1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859

Chronik 1850 - Querelen in Preußen, Briefmarken, der Vater des Billardhandels

Für die Menschen in Preußen sah der Beginn des Jahres 1850 eine Wahl-Reform vor. In der neu eingeführten Verfassung war das Dreiklassenwahlrecht festgelegt worden. Das bedeutete, dass die wohlhabenden Bürger einen Stimmvorteil bei den Wahlen von Abgeordneten hatten. Diese spezielle Form des Zensuswahlrechts teilte die Bürger in drei Abteilungen (Klassen) ein, deren Stimmengewicht nach Steuerleistung abgestuft war. Der Begriff wurde nahezu ausschließlich in Bezug auf das Wahlrecht zum preußischen Abgeordnetenhaus verwendet. In Preußen beendete zudem der „Frieden von Berlin“ den Ersten Schleswig-Holsteinischen Krieg zwischen Preußen und Dänemark. Ein Waffenstillstand war schon im Vorjahr auf russischen Druck und durch englische und schwedische Vermittlung geschlossen worden. Preußen gab die Einheit Schleswig-Holsteins auf. Holstein blieb in der Verwaltung einer Statthalterschaft des Deutschen Bundes. Als der Friedensvertrag 1850 unterzeichnet war, räumten die preußischen und schwedischen Truppen Schleswig. Die preußischen Offiziere zogen sich aus dem Heer der Schleswig-Holsteiner zurück. Die waren nun auf sich allein gestellt und gaben wegen der dänischen Übermacht auf. Die letzte Schlacht bei Iderstedt hatte mehr als 6.500 Menschenleben gefordert und Dänemark hatte sich in Schleswig und in Holstein endgültig durchgesetzt. Im November des Jahres 1850 erlitten die Preußen eine diplomatische Demütigung, die die preußischen Nationalisten als „Olmützer Erniedrigung“ bezeichneten. Das diplomatische Abkommen, die „Olmützer Punktation“ war zwischen Preußen, Österreich und Russland geschlossen worden und beendete den preußisch-österreichischen Konflikt von 1848/1850. In dem Vertrag verzichtete Preußen auf den Führungsanspruch als deutscher Staat. Der Deutsche Bund war durch die Revolution von 1848 schwer angeschlagen. Er wurde unter der Leitung Österreichs wiederhergestellt. Das „Olmützer Abkommen“ schwächte Preußens Ansehen enorm und trug deshalb zur weiteren Zuspitzung des Gegensatzes zwischen Preußen und Österreich bei. Die Vereinigten Staaten von Nordamerika nahmen derweil Kalifornien als 31. Staat in ihren Bund auf. Nachdem 1840 in Großbritannien die allererste Briefmarke als Schwarz-Weiß-Druck erschienen war, hatten sich bereits die ersten Sammler für Briefmarken interessiert. Nach der 1845 ausgegebenen ersten farbigen Marke, die in der Schweiz erschienen war, folgte in jenem Jahr 1850 die Einführung der ersten Briefmarken in Österreich. Das Königreich Sachsen gab den „Sachsendreier“ heraus, die erste Briefmarke des Königreichs. Und zum Jahresende zog das Königreich Hannover nach und führte ebenfalls Briefmarken im Postverkehr ein. Die Philatelie konnte hatte damit gleichfalls ihre Entwicklung genommen. Alben zur Aufbewahrung kamen erst 1860 auf den Markt. In Frankreich wurde 1850 die Blindenschrift offiziell an Blindenschulen eingeführt, die 1825 Louis Braille (1809-1852) erfunden hatte und die kurz „Braille“ genannt wurde. Durch das Abtasten von Punktmustern konnten die sehgeschädigten Schüler lesen. Diese Brailleschrift wird heute noch verwendet. Und ebenfalls heute noch ist die Bavaria in München zu sehen, die 1850 feierlich enthüllt wurde. Diese weibliche Symbolgestalt und weltliche Patronin Bayerns ist eine kolossale Bronzestatue und gleichzeitig die monumentalste Darstellung der personifizierten Allegorie für das Staatsgebilde Bayern. Sie entstand in den Jahren 1843 bis 1850 und war von König Ludwig I. (1786-1868) in Auftrag gegeben worden. Die Bavaria ist die erste Statue des 19. Jahrhunderts und seit der Antike, die als Kolossalstatue gänzlich aus gegossener Bronze besteht. Sie war und ist eine technische Meisterleistung. Eine musikalische Meisterleistung im Jahr 1850 stellte Richard Wagner (1813-1883) vor. Seine Oper „Lohengrin“ erlebte am Großherzoglichen Hoftheater von Weimar
Ihre Uraufführung. Die Leitung der Aufführung hatte Franz Liszt (1811-1886). Für eine andere vergnügliche Freizeitbeschäftigung hatte der Engländer John Thurston (1777-1850) gesorgt, der in jenem Jahr 1850 gestorben war. Er hinterließ der Nachwelt seine Erfindung eines Billardtisches und zahlreiche Billard-Bücher. In seiner Spielhalle, der „Thurston Hall“, wurde später, im Jahr 1926 das erste Match einer Snooker-Weltmeisterschaft ausgetragen.
<< Das Jahr 1849

Das Jahr 1851 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1850
1. Januar
Daniel-Henri Druey wird Bundespräsident der Schweiz.
31. Januar
Die in Preußen eingeführte Verfassung sieht das Dreiklassenwahlrecht vor, das Wohlhabenden zu Stimmvorteilen bei den Wahlen von Abgeordneten verhilft.
18. März
American Express wird von Henry Wells und William Fargo gegründet
16.April
Mary Tussaud stirbt in London
7. Mai
In der Schweiz wird der Franken, eingeteilt in 100 Rappen, zur Einheitswährung.
1. Juni
Einführung der Briefmarke in Österreich
29. Juni
Der Sachsendreier wird ausgegeben, die erste Briefmarke im Königreich Sachsen.
2. Juli
Der Frieden von Berlin beendet den Schleswig-Holsteinischen Krieg zwischen dem Deutschem Bund und Dänemark.
9. Juli
Nach dem Tod von Zachary Taylor wird Millard Fillmore als 13. US-Präsident vereidigt.
24. Juli und 25. Juli
Die Schlacht bei Idstedt fordert über sechseinhalbtausend Menschenleben
Dänemark setzt sich in Schleswig und Holstein endgültig durch.
2. September
Der deutsche Auswanderer und Apotheker Hermann Blumenau gründet in Brasilien den nach ihm benannten Ort Blumenau. Die Stadt entwickelt sich zu einem Zentrum deutscher Kolonisation im Land.
9. September
Kalifornien wird 31. Bundesstaat der USA.
18. September
Der US-Kongress erlässt auf Druck der Südstaaten ein verschärftes Fugitive Slave Law
29. November
Preußen und Österreich schließen die Olmützer Punktation. Preußen erleidet eine schwere diplomatische Demütigung und muss auf seine Unionspolitik verzichten.
Im August
Offizielle Einführung der Brailleschrift in Frankreich an Blindenschulen
Im September
Die zwei kroatischen Städte Gradec und Kaptol werden zur Stadt Zagreb vereint und mit der Unterstadt verbunden.
2. September
Der Berliner Landwehrkanal wird eingeweiht. Weder Presse noch Bevölkerung nehmen davon sonderlich Notiz, weil das technische Bauwerk weit außerhalb der Stadtmauern liegt.
1. Oktober
Die Berner Tageszeitung Der Bund wird erstmals herausgegeben.
1. Dezember
Im Königreich Hannover werden Briefmarken im Postverkehr eingeführt.
28. Februar
Brigham Young, der Prophet der Mormonen, gründet die University of Deseret, den Vorläufer der heutigen University of Utah in Salt Lake City.
5. März
Die Britanniabrücke über die Menai Strait wird eröffnet. Die Eisenbahnbrücke verbindet die Insel Anglesey in der Irischen See mit Wales.
17. Juli
William Cranch Bond und John Adams Whipple gelingt am Harvard-College-Observatorium die erste Daguerreotypie eines Sterns. Sie fotografieren die Wega im Sternbild Leier.
1. Oktober
Mit dem University of Sydney Act wird die Universität Sydney gegründet.
4. November
Die Galaxien NGC 126 und NGC 127 werden vom Astronomen William Parsons im Sternbild Fische entdeckt.
19. November
William Parsons findet im Sternbild Fische die Galaxie NGC 318.
Im März
Es wird erstmals ein Seekabel von England nach Frankreich verlegt.
Im Februar
Rudolf Clausius fasst die Gedanken von Julius Robert von Mayer und Nicolas Léonard Sadi Carnot in den ersten beiden Hauptsätzen der Thermodynamik zusammen.
25. Juni
Uraufführung der Oper Genoveva von Robert Schumann in Leipzig
28. August
Uraufführung der Oper Lohengrin von Richard Wagner in Weimar unter Leitung von Franz Liszt
28. September
Jenny Lind gibt in New York City ihr erstes Konzert in den USA und löst dadurch einen Begeisterungssturm aus.
1. Oktober
In Bern erscheint erstmals die Tageszeitung Der Bund.
9. Oktober
Enthüllung der Bavaria in München.
19. November
Alfred Tennyson wird von Königin Victoria zum Poet Laureate ernannt.
19. November
In Madrid wird das Opernhaus Teatro Real eröffnet.
28. Dezember
Uraufführung der komischen Oper La Dame de pique von Jacques Fromental Halévy an der Opéra-Comique in Paris
Im Juli
Gründung der Pinkerton (Detektei)
29. September
In der Zirkumskriptionsbulle Universalis Ecclesiae verfügt Papst Pius IX. die Wiederherstellung der Struktur der römisch-katholischen Kirche auf der britischen Insel und in Gibraltar.
16. April
Einsturz der Hängebrücke von Angers (Frankreich) aufgrund der Resonanz, welche durch Sturm verursacht und durch 730 zwar ohne Tritt marschierende, aber die Schwingungen auszugleichen versuchende Soldaten verursacht wurde. Dabei sterben 226 Menschen.
13. September
Der 4.048 m hohe Piz Bernina wird von der aus Johann Coaz sowie Jon und Lorenz Ragut Tscharner bestehenden Bergsteigergruppe erstmals bestiegen.