Wichtige Ereignisse im August 1993

6. August
In Bolivien wurde Gonzalo Sánchez de Lozada Präsident des Landes.
11. August
Zwischen Deutschland und Paraguay wurde ein Vertrag über die Förderung den gegenseitigen Schutz von Kapitalanlagen abgeschlossen.
16. August
Das Debian-Projekt (gemeinschaftlich entwickeltes freies Betriebssystem) wurde durch Ian Murdock gegründet.
17. August
Als neues Mitglied wurde Turkmenistan in die UNESCO aufgenommen.
18.August
Die palästinensische Terrororganisation al-Dschihad versuchte ein erfolgloses Attentat auf den ägyptischen Innenminister Hassan Al-Alfi.
18. August
Das Wahrzeichen der Stadt Luzern (Schweiz), die Kapellbrücke, die die älteste überdachte Holzbrücke Europas war, wurde bei einem Brand fast vollständig zerstört.
23. August
In Bischkek (Kirgisistan) wurde ein Kulturabkommen zwischen Deutschland und Kirgisistan unterzeichnet, das am 22. Juli 2002 in Kraft trat.
27. August
Im Kreis Gonghe (chinesische Provinz Qinghai) riss eine Flutwelle beim Bruch des Gouhou-Dammes mindestens 240 Menschen in den Tod. Etwa 3.000 Chinesen verloren ihr Obdach.
28. August
Die Republik Herceg-Bosna, die während des Bosnienkrieges ausgerufen und zu deren Präsidenten Mate Boban bestimmt worden war, erhielt keine internationale staatliche Anerkennung.
30. August
In Casablanca (Marokko) wurde die Hassan-II.-Moschee eingeweiht. Sie ist der zweitgrößte islamische Sakralbau der Welt.
Sonstiges im August
Geburtstage August 1993
Rückblick August 1993 Nachrichten
Zugfahrt mit Symbolcharakter: Vom Kampf um eine Strecke
Freie Presse
Uwe Schulze selbst war es, der am 1. August 1993, morgens 9 Uhr nach 48 Jahren Verkehrsruhe wieder die erste Lok von Bärenstein über die ... >>>
<< Das geschah 1992

Das geschah 1994 >>

Was passierte 1993
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Geburtstage
August 1993
Jahrgang 1993
 
DDR 1993
 
Chronik 1993