-->

Joachim von Ribbentrop Lebenslauf

Der deutsche NS-Politiker, der in der Zeit des nationalsozialistischen Regimes als Reichminister des Auswärtigen wirkte, wurde am 30. April 1893 in Wesel (Nordrhein-Westfalen) geboren. Ribbentrop hatte einen Bruder und eine Schwester. Alle drei Kinder wurden vom Vater auf brutale Weise erzogen, auch häufig geschlagen. Sie fürchteten ihn. Ribbentrops gesellschaftlicher Aufstieg begann, als er mit der Tochter des vermögenden Sektfabrikanten Henckell die Ehe einging. Sein Hang zu Königshäusern und Adelskreisen führte dazu, dass er sich von einer Verwandten adoptieren ließ, um den Namen von Ribbentrop tragen zu können.
Im Ersten Weltkrieg trat Ribbentrop im ersten Kriegsjahr ins Heer ein. Im Jahr 1917 wurde er Militärattaché in Istanbul. Er gehörte seit dem 1. Mai 1932 der NSDAP an, war ab 1933 Mitglied im Reichstag und wurde ab demselben Jahr außenpolitischer Berater von Adolf Hitler. Im Jahr 1935 wurde Ribbentrop Sonderbotschafter, fungierte von 1936 bis 1938 als Botschafter in London. Anschließend übernahm er im NS-Regime den Posten des Außenministers.
Joachim von Ribbentrop, der als Emporkömmling viel Spott von den Hitlerhörigen ertragen musste, wurde von Adolf Hitler selbst sehr geschätzt. Sein Einfluss ließ erst nach, als der Angriff auf die Sowjetunion weniger Diplomatie als viel mehr Aggressionshandlungen erforderte. Er versuchte jedoch den schwindenden Einfluss auszugleichen, indem er die ausländischen Regierungen zu überzeugen versuchte, die Endlösung in der Judenfrage zu unterstützen.
Ribbentrop wurde am 14. Juni 1945 verhaftet und wurde als einer der 24 Hauptkriegsverbrecher in den Nürnberger Prozessen angeklagt und am 1. Oktober 1946 zum Tod durch den Strang verurteilt. Zwei Tage später, am 16. Oktober 1946 wurde Joachim von Ribbentrop als erster Todeskandidat der Nürnberger Prozesse wegen seiner Verbrechen gegen die Menschlichkeit und den Frieden erhängt.

Joachim von Ribbentrop Seiten, Steckbrief etc.

Juni 1935 Chronik 
... Für Adolf Hitler war der Abschluss der Verhandlungen mit Großbritannien, die vom Sonderbeauftragten Joachim von Ribbentropp geleitet worden waren, ein großer Erfolg. Alles hatte sich nach seinen Wünschen erfüllt. Die Briten waren auf alles ... 

Politik 1938 Das politische Jahr 1938 
... Umstrukturierung der militärischen Führung und der Regierung vor. Neuer Außenminister wird in Folge dessen Joachim von Ribbentrop. Zum neuen Wirtschaftsminister wird Walther Funk ernannt. Des Weiteren findet die Abberufung verschiedener Botschafter ... 

24. Januar 1945 - 
... Angriffen der britischen 2. Armee gekommen. 24. Januar Deutsches Reich/Norwegen 1945 – Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop hatte den norwegischen Ministerpräsidenten Vidkun Quisling zu einer Unterredung empfangen. Quisling stand an der Spitze... 

Politik 1939 Das politische Jahr 1939 
...äch mit Hitler, der einen möglichen Krieg mit Polen nicht ausschließt. Am 13. August erklärt der Reichsaußenminister Ribbentrop gegenüber seinem Amtskollegen aus Italien, Graf Galeazoo Ciano, dass ein deutsch-polnischer Krieg unausweichlich sei ... 

Oktober 1935 Chronik 
... gespart durch geringere Lebensmittelimporte. 4. Oktober Deutsches Reich 1935 – Der NSDAP-Politiker Joachim von Ribbentrop war zu einem Jagdbesuch nach Polen gereist. 4. Oktober Berlin/Theater 1935 – Am Staatstheater Berlin war die Komödie „...