1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989

Sportchronik 1981 - Weltranglisten-Wechsel im Tennis

Tennis
Das Sportjahr 1981 hatte zahlreiche Überraschungen für die interessierten Sportfans parat. Den Anfang machte der schwedische Tennisspieler Björn Borg. Dieser musste seinen Titel auf dem Masters-Turnier in New York verteidigen. Herausgefordert wurde er von dem tschechischen Jungstar Ivan Lendl. Trotz vieler spannender Szenen konnte Borg das Match souverän gewinnen. Er war somit weiterhin der Erste in der Weltrangliste. Später im Juli beendete der US-amerikanische Spieler John McEnroe die ungeschlagene Karriere von Björn Borg. Borg hatte zuvor fünf Siege in Folge für sich verbucht. McEnroe übernahm fortan den Titel des weltbesten Spielers.

Eiskunstlauf und Hockey
Im Eiskunstlauf waren derweil die Namen Norbert Schramm, Andreas Nischwitz und Tina Riegel in aller Munde. Bei der Europameisterschaft in Innsbruck belegte Schramm überraschend den dritten Platz, während Riegel und Nischwitz den zweiten Platz im Paarlauf für sich entschieden. Später erlangte das Eiskunstlaufpaar noch den dritten Platz der Weltmeisterschaften.
In Argentinien fanden nur wenige Monate später die Weltmeisterschaften der Hockeydamen statt. Gastgeber war die Hauptstadt Buenos Aires. Nach vielen spannenden Matches standen sich am Ende das niederländische und das bundesdeutsche Team gegenüber. In der Verlängerung erzielten die Deutschen ein 4 zu 2 und erkämpften sich damit im April den Weltmeistertitel.

Boxen
Beim Boxen blieb alles beim Alten. Ein Raunen ging aber durch die Reihen der Boxbegeisterten, als Muhammad Ali seinen zweiten Comback-Versuch ankündigte. Der an Parkinson erkrankte Jahrhundert-Boxer war zu diesem Zeitpunkt schon schwer angeschlagen durch sein Leiden. Er trat dennoch an und gab alles. Am Ende hatte Trevor Berbick klar nach Punkten den Sieg davongetragen. Muhammad Ali hatte sich nicht zur Weltmeisterschaft qualifiziert und zog sich fortan aus dem Box-Geschäft zurück. Der Kampf in Nassau auf den Bahamas war sein letzter gewesen.

Fußball
Auch im Fußball machten die Herren von Eintracht Frankfurt wie im Vorjahr auf sich aufmerksam. Im DFB-Pokal trafen Eintracht Frankfurt auf den 1. FC Kaiserlautern. Die Eintracht gewann mit 3:1 Toren. Die Deutsche Fußballmeisterschaft gewann das Erfolgsteam von Bayern München. Auch die Jugend Deutschlands beteiligte sich am Ruhm und gewann bei den Junior-Weltmeisterschaften den ersten Platz. In der Bundesliga fand sich Bayern am Jahresende an der Spitze wieder. Der HSV belegte Platz Zwei und die Eintracht schaffte es auf den dritten Platz.
<< Sportjahr 1980

Sportjahr 1982 >>


 

privacy policy