1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949


Ereignisse 19. Januar 1945

19. Januar
Polen 1945 – Einheiten der „1. Weißrussischen Front“ der Roten Armee unter Marschall Georgi K. Schukow hatten die polnische Industriestadt Łodz erobert.
19. Januar
Japan 1945 – Bei US-amerikanischen Luftangriffen waren die japanischen Kawasaki Flugzeug- und Motorenwerke stark beschädigt worden. Dadurch war die Produktionskapazität um rund 45 Prozent gesunken.
19. Januar
Dresden 1945 – Der französische Generalmajor Gustave Mesny war als deutscher Kriegsgefangener Opfer eines deutschen Kriegsverbrechens geworden. Mesny war wegen der ungeklärten Erschießung des deutschen Generals Fritz von Brodowski in französischer Kriegsgefangenschaft in der Zitadelle Besançon aus Rache umgebracht worden. Die Tat war von zwei SS-Mitgliedern in Wehrmachtsuniform verübt worden. Sie hatten Mesny bei der Überführung nach Schloss Colditz während einer fingierten Autopanne von hinten erschossen.
19. Januar
KZ Dachau 1945 – Der Schriftsteller und Kabarettautor Manfred Greiffenhagen, war im Konzentrationslager Dachau gestorben. Greiffenhagen war am 20. Juli 1896 geboren worden.
19. Januar
Deutsches Reich 1945 – Der deutsche Diplom-Volkswirt und NSDAP-Politiker Kurt Frey, der ab Ende 1939 als Soldat am Zweiten Weltkrieg teilgenommen hatte, war nach einer Verwundung im Reservelazarett Heidelberg gestorben. Frey war im Mai 1933 zum Bezirksleiter Bayern der Deutschen Arbeitsfront (DAF) ernannt worden. Anfang 1934 war er als Zeuge im Reichstagsbrandprozess aufgetreten. Frey war am 28. April 1902 in Ludwigshafen geboren worden.
19. Januar
Deutsches Reich 1945 – Der kommunistische Politiker Wienand Kaasch, der 1933 in die Sowjetunion emigriert und in Moskau am Internationalen Agrarinstitut beschäftigt war, kehrte 1935 heimlich nach Deutschland zurück. Kurz bevor er als politischer Leiter der neu organisierten illegalen Leitung in Berlin tätig wurde, war er verhaftet worden. Die Polizei hatte zahlreiche Aufzeichnungen über die illegale Parteiarbeit sichergestellt. Kaasch war daraufhin zu 1936 zu zwölf Jahren Zuchthaus verurteilt worden. Er starb im Zuchthaus Luckau an einer schweren Erkrankung. Kraasch war am 30. Januar 1890 in Stolp (heute Słupsk in Polen) geboren worden.
19. Januar
Breslau 1945 – In der Nacht hatten sowjetische Bomber die polnische Stadt Breslau angegriffen.
19. Januar
Ungarn 1945 – Das III. Panzerkorps unter General Hermann Breith war bis an die Donau vorgestoßen.
19. Januar
Deutsches Reich 1945 – Das Auswärtige Amt hatte über die Schweizer Schutzmacht gegen US-amerikanische Völkerrechtsverletzungen protestiert. Der Protest hatte sich vor allem gegen die Erschießung deutschen Sanitätspersonals nach seiner Gefangenennahme gerichtet.
Die Geschenkidee
Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1945. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1945.
Originalzeitung 1945
Nachrichten 19. Januar 1945 in der Presse
 ... >>>
 ... >>>
Werbung 1945 Reklame



<< Ereignisse am 18. Januar 1945   |   Das geschah am 20. Januar 1945 >>