Das Jahr 1997 in Österreich

1997 fand der erste Besuch eines Patriarchen von Moskau in Österreich statt.
1. Januar

Auf allen österreichischen Autobahnen war die generelle Mautpflicht gültig.
6. Januar
In Bischofshofen hatte Primoz Peterka aus Slowenien die 45. Vier-Schanzen-Tournee gewonnen.
18. Januar
 Die Sozialdemokratische Partei Österreichs bestimmte nach Rücktritt von Bundeskanzler Franz Vranitzky als Nachfolger Viktor Klima.
7. März
Die 66-jährige Serienmörderin Elfriede Blauensteiner, die als „Schwarze Witwe“ in die österreichische Kriminalgeschichte einging, war zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
21. April
Der Intendant des Wiener Burgtheaters, Claus Peymann, wird im Jahr 1999 zum Berliner Ensemble wechselt.
21. April
Der österreichische Skispringer Andreas Goldberger wurde einen Tag nach seinem Geständnis, Kokain geschnupft zu haben, gesperrt.
17. Juli
In Innsbruck trafen sich der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl, der Ministerpräsident von Italien Romando Prodi und der österreichische Regierungschef Viktor Klima. Sie vereinbarten die österreichischen Grenzkontrollen zu den beiden Nachbarstaaten mit Wirkung zum 1. April 1998 abzuschaffen.
25. Oktober
In Darmstadt war der österreichische Lyriker H. C. Artmann mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung war mit 60.000 DM dotiert und wurde von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen.
1. Dezember
Österreich war im Flugverkehr dem Schengen-Abkommen beigetreten.
4. Dezember
Gegen den Widerstand von Deutschland und Österreich hatten die Gesundheitsminister der Europäischen Union ein Verbot der Tabakwerbung beschlossen. Die Mitgliedstaaten sollten, dem Beschluss gemäß, die direkte und indirekte Tabakwerbung bis zum Jahr 2006 unterbinden.
qist3xhx8x

<< Politjahr 1996   |   Politjahr 1998 >>