
23. März 1993
Der Sozialminister von Schleswig-Holstein, Günter Jansen (SPC) gab aufgrund seiner Verwicklung in die Schubladenaffäre sein Amt auf.
23. März 1993
Aufgrund eines Beschlusses des Bundes und der Stadt Berlin wird der asbestverseuchte Palast der Republik abgerissen.
24. März 1993
Der ehemalige Verteidigungsminister von Israel, Ezer Weizman, wurde vom israelischen Parlament zum Staatspräsidenten ernannt. Er wurde Nachfolger von Chaim Herzog, der seit 1963 im Amt war.
24. März 1993
In Kapstadt in Südafrika teilte Staatspräsident Frederik Willem de Klerk dem Parlament mit, dass Südafrika in den 1980er Jahren ein Programm für Kernwaffentechnik hatte. Dieses sei vor wenigen Jahren beendet worden und die Ergebnisse seien zerstört worden. Mit dieser Erklärung gibt zum ersten Mal ein Land offiziell die Entwicklung der Atombombe auf.
25. März 1993
In Togo scheiterte ein Angriff auf die Residenz des Staatschefs Gnassingbe Eyadema. Bei dem Offiziersputsch kamen 17 Menschen ums Leben.
26. März 1993
In New York in den USA wurde vom UN-Sicherheitsrat die Entsendung von mehr als 30.000 UNO-Soldaten (UNOSOM II) nach Somalia beschlossen. Sie sollen die internationalen Truppen unter der Führung der USA zum 1. Mai ablösen.
27. März 1993
In Weiterstadt wurde ein Bombenanschlag auf einen Gefängnisneubau von einem Kommando der terroristischen Roten-Armee-Fraktion (RAF) verübt. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100 Millionen DM.
27. März 1993
In Are wurden Anita Wachter (Österreich) und Marc Giradelli (Luxemburg) Gesamtsieger im Ski-Weltcup.
27. März 1993
Die Düsseldorfer EG wurde durch ein 2:1 gegen den Kölner EC zum vierten Mal hintereinander Deutscher Eishockeymeister.
27. März 1993
In Niamey im Niger fand der zweite Durchgang der Präsidentschaftswahlen statt. Mahamane Ousmane von der demokratischen und sozialen Versammlung gewann mit 54,42 Prozent der Stimmen gegen Tandja Mamdou von der Nationalen Bewegung der Entwicklungsgesellschaft.
27. März 1993
In Peking in China endete die Amtszeit von Yang Shangkun (KPC) als Staatspräsident. Er hatte diese Position seit dem 8. April 1988 inne. Sein Nachfolger wurde Jiang Zemin, der als Erster seit Mao Zedong auch Parteichef der KPC und Oberbefehlshaber der Volksbefreiungsarmee ist.
27. März
Der Neubau der Justizvollzugsanstalt in Weiterstadt wurde bei einem Sprengstoffanschlag der Roten Armee Fraktion schwer beschädigt.
28. März
Der zweite Transneptun-Asteroid 1993 FW wurde entdeckt. Er hat eine Umlaufzeit von 228 Jahren und eine Größe von etwa 300 qkm.
28. März 1993
In Paris in Frankreich gewannen die bürgerlichen Parteien auch die zweite Runde der Parlamentswahlen und lösten die sozialistische Regierung ab.
29. März 1993
In Los Angeles in den USA wurde bei den 65. Academy Awards der Filmbranche der Spätwestern „Erbarmungslos“ des amerikanischen Regisseurs Clint Eastwood als bester Film ausgezeichnet. Er erhielt insgesamt vier Oscars. Die Oscars für die besten Hauptdarsteller gewannen Emma Thompson und Al Pacino.
30. März 1993
Laut Bundesverteidigungsministerium wurden 28 der 745 Bundeswehr-Standorte geschlossen.
30. März 1993
Von der israelischen Regierung wurden die Grenzen zu den besetzten arabischen Gebieten geschlossen.
31. März 1993
Der UN-Sicherheitsrat billigte das Flugverbot über Bosnien-Herzegowina. China enthielt sich der Stimme.
Sonstiges im März
Geburtstage März 1993
Rückblick März 1993 Nachrichten
Ein Freund des Waldes
Gießener Allgemeine
Am 1. März 1993 wurde Voll die Leitung des Forstamtes Biebertal, seit 1997 Forstamt Wettenberg, anvertraut. Und dort hat er so manchen Sturm ... >>>
<< Das geschah 1992

Das geschah 1994 >>

Was passierte 1993
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Geburtstage
März 1993
Jahrgang 1993
 
DDR 1993
 
Chronik 1993