Musik >> Bands L >> Led Zeppelin Biografie

Biografie Led Zeppelin Bandhistorie

Die Band „Led Zeppelin“ steht für die Anfänge des Rocks in den 1970ern – immerhin haben sie bis heute mehr als 300 Millionen Platten verkauft. Noch Fragen!? Gegründet wurde die Band 1968 in London. Die Mitglieder waren damals: Leadsänger Robert Plant (* 20. August 1948), Gitarrist Jimmy Page (* 9. Januar 1944), Bassgitarrist John Paul Jones (* 3. Januar 1946) und der 1980 verstorbene John Henry Bonham (* 31. Mai 1948). Anfangs traten sie als „New Yardbirds“ auf – doch der Erfolg blieb aus! Um ihr Image komplett zu ändern, nannten sie sich ab sofort „Led Zeppelin“. Der Name stammt aus der Aussage eines Musikproduzenten "Diese Musik würde sich verkaufen wie ein bleierner Zeppelin". Um richtig  
loslegen zu können, gingen die Jungs Anfang 1969 gleich auf ihre erste USA-Tour – da sie noch absolute Neulinge im Musikbusiness waren, bekamen sie gerade einmal 750 US-Dollar Abendgage dafür (übrigens: später gab es dann mehr als 75.000 Dollar pro Abend). Mit ihrem ersten Werk „Led Zeppelin 1“ Led Zeppelin MP3 downloads stieg die Band in England gleich auf Platzierung sechs! In den USA landeten sie immerhin auf Platz 10. Gar nicht so schlecht – vor allem für den Anfang!? „Led Zeppelin“ suchte nach einem eigenen Sound – der typisch für sie sein sollte! Das sich dieser entwickeln muss, ist auf dem zweiten Album zu hören – dieses klingt ganz anders als das erste. Ein Song daraus wurde als Single ausgekoppelt - „Whole lotta love“ stieg auf Platz vier der US-Charts. Was dann folgte, waren ab 1970 abwechselnde Tourneen und Studioaufnahmen – die Jungs hatten einen Speed drauf, den nicht jeder mal so einfach mitmachen könnte. Außerdem entwickelte sich die Musik der Band weiter – „Led Zeppelin“ wurden immer „ausgefallener“ - ihren musikalischen Höhepunkt hatten sie mit ihrem Album Nummer vier „gekrönt“. Ihr Meisterwerk: „Stairway To Heaven Led Zeppelin MP3 downloads. Einer der meist genannten Titel, wenn es in Umfragen um Lieblingssongs geht! 1974 gründeten „Led Zeppelin“ ihr eigenes Label Swan Song – als „Physical Graffiti“ Led Zeppelin MP3 downloads erscheint, geben Fans und Kritiker unterschiedliche Meinungen dazu ab. U.a. vermuteten viele Kritiker, dass sich die vielen Exzesse jetzt bei den Jungs bzw. auch bei der Musik bemerkbar machen würden. 1976 verunglückt Robert Plant gemeinsam mit seiner Frau – die beiden werden bei dem Autounfall verletzt. Der Musiker brach
sich „nur“ den Knöchel – musste dadurch aber längere Zeit das Bett hüten. Die Band selbst machte gerade zu dieser Zeit eine kreative Pause – eines stand fest: jetzt geht’s nicht auf Tour! Dafür aber bereiteten sich sie sich auf bevorstehende Filmaufnahmen vor – geplant war, auf der nächsten Tour einen Konzertfilm zu drehen. Dafür trafen sich die Bandmitglieder zwischendurch auch im Studio – Plant selbst saß einfach auf einem Hocker. Gemeinsam arbeiteten sie an ihrem mittlerweile sechsten Studioalbum mit dem Titel „Presence“ Led Zeppelin MP3 downloads – übrigens: dafür gab es Platin! Trotzdem betrachteten viele dieses Werk als Enttäuschung. Vermisst wurden „durchdachte“ Arrangements – wie in den vergangenen Alben. Diese waren von spontanen Jams ersetzt worden – wie z.B. in „Nobody´s Fault But Mine“. Im Herbst 1976 wurde der Konzertfilm „The Song Remains The Same“ Led Zeppelin MP3 downloads veröffentlicht – dazu kam auch der eigene Soundtrack zum Film. Dieser zeigte ein Konzert der Band von 1973 und war immerhin über 20 Jahre das einzige Live-Dokument von „Led Zeppelin“! 1977 stand die nächste große US-Tour auf dem Plan der Jungs – nach fünf ausverkauften Konzerten (z.B. in Chicago, Los Angeles, New York) musste die Band die Tournee abbrechen. Der Grund dafür war, dass Robert Plants Sohn an einer Mageninfektion gestorben war. Die Stimmung innerhalb der Band war auf dem Tiefpunkt – dies blieb auch 1978 so. In dieser Zeit entstanden nur wenige Songs – auch live waren „Led Zeppelin“ nur noch selten zu sehen/hören.
In der Nacht vom 24. zum
25. September 1980 starb Schlagzeuger John Bonham – die Todesursache: Bonham hatte wohl stark getrunken und ist durch Ersticken (am eigenen Erbrochenen) gestorben. Mitglieder der Crew hatten ausgesagt, dass John an diesem Abend um die 40 Wodka und mehrere Flaschen Bier „runtergekippt“ hatte. Aufgrund des Todes beschlossen die übrigen Mitglieder von „Led Zepplin“, die Band an seinem Todestag aufzulösen! Der Schlagzeuger wurde am 10.Oktober 1980 auf dem Friedhof von Rushock beigesetzt – ganz in der Nähe seiner Familienfarm „ The Old Hyde“.

Bilder Led Zeppelin Poster Fotos Wallpaper Kunstdrucke etc.

 

Led Zeppelin MP3 Downloads

Led Zeppelin MP3 downloaden

Led Zeppelin Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

www.ledzeppelin.com - Die offizielle Homepage von Led Zeppelin
Led Zeppelin Lyrics
Stairway To Heaven

Led Zeppelin Discografie

1969 - Led Zeppelin
1969 - Led Zeppelin II
1970 - Led Zeppelin III
1971 - Led Zeppelin IV
1973 - Houses of the Holy
1975 - Physical Graffiti
1976 - Presence
1976 - The Song Remains the Same (Live)
1979 - In Through the Out Door
1982 - Coda
1990 - Remasters
1990 - Led Zeppelin Box Set Vol.1
1993 - Led Zeppelin Box Set Vol.2
1997 - BBC Sessions
1999 - Early Days: The Best of Led Zeppelin Vol. 1
2000 - Latter Days: The Best of Led Zeppelin Vol. 2
2002 - Early Days & Latter Days: The Best of Led Zeppelin (Box Set)
2003 - How the West Was Won (Live)
2007 - Mothership


 

Share
Popular Pages