Was war wann? 1700 >> 1764
1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769
Das geschah 1764
Es war die letzte freie Elektion, und der letzte König Polens wurde 1764 gekrönt. Der Stanislaus II. August Poniatowski, Großfürst von Litauen regiert das Land. In seiner Herrscherzeit, gab es die erste Teilung Polens. Preußen, Österreich und Russland nutzten die Zeit der politischen Unruhe des Landes, und zwangen den König und Sejm (Parlament) zur Billigung des Beschlusses. Das regieren des Königs Stanislaus II. August wurde streng von dem „Ständigen Rat“ der Aggressoren kontrolliert. Seine Versuche, die Unabhängigkeit für Polen wieder zu erlangen, scheiterten immer wieder. Stanislaus II. August war nie verheiratet, hatte jedoch uneheliche Kinder mit seinen Konkubinen. Auch die russische Zarin, Katharina II. war die Mutter eines seiner Kinder.
“Dei delitti e delle pene" (Über die Verbrechen und die Strafen) hieß das schriftliche Werk eines italienischen Rechtsanwaltes, Cesare Beccaria. Er hielt das Strafrecht des Feudalismus für falsch und forderte eine Reform des Rechtes. Seiner Meinung nach, sollte das gleiche Recht für alle gelten.
<<<

>>>

Ereignisse & Schlagzeilen 1764


 

privacy policy