Was war wann? 1700 >> Das Jahr 1763
1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769
Das geschah 1763
Die militärischen und wirtschaftlichen Kräfte waren am Ende. Die Verbündeten, Frankreich, Schweden und Russland, kehrten in ihre eigene Politik zurück. Österreich blieb nichts anderes, als einen Frieden mit den feindlichen Preußen zu schließen. Die im Dezember 1762 auf dem Jagdschloss, Hubertusburg in Sachsen begonnene Friedensverhandlungen, führten schließlich zu der Unterzeichnung des Friedenvertrages zwischen Österreich und Preußen. Am 15. Februar 1763, setzten auf diesem Dokument zwei Staatsbeamte ihre Unterschriften. Für Österreich, Heinrich Gabriel von Collenbach und für die Preußen, Ewald Friedrich von Hertzberg. Ab diesem Tag war der Siebenjähriger Krieg beendet.
In dieser Zeit wurde das Internationale Einheitssystem (SI) um einen neuen Namen der physikalischen Einheit bereichert. Ein schottischer Konstrukteur und Erfinder, James Watt sorgte durch selbstgeführte Verbesserungen an der Dampfmaschine, für eine bedeutende Bewegung in der Physik. Die Bezeichnungen wurden nach seinen Namen „Watt“ benannt.
<< Das war 1762

Das war 1764 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1763
Im Januar
Der Trierer Weihbischof Johann Nikolaus von Hontheim fordert eine katholische, deutsche Nationalkirche.
Im Februar
Das spätere Bankhaus Löbbecke wird in Braunschweig eröffnet.
10. Februar
England/Portugal und Frankreich/Spanien unterzeichnen den Pariser Frieden und beenden ihre Kriegshandlungen während des Siebenjährigen Krieges.
15. Februar
Preußen, Sachsen und Österreich unterzeichnen den Frieden von Hubertusburg. Der Siebenjährige Krieg ist damit endgültig beendet.
23. Februar
Beginn des Sklavenaufstandes unter Cuffy in der niederländischen Kolonie Berbice
Im April
In Erfurt wird das Textilunternehmen Johann Anton Lucius gegründet.
Im Mai
Der Kupferstecher John Spilsbury in England klebt Landkartendrucke auf dünne Mahagonibretter. Er zersägt sie anschließend und bietet sie als „Lehrmittel zur Erleichterung des Erdkundeunterrichts“ an. Sein Produkt ist die Vorstufe zum Puzzle.

27. April
Pontiac fordert mehrere Indianerstämme zum Kampf gegen die Briten auf.
7. Mai
Mit einem Angriff auf Fort Detroit beginnt der Pontiac-Aufstand, eine große Revolte der Indianer gegen die britische Kolonialherrschaft.
5. Juli
Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim wird Erzbischof von Mainz und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Johann Friedrich Karl von Ostein.
12. August
Das „Königlich-Preußische-General-Landschul-Reglement“ legt die Dauer der Schulzeit in der Volksschule auf acht Jahre fest.
5. Oktober
Thronwechsel in Sachsen. Nach dem Tode von August III. (Polen), der als Friedrich August II. Kurfürst von Sachsen war, wird sein Sohn Friedrich Christian (Sachsen) Kurfürst.
7. Oktober
Die Königliche Proklamation von 1763 beschränkt das Siedlungsgebiet in den von Frankreich nach dem gewonnenen Franzosen- und Indianerkrieg übernommenen britischen Kolonien in Nordamerika.
17. Dezember
Durch den Tod seines Vaters Friedrich Christian wird der minderjährige Friedrich August III. sächsischer Kurfürst unter der Regentschaft seines Onkels Xaver (Sachsen).
Im September
Nach Salvador wird Rio de Janeiro Hauptstadt von Brasilien.
 


 

privacy policy