Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1762
1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769
Das geschah 1762
Er wünschte sich, und der ganzen Elternwelt, dass man alle Kinder auf natürliche Weise erziehen würde. Die Kleinen sollten selbst ihre Idealen und Ziele wählen und gestalten können. Die Rede ist von Jean-Jacques Rousseau, einem französisch-schweizerischem Philosoph und Pädagoge, der zu den Vorboten des Zeitalter der Romantik zählte. In seinem didaktischen Poem „Emile, über die Erziehung“ beschreib er unter Anderem die Zeitabschnitte der Jugend. Laut Rousseau, nennt man ein Baby, bis es die ersten Wörter aussprechen kann, ein Säugling. Die Kindheit dauert bis zum 12 Lebensjahr, die Knabenzeit bis 15 Jahre. Danach kommt die Jugend, bis Ende 20. In den zwei ersten Abschnitten des Leben eines Kindes, sollten sich die Erzieher um die richtige Entwicklung der Gesundheit und der Sinne konzentrieren. Die weiteren zwei sollten zuerst den Verstand und dann die Moral formen.
List und Mord, sind ihre einzigsten Mittel auf dem Weg zur großen Macht über Russland. Die deutsche Prinzessin, Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst-Dornburg, erklärt ihren Ehemann, Peter III. für abgesetzt, und ließ sie sich zur Kaiserin, und an dem gleichen Tag zur Alleinherrscherin Russlands ausrufen. Ihr Gatte flüchtete, wurde jedoch eine Woche später gefangen genommen und ermordet. Drei Monate später, im September 1762, wurde die Kaiserin zur Zarin von Russland gekrönt. Als Katharina II., regierte sie das Land 34 Jahre.
<< Das war 1761

Das war 1763 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1762


 

Share
Popular Pages