Was war wann >> 18. Jahrhundert >> 1760er Jahre >> Das Jahr 1761


Chronik 1761 - König Georg III besteigt den Thron

Auf dem britischen Thron herrscht ab jetzt, der schon dritte aus dem Hause Hannover, König Georg III. Geboren in Großbritannien, war er der einzigste unter den Monarchen, der akzentfrei Englisch sprach. Im September 1761 heiratete er eine deutsche Prinzessin, Charlotte von Mecklenburg-Strelitz. Zwei Wochen später wurde das Paar in Westminster Abbey gekrönt. Seine Gattin schenkte ihm 15 Kinder, von den später selbst zwei, zu Monarchen des Vereinigtem Königreiches wurden.
Er war sehr beliebt unter den Britten und wäre wahrscheinlich zu dem besten Monarchen des Landes ernannt worden, wenn eine schlimme Krankheit ihn nicht befallen hätte. Es war die Porphyrie, eine Stoffwechselkrankheit. Da die Symptome auf verstörtes Verhalten hingewiesen haben, hielt man den König für verrückt. Er wurde, zwar nicht mit Absicht, aber nach und nach mit Arsen vergiftet. Die zu der Zeit auf dem Hof moderne Medizin, Kosmetika und Puder für Perücken, enthielten das tödliche Gift.Der französische Kriegsminister Belle-Isle starb und sein Amt wurde von Étienne-François de Choiseul übernommen, der mit einer Reform des Heeres und der Marine begann.
Die Kriege der Großmächte in Nordamerika und Indien waren praktisch beendet, aber der Krieg in Europa ging weiter. Obwohl keine großen Schlachten mehr stattfanden, war keine Seite in der Lage, den entscheidenden Schlag zu tun. In Indien kam es mit der Dritten Schlacht von Panipat zur Entscheidungsschlacht. Das Durrani-Reich unter Ahmad Schah Durrani besiegte das Marathenreich und übernahm die Macht in der nördlich gelegenen Stadt Delhi. Durch die Schlacht wurde der Aufstieg des britischen Kolonialreiches begünstigt. Der französische Aufklärer Jean-Jacques Rousseau schrieb mit „Julie oder Die neue Heloise“ einen der größten belletristischen Erfolge des 18. Jahrhunderts. Das Werk wurde von der katholischen Kirche sofort auf den Verbotsindex gesetzt. Der Mediziner Giovanni Battista Morgagni veröffentlichte im Alter von 80 Jahren sein Hauptwerk und begründete damit die moderne Pathologie.
<< Das war 1760

Das war 1762 >>


Wichtige Ereignisse 1761

14. Januar
In Indien fand die Schlacht von Panipat statt, bei der die Afghanen das Marathenreich besiegten.
16. Januar
Die seit März des Vorjahres belagerte französische Stadt Pondicherry wurde von Stadtkommandant Arthur de Lally-Tollendal and die Briten übergeben und wurde fast völlig zerstört.
11. Februar
In Stuttgart wurde die Oper „L'Olimpiade“ von Niccolò Jommelli uraufgeführt.
Im März
In Iserlohn wird das Bankhaus Löbbecke als Handelshaus gegründet.
Im April
Das Theaterstück „Viel Lärm in Chiozza“ von Carlo Goldoni wurde uraufgeführt.
6. April
Maximilian Friedrich von Königsegg-Rothenfels wurde zum Erzbischof von Köln ernannt.
Im Juni
Joseph Haydn wurde Vizekapellmeister im Hause der Familie Esterházy.
15. - 16 Juli
Bei Vellinghausen fand eine Schlacht statt, bei der ein französisches Heer unter Charles von Rohan, Prinz von Soubice und Victor-François de Groglie einer alliierten Armee unter Herzog Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel unterlag.
Im August
In Lyon wurde die weltweit erste Lehrstätte für Tiermedizin von Claude Bourgelat gegründet.
15. August
Durch den Siebenjährigen Krieg kam es zu dem Abschluss des sogenannten bourbonischen Hausvertrages zwischen den Königreichen Frankreich und Spanien. Die beiden Länder sichern sich gegenseitig ihren territorialen Besitzstand zu und versprechen sich gegenseitige Hilfe im Falle eines Krieges.
Im September
Joseph Gottlieb Kölreuter beweist, dass Pflanzen Geschlechter haben und erklärte die Bestäubung.
8. September
Der britische König Georg III. heiratete Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz. Das Paar lernte sich erst am Tag der Hochzeit persönlich kennen.
22. September
Georg III. wurde zum König von Großbritannien gekrönt und seine Ehefrau Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz wurde zur Königin gekrönt.
5. Oktober
Der britische Premierminister, William Pitt, 1. Earl of Chatham, trat zurück, nachdem sein Kabinett ihm die gewünschte Kriegserklärung an Spanien verweigert hatte. Sein Nachfolger wurde John Stuart, 3. Earl of Bute.
12. Oktober
Manuel d’Amat i de Junyent wurde Nachfolger von José Antonio Manso de Velasco als Vizekönig von Peru. Félix de Berroeta folgt Junyent als Gouverneur von Chile und Valdivia.
13. Oktober
In Ölper fand ein Gefecht statt.
13. Oktober
In Toulouse fand der Tuchhändler Jean Calas in seinem eigenen Haus seinem ältesten Sohn erhängt auf. Der Vater wurde des Mordes verdächtigt und wurde später dafür hingerichtet. Im Jahr 1763 griff Voltaire den Justizirrtum auf.
15. Oktober
Im Gefecht bei Ölper besiegten Truppen des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel unter Friedrich August von Braunschweig ein französisch-kursächsisches Heer und befreiten die Stadt Braunschweig von der Belagerung durch Franz Xaver von Sachsen.
18. Oktober
Da Herzog Friedrich Karl ohne männlichen Nachkommen starb, fiel das Herzogtum Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön an die dänische Krone zurück.
16. Dezember
Die preußische Festung Kolberg wurde vier Monate lang von russischen Truppen belagert. Wegen der Hungergefahr ergab sie sich den russischen Truppen unter Pjotr Alexandrowitsch Rumjanzew-Sadunaiski.

Wer hat 1761 Geburtstag >>


1761 in den Nachrichten
Faber Castell Abtritt von der Bühne
Süddeutsche Zeitung
Nun ist Schifferens nicht irgendwer in der 1761 gegründeten, fränkischen Stifte-Dynastie. Mit ihm geht der letzte Top-Manager aus der Ära des 2016 ....
>>>

<< 1750er Jahre

1770er Jahre >>


 

privacy policy