Was war wann >> Das 18. Jahrhundert >> Geburtstage >> 1745

 
1740 1741 1742 1743 1744 1745 1746 1747 1748 1749

Geburtstage 17465

1. Januar
Anthony Wayne, US-amerikanischer General und Politiker († 1796)
3. Januar
Ludwig, Fürst von Nassau-Saarbrücken († 1794)
4. Januar
Johann Jakob Griesbach, hessischer Professor für das Neue Testament in Jena († 1812)
6. Januar
Jacques Étienne Montgolfier, französischer Luftfahrtpionier, Miterfinder des Heißluftballons († 1799)
7. Januar
Johann Christian Fabricius, deutsch-dänischer Zoologe und Wirtschaftswissenschaftler († 1808)
9. Januar
Caleb Strong, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Massachusetts († 1819)
15. Januar
Matthäus Conrad, Schweizer reformierter Pfarrer, Romanist und Rätoromanist († 1832)
17. Januar
Nicolas Roze, französischer Musikpädagoge und Komponist († 1819)
30. Januar
Ernst II., Fürst von Sachsen-Gotha-Altenburg († 1804)
1. Februar
Karl Joseph von Habsburg-Lothringen, Erzherzog von Österreich († 1761)
6. Februar
Schack Hermann Ewald, Gothaer Hofbeamter und Publizist († 1822)
11. Februar
Inō Tadataka, japanischer Landvermesser und Kartograph († 1818)
13. Februar
Gottfried Erich Rosenthal, deutscher Meteorologe und Messgerätebauer († 1813)
18. Februar
Alessandro Volta, italienischer Physiker und Erfinder († 1827)
22. Februar
João de Sousa Carvalho, portugiesischer Komponist († 1799)
11. März
Bodawpaya, König der Konbaung-Dynastie in Birma († 1819)
16. März
Johann Wilhelm Cornelius von Königslöw, deutscher Organist und Komponist († 1833)
19. März
Johann Peter Frank, deutscher Mediziner († 1821)

19. März
Heinrich Christoph Nebel, deutscher Literaturwissenschaftler, Rhetoriker und lutherischer Theologe († 1786)
21. März
Marianne von der Leyen, deutsche Reichsgräfin, Regentin in Blieskastel († 1804)
25. März
Nicolas-Étienne Framéry, französischer Schriftsteller und Komponist († 1810)
25. März
Georg Ernst Waldau, deutscher evangelischer Theologe und Kirchenhistoriker († 1817)
27. März
Johan Nordahl Brun, norwegischer Bischof und Dichter († 1816)
30. März
Antonio Despuig y Dameto, spanischer Kardinal († 1813)
1. April
Johann La Roche, österreichischer Schauspieler, Komiker und Bühnenschriftsteller († 1806)
2. April
Richard Bassett, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Delaware († 1815)
6. April
William Dawes, amerikanischer Gerber, Patriot im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg († 1799)
7. April
Jiří Družecký, tschechischer Oboist, Paukenvirtuose und Komponist († 1819)
14. April
Denis Fonwisin, russischer Satiriker und Komödiendichter († 1792)
20. April
Philippe Pinel, französischer Psychiater († 1826)
27. April
Gottfried Christian Cannabich, deutscher lutherischer Theologe († 1830)
5. Mai
Carl August Ehrensvärd, schwedischer Admiral, Zeichner, Architekt und Kunsttheoretiker († 1800)
7. Mai
Carl Stamitz, deutscher Violinist und Komponist († 1801)
10. Mai
Wilhelm Florentin von Salm-Salm, Bischof von Tournai und Erzbischof von Prag († 1810)
12. Mai
Jens Juel, dänischer Maler († 1802)
3. Juni
Jean-Joseph d’Apcher, französischer Adliger († 1798)
16. Juni
Friedrich Ludwig von Rochow, preußischer Kammerherr und Gutsbesitzer († 1808)
23. Juni
James Graham, englischer Arzt, Quacksalber und religiöser Pamphletist († 1794)
29. Juni
Karl Franz Henisch, deutscher Schauspieler und Librettist († 1776)
30. Juni
Joseph Freiherr von Aichen, österreichischer Diplomat und Jurist († 1818)
5. Juli
Carl Arnold Kortum, deutscher Arzt, Schriftsteller und Heimatforscher († 1824)
7. Juli
Eleonore von Liechtenstein, deutsche Salonière († 1812)
9. Juli
Christian Gottlob Richter, deutscher Jurist, Hochschullehrer und Philologe († 1791)
17. Juli
Timothy Pickering, US-amerikanischer Außenminister († 1829)
3. August
Domenico Pozzi, Tessiner Maler († 1796)
5. August
Johann Georg Pfranger, deutscher evangelischer Geistlicher († 1790)
9. August
Wolfgang Schlichtinger, österreichischer katholischer Geistlicher († 1830)
18. August
Friederike Charlotte von Brandenburg-Schwedt, Fürstäbtissin des Stifts Herford († 1808)
18. August
Václav Josef Bartoloměj Praupner, böhmischer Komponist († 1807)
20. August
Francis Asbury, US-amerikanischer Bischof († 1816)
30. August
Johann Hieronymus Schroeter, deutscher Jurist, Beamter und Astronom († 1816)
3. September
Karl Viktor von Bonstetten, Schweizer Schriftsteller († 1832)
16. September
Michail Illarionowitsch Kutusow, Generalfeldmarschall der russischen Armee, Held des Krieges gegen Napoleon († 1815)
23. September
John Sevier, US-amerikanischer Politiker, Mitbegründer und Gouverneur von Tennessee, Gouverneur der unabhängigen Republik State of Franklin († 1815)
5. Oktober
Barbara Schulthess, Zürcher Bürgerin, Freundin von Johann Wolfgang von Goethe und Johann Caspar Lavater. († 1818)
10. Oktober
Philippine von Brandenburg-Schwedt, Landgräfin von Hessen-Kassel († 1800)
15. Oktober
Alexander Abercromby, schottischer Jurist und Essayist († 1795)
22. Oktober
Benedikt Maria von Werkmeister, deutscher römisch-katholischer Theologe und Kirchenreformer († 1823)
27. Oktober
Wolfgang Aigner, bayerischer Benediktiner und Gelehrter († 1801)
27. Oktober
Maxim Beresowski, russischer Komponist († 1777)
29. Oktober
Thomas Lee, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Maryland († 1819)
8. November
Ernst Christian Trapp, deutscher Pädagoge († 1813)
14. November
Dominique Villars, französischer Arzt und Botaniker († 1814)
24. November
Maria Ludovica von Spanien, Erzherzogin von Österreich, Großherzogin der Toskana sowie Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches und Königin von Böhmen, Kroatien und Ungarn († 1792)
29. November
Konrad Gottlob Anton, schlesischer Sprachwissenschaftler und Orientalist († 1814)
3. Dezember
Franz Anton Ernst, böhmischer Violinist, Geigenbauer und Komponist († 1805)
10. Dezember
Arthur Fenner, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Rhode Island († 1805)
12. Dezember
John Jay, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von New York, Außenminister und Oberster Richter der Vereinigten Staaten († 1829)
<< Geburtstage 1744

Geburtstage 1746 >>

Geburtstage 1740
1740
1741
1742
1743
1744
1745
1746
1747
1748
1749