10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Jahr 10 – Kaiser Augustus regierte das Römische Reich

Während im Jahr 10 der römische Dichter Ovid in der Verbannung erotische Literatur veröffentlichte und der Steinschneider Dioskurides in Rom die Gemma Augustea herstellte, hatte im Chinesischen Reich der Herrscher Wang Mang die Einkommenssteuer eingeführt. Markt und Preise wurden durch die Schaffung eines Amtes für Kompensation geregelt. In Rom wurde zudem ein Werk veröffentlicht, das 142 Bände umfasste und das der Geschichtsschreiber Titus Livius über die Geschichte Roms seit dessen Gründung verfasst hatte. Dieses Geschichtswerk hat noch heute Bestand in der Forschung und wird mit „Liv.“ zitiert. Es ist eine genaue Beschreibung des antiken Roms, die heute noch ohne eine vergleichbare Publikation Gültigkeit hat. Außerdem wurden in Rom neue Konsuln ernannt und im Partherreich war es zu einem Herrscherwechsel gekommen, wobei sich der Kampf um den Thron fast zwei Jahre lang hinzog. Für Vonones I. hatte die Bevölkerung wegen dessen pro-römischen Lebensstils nur noch Verachtung übrig. Dennoch dauerte es noch fast zwei Jahre, bis Artabanos II. endgültig die Regierungsgewalt übernehmen konnte.
<< Das geschah 9

Das geschah 11 >>

Wichtige Ereignisse im Jahr 10

Aquädukt In China wurde die Einkommenssteuer eingeführt
Literatur – Der römische Dichter Ovid (43 v. Chr.-wahrscheinlich 17 n. Chr.), der in Tomis (heutiges Constanta in Rumänien) in der Verbannung lebte, veröffentlichte mit „amore“ und „ars amandi“, das Buch über die Liebeskunst erotische Literatur.
Literatur – Der römische Geschichtsschreiber Titus Livius (59 v. Chr.-17 n. Chr.) hatte 142 Bände über die Geschichte Roms seit der Gründung im Jahr 753 v. Chr. bis zum Jahr 9 verfasst, das veröffentlicht wurde. Sein Geschichtswerk wird noch heute mit der Angabe „Liv.“ zitiert.
Römisches Reich – Nachdem drei Legionen unter der Führung von Publius Quinctilius Varus (47/46 v. Chr.-9 n. Chr.) in Germanien in der Schlacht im Teutoburger Wald untergegangen waren, wurde Tiberius Caesar Augustus (42 v. Chr.-37 n. Chr.) erneut mit dem Amt des Proconsuls ausgestattet. Er begann den vierten Feldzug gegen die Germanen, sah jedoch im ersten Jahr seines militärischen Kommandos von der Überschreitung des Rheins ab.
Römisches Reich – Konsuln im Römischen Reich wurde Publius Cornelius Dolabella (Lebensdaten unbekannt) gemeinsam mit Gaius Iunius Silanus (Lebensdaten unbekannt). Suffektkonsuln für besondere Angelegenheiten wurden Servius Cornelius Lentulus Maluginensis (?-23 n. Chr.) und Quintuas Iunius Blaesus (Lebensdaten unbekannt).
Römisches Reich – Im römischen Illyrien wurde eine Teilung in die Provinzen Pannonien (heutiges Westungarn) und Dalamtia vollzogen. Dalamtia umfasste weite Teile des heutigen Kroatiens, Bosniens, der Herzegowina, Serbiens, Montenegro und des nördlichen Albaniens. Die Bevölkerung Illyriens hatte sich vier Jahre im Pannonischen Aufstand gegen die römische Oberherrschaft erfolglos gewehrt.
Indo-Griechisches Königreich – Der letzte Herrscher des Indo-Griechischen Königreichs, Straton II. (regierte um 25 v. Chr. bis etwa 10 n. Chr.), der seine Herrschaft im östlichen Punjab (heutiges Gebiet zwischen Pakistan und Indischer Union) ausübte, wurde von Raiuvula aus der indo-skythischen Dynastie besiegt. Damit hatte der Hellenismus im Mittleren Osten sein endgültiges Ende gefunden.
Partherreich – In der Charakene, einem kleinen Vasallenstatt innerhalb des Partherreiches, starb König Attambelos II. (Lebensdaten unbekannt), der etwa von 13/14 v. Chr. bis 10/11n. Chr. regiert hatte. Seine Nachfolge trat Abinergaos I. (Lebensdaten unbekannt) an.
Partherreich – Der Parther Artabanos II. (Lebensdaten unbekannt) erhob sich mit Unterstützung des Adels gegen König Vonones I. (?-19 n. Chr.), der wegen seines „römischen“ Lebensstil verachtet wurde. Nach zwei Jahren, die von Aufständen und Unruhen gekennzeichnet waren, konnte Artabanos II. die Macht dann endgültig an sich reißen. Er regierte von 10 bis 38 n. Chr., Vonones I. hatte von 6-12 regiert.
China – Der chinesische Kaiser Wang Mang (45 v. Chr.-23 n. Chr.) führte in seinem Reich eine neue Steuer ein – die Einkommenssteuer. Von allen Einkünften mussten 10 Prozent abgeführt werden. Wang Mang schaffte ein Amt für Kompensation, um den Markt und die Preise zu regeln.
Rom – In der Werkstatt, die der Steinschneider Dioskurides (Lebensdaten unbekannt) gegründet hatte, wurde der Halbedelstein Gemma Augustea hergestellt. Die Gemma Augustea besteht aus einem zweischichtigen arabischen Saronyx. Sie ist heute im Kunsthistorischen Museum Wien ausgestellt.

Geboren

Tiberius Iulius Alexander (um 10-70 n. Chr.), jüdisch-römischer Politiker, Prokurator von Judäa und Präfekt von Ägypten, unterstützte den Aufstieg des römischen Kaisers Vespasian (9-79 n. Chr.)

Gestorben

Marcus Antistius Labeo (um 54 v. Chr.-10/11 n. Chr.), römischer Jurist
Didymos Chalkenteros (um 65 v. Chr.-um 10 n. Chr.), griechischer Grammatiker und Lexikograph, gilt nach Aristoteles als einer der produktivsten antiken Schriftsteller
Salome (um 65 v. Chr.-um 10 n. Chr.), einzige Schwester des Königs Herodes des Großen (um 73 v. Chr.-4 v. Chr.)
Straton II. (?-um 10 n. Chr.), letzter König des Indo-Griechischen Reiches.
Stephanus (1-36 oder 40 n. Chr.), Diakon der Jerusalemer Gemeinde

<< Das geschah 9

Das geschah 11 >>


 

privacy policy