Was war wann >> Sportgeschichte >> 1930-1939 >> Sportjahr 1932

 
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939

Das Sportjahr 1932 Sportchronik

25. Deutsche Fußballmeisterschaft 1932
Im Halbfinale der 25. Deutschen Fußballmeisterschaft (1931/1932) standen sich am 29. Mai im Mannheimer Stadion der FC Bayern München und der 1. FC Nürnberg und im Dresdner Stadion am Ostragehege, Eintracht Frankfurt und FC Schalke 04 gegenüber. Dabei verschaffte sich der FC Bayern München mit einem klaren 2:0 den Einzug in das Finale und Eintracht Frankfurt mit einem 2:1. Das Meisterschaftsfinale wurde dann im Städtischen Stadion in Nürnberg, am 12. Juni vor 55.000 Zuschauern ausgetragen. Hierbei gelang es dem FC Bayern München mit einem eindeutigen 2:0 gegen Eintracht Frankfurt, erstmals Deutscher Meister zu werden und sich gleichzeitig auch für die, vor sechs Wochen erlittene Niederlage gegen die Frankfurter zu revanchieren.


24. Deutsche Ringermeisterschaft 1932
Die 24. Deutschen Ringermeisterschaften wurden in diesem Jahr in Dortmund ausgetragen.
Im Bantamgewicht belegte Fritz Ostermann aus Saarbrücken den ersten Platz. Gefolgt von Hermann Fischer (Zweibrücken) auf dem zweiten und von P. Merscheidt (Mühlheim) auf dem dritten Platz. Das Federgewicht entschied der Kölner Bruno Jaulus auf dem ersten Platz für sich. Den zweiten und dritten Platz hatten Sebastian Hering (RTSG Neuaubing) und Heinrich Schwarzkopf (ASV Siegfried Koblenz) belegt. Das Leichtgewicht wurde von Eduard Sperling (ASV Heros Dortmund) auf dem ersten Platz entschieden, während Jenö Nemeth (Köln) und Fritz Weikart (Sportklub Hörde 04) jeweils den zweiten und dritten Platz belegten. Im Weltergewicht ragte der für Mühlheim angetretene Oswald Möchel auf dem ersten Platz hervor und Eugen Häßler (ASV Tuttlingen) und Jean Földeák (Hamburg) belegten den Zweiten und Dritten. Das Mittelgewicht wurde vom Duisburger Eduard Krämer auf dem ersten Platz entschieden. Gefolgt vom Essener A. Neuß und dem Nürnberger Fritz Ertle auf jeweils den zweiten und dritten Plätzen. Das Halbschwergewicht ging in diesem Jahr an Heinrich Heitmann (Sportklub Hörde 04) auf dem ersten Platz und Fritz Bräun (ASV Kreuznach) so wie J. Ließfeld (Dessau) auf dem Zweiten und Dritten. Das Schwergewicht fand mit dem Kölner Willi Müller auf dem ersten Platz seinen eindeutigen Sieger. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten dabei Kurt Hornfischer (SC Nürnberg 04) und Georg Gehring (SV Siegfried Ludwigshafen). Zum Mannschaftsmeister dieses Jahres wurde der ASV Heros Dortmund, mit den Ringern Schönleben, Anton Vogedes, Steinig, Kallnar, Eduard Sperling, Laudien und Bottner gekürt. Der Titelverteidiger Sportklub Hörde 04 wurde dabei Vizemeister.

47. Deutsche Schwimmmeisterschaften 1932
In diesem Jahr fanden die 47. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen statt. Deutscher Meister in der Disziplin "100 Meter Freistil" wurde bei den Männern dieses Jahr, Ernst Derichs vom Sparta Köln und bei den Frauen Hilde Salbert vom Neptun Gleiwitz. Im "200 Meter Freistil" gelang es dem, ebenfalls zum Sparta Köln gehörenden Sportschwimmer, Raimund Deiters. Er belegte außerdem auch den deutschen Meisterschaftstitel im "400 Meter Freistil" und "1500 Meter Freistil". Beim "200 Meter Brust" für die Männer, gelang es Erwin Sietas vom Hamburger Schwimm-Club 1879 und bei den Frauen Gerda Suchardt vom Nixe Charlottenburg. Im "100 Meter Rücken" siegte Ernst Küppers vom SV Weser Bremen 1885 für die Männer und für die Frauen Anneliese Kirchner vom SC Düsseldorf 98.
<< Sportjahr 1931

Sportjahr 1933 >>



Sport 30er Jahre
1930
1931
1932
1933
1934
1935
1936
1937
1938
1939
Sport Bücher & DVD