Was war wann >> 20. Jahrhundert >> 30er Jahre >> 1938 >> August 1938

 

August 1938 - Sparen für den Volkswagen

Kalender August 1938
Ab 1. August 1938 konnten bei den Dienststellen der Deutschen Arbeiter Front (DAF) Sparverträge mit der monatlichen Mindesteinlage von 5 Mark  für einen Volkswagen abschließen. Dies verkündete Reichsarbeitsminister Robert Ley bei der 75-Jahrfeier der IG-Farben-Fabrik in Leverkusen. Geplant ist, dass Volkswagen die größte Automobilfabrik der Welt werden und jährlich 1,5 Millionen Kdf-Wagen zu produzieren. Danzig erhielt eine neue Schulordnung auf der Grundlage national-sozialistischer Vorstellungen.
<< Juli 1938

September 1938 >>


Wichtige Ereignisse im August 1938

Im August
Weltweit erstes Karate Dojo wird in Zoshigaya, Japan eröffnet
Im August
Der VfB Leipzig gewinnt nach einem 2:1 gegen den FC Schalke 04 den DFB-Pokal
1. August

Die frühere Farbenfabrik Fried. Bayer & Co, die in der I.G: Farben aufgegangen war, feierte ihr 75-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass kündige Reichsorganisationsleiter Robert Ley an, dass die Organisation Kraft durch Freude (KdF) eine Sparaktion für den angekündigten Volkswagen starten würde.
1. August
Die deutschen Bestimmungen über das Erbhofrecht wurden auch Im Land Österreich in Kraft gesetzt.
1. August
Im Deutschen Reich war ein neues Gesetz über die Errichtung von Testamenten und Erbverträgen erlassen worden, da am 31. Juli wirksam wurde. Da verschidene formale Anforderungen wegfielen und eine Orts- und Zeitangabe nicht mehr erforderlich war, wurde das Verfassen eines Testamentes leichter.
1. August
Eröffnung der XI. Olympischen Sommerspiele in Berlin, Deutschland
2. August
Das Richtfest für den vom Architekten Albert Speer entworfenen Neubau der Reichskanzlei wurde mit einer Kundgebung in der Berliner Deutschlandhalle begangen.
2. August
Die Resultate der letzten Zählung von Landsteichern wurde im „NS-Volksdienst“, dem Organ der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt (NSV) bekannt gegeben. Es gab Anfang des Jahres noch 22 787 Wanderer und Obdachlose. Das waren 5000 weniger als im Vorjahr. Von diesen galten 59,2 Prozent als arbeitsfähig.
3. August
Der britische Diplomat Lord Walter Runciman traf als Vermittler in der Sudetenfrage zwischen der tschechoslowakischen Regierung und der sudetendeutschen in Prag ein.
3. August
In New York wurden erstmals seit vielen Jahren Temperaturen von 92,7 Grad Fahrenheit (ca. 34 °C) erreicht. Auch in Mitteleuropa und auf den britischen Inseln war es seit mehreren Tagen extrem heiß.
4. August
Der Geschäftsbericht der italienischen Banco die Roma wurde veröffentlicht. Der Ausbau der italienischen Kolonialgebiete Libyen und Abessinien (Äthiopien) wurde darin positiv bewertet.
4. August
Mit der planmäßigen Maschine aus Lissabon landete der deutsche Flieger Hans Bertram landete um 22.05 Uhr auf dem Flughafen Tempelhof. Bertram hatte beweisen wollen, dass man mit den bestehenden internationalen Fluglinien die Welt umfliegen konnte. Er benötigte für seine Erdumrundung insgesamt 20 Tage und 21,35 Stunden.
5. August
Der griechische Regierungschef General Ioannis Metaxas entlässt das Parlament, annulliert die
Verfassung und führt ein diktatorisches Regime ein.
5. August
Reichspropagandaminister Joseph Goebbels eröffnete in Berlin die 15. Große Deutsche Rundfunkausstellung.
5. August
Der US-amerikanische Flieger Douglas Corrigan, der angeblich „aus Versehen“ nach Irland geflogen war, wurde in New York von 5und 750 000 Menschen begeistert empfangen. Man schätzte, dass rund 1900 t Papierschnitzel in die Luft geworfen wurden. Das waren rund 200 t mehr als beim Empfang von Charles Lindbergh 1927.
6. August
Aus Prag verlautete, dass seit dem 20. Mai die Grenze der Tschechoslowakei insgesamt 74mal von deutschen Fliegern überflogen worden war.
6. August
Die erste Ausgabe der Zeitschrift „Die Verteidigung der Rasse“, die sich der Erforschung der Entwicklung der italienischen Rasse widmete, erschien in Italien. Die kathlische Kirche kritisierte die intensive Rassenforschund der italienischen Faschisten scharf.
7. August
Der Deutsche Hermann Lang auf Mercedes-Benz siegte beim Rennen um den Ciano-Cup im italienischen Livorno vor dem italienischen Fahrer Guiseppe Farina auf Alfa Romeo.
8. August
Im österreichischen Mauthausen wurde mit dem Bau eines Konzentrationslagers begonnen.
8. August
Aufgrund einer Verordnung von Reichswirtschaftsminister Walther Funk sollte das Statistische Reichsamt die Lohn- und Gehaltsverhältnisse der Arbeiter und Angestellten ermitteln.
8. August
Basierend auf einer Entscheidung des Kammergerichts in Berlin durften deutsche Kinder keine jüdischen Vornamen erhalten. Dafür gab es noch keine gesetzliche, aber Namen wie Abraham, Samuel oder Judith und Esther seien für deutsche Kinder abzulehnen.
9. August
Der italienische Luftmarschall und Gouverneur von Libyen, Italo Balbo, besuchte Berlin für mehrere Tage und besichtigte Einrichtungen der deutschen Luftwaffe.
9. August
Die Jahresversammlung des deutschen Rundfunks fand im Sitzungssaal der Berliner Krolloper statt.
10. August
Die britische Palästina-Kommission, die von John Woodhead geleitet wurde und die Möglichkeiten der Teilung des Landes zwischen Juden und Arabern prüfen sollte, beendete ihre Arbeit. Anders als die jüdischen Gruppen, hatten die arabischen jede Mitarbeit verweigert.
10. August
Die Schweizer Behörden verschärften wegen des Andrangs von österreichischen Flüchtlingen die Grenzkontrollen und wiesen Personen mit österreichischem Pass ohne gültiges Visum zurück.
10. August
Führer und Reichskanzler Adolf Hitler bekräftigte gegenüber der deutschen Generalität, dass er entschlossen sei, die Tschechoslowakei zu zerschlagen.
11. August
Am 4. Februar war Generaloberst Werner Freiherr von Fritsch wegen des Vorwurfs der Homosexualität aus seinem Amt als Oberbefehlshaber des Heeres entlassen worden. Da der Vorwurf sich als falsch herausstellte, erhielt er das Kommando über das Artillerieregiment 12.
11. August
In New York landete um 20.53 Uhr Berliner Zeit eine deutsche Focke-Wulf-Fw-200 „Condor“, die in 25 Stunden erstmals nonstop von Berlin nach New York geflogen war.
11. August
In Nürnberg wurde die Synagoge abgerissen.
11. August
Nachdem sowjetische Truppen am 12. Juli in die Mandschurei einmarschiert waren und Japan seinerseits am 29. Juli sowjetische Einheiten am Chasan-See bei Wladiwostok angegriffen hatte, war es zu einem Grenzkonflikt zwischen den beiden Ländern gekommen. Dieser wurde nun zunächst beigelegt.
11. August
Die Reichsregierung erhielt ein Memorandum von der britischen Regierung, das nach Außenminister Edward Wood Viscount Halifax benannt war. Darin wurde u. a. die von den Briten als bedrohlich empfundene deutsche Aufrüstung kritisiert.
12. August
Ein Erlass von Reichserziehungsminister Bernhard Rust sorgte für einheitliche Regelungen für die Hochschulzugangsberechtigung ohne Abitur im Deutschen Reich. Es wurden 18-monatige Vorstudienausbildungen angeboten, um Studenten für die Begabtenprüfunf vorzubereiten.
12. August
In den Abruzzen in Italien fand ein mehrtägiges Manöver statt. Italiens Ministerpräsident und Duce Benito Mussolini nahm zum Abschluss in Rom eine Parade der neu aufgestellten Musterdivision Torino ab. Diese bestand aus neun Bataillonen und drei Artilleriegruppen von 500 Offizieren und 12 000 Unteroffizieren und Mannschaften.
13. August
Erster Einsatz deutscher Soldaten in Spanien auf Seiten Francos
Angriff der Luftwaffe auf ein republikanisches Kriegsschiff
13. August
In Düsseldorf fanden neun Tage lang Feinern zum 650-jährigen Stadtjubiläum statt. Düsseldorf war am 14. August 1288 von Graf Adolf V. von Berg und seiner Frau Elisabeth von Geldern zur Stadt erhoben worden.
13. August
In London fanden sieben Tage lang die Schwimm-Europameisterschaften statt. Erfolgreichste Nationen waren Dänemark und das Deutsche Reich mit jeweils fünf Siegen. Überragende Athletin war die 17-jährige Dänin Ragnhild Hveger, die über 100 m Freistil in 1:06,2 min und über 400 m Freistil in 5:09,7 min und mit der 4×100 m Freistilstaffel gewann. Jeweils zwei Titel holten der Dresdener Erhard Weiss in Kunst- und Turmspringen und der Schwede Arne Borg über 400 und 1500 m Freistil.
13. August
In der Nähe von Offenburg stieß ein zu tief fliegendes tschechoslowakisches Verkehrsflugzeug vom Typ Savoia-Marchetti S-73 gegen eine Bergkuppe und stürzte ab. 17 Menschen fanden dabei den Tod.
14. August
Im Olympia Stadion in Berlin fand zwei Tage lang ein Leichtathletikländerkampf zwischen den USA und dem Deutschen Reich statt. Die USA siegten mit 122:92 Punkten.
14. August
Der italienische Radprofi Giovanni Valetti, der im Juni bereits den Giro d’italia gewonnen hatte, gewann die zum sechsten Mal ausgetragene Tour de Suisse.
14. August
Rudolf Caracciola auf Mercedes-Benz gewann das Automobilrennen um den Acerbo-Pokal in Pescara vor dem Italiener Giuseppe Farina auf Alfa Romeo.
15. August
Der Staatschef von Nationalspanien, Francisco Franco Bahamonde stellt bestimmt Bedingungen für eine Zustimmung zum Beschluss der Londoner Nichteinmischungskonferenz vom 5. Juli über die Rückführung der sogenannten Freiwilligen aus Spanien. Diese Bedingungen waren die sofortige Gewährung des Status eines kriegsführenden Landes, den beiderseitigen gleichmäßigen Abzug von Freiwilligen, anstatt des Abzugs proportional der Zahl der Kämpfenden, und den Verzicht auf die Kontrolle von Flugplätzen und Häfen.
15. August
Auf der Rückreise von New York nach Southampton stellte der britische Passagierdampfer „Queen Mary“ mit drei Tagen 20:42 Stunden einen neuen Rekord auf und errang damit das Blaue Band für die schnellste Atlantiküberquerung. Auf der Hinfahrt mit Ankunft am 8. August hatte die „Queen Mary“ drei Tage 21:48 Stunden gebraucht.
16. August
In New York fand bis zum 24. August ein Weltjugendkongress statt. Dazu hatten 55 Länder Delegierte entsandt. Das Deutsche Reich, Japan und Italien nahmen nicht teil.
16. August
Der deutsche Luftfahrtminister Hermann Göring hatte den Chef des Generalstabs der französischen Luftwaffe, General Joseph Vuillemin, nach Berlin-Staaken eingeladen. Bei seinem Aufenthalt im Deutschen Reich bis zum 21. August besichtigte er u. a. die bayerischen Flugzeugwerke in München sowie deutsche Jagd- und Kampffliegereinheiten.
16. August
Das Gesetz über die Gerichtsverfassung sorgte in der Sowjetunion für einen einheitliche Aufbau des Gerichtswesens. Die niedrigste Gerichtsform ist das Volksgericht, das über den einzelnen Bürger betreffende Straf- und Zivilsachen entschied. Und das höchste Gericht ist das Oberste Gericht der UdSSR.
17. August
Ein Befehl des Führers und Reichskanzlers Adolf Hitler machte die bewaffneten SS-Verbände zu einer stehenden bewaffneten Truppe, die dem Führer ständig zur Verfügung stamd.
17. August
In Prag fand die dritte Konferenz der tschechoslowakischen Regierung und Vertretern der Sudetendeutschen Partei (SdP) statt. Die SdP war bereit zu Verhandlungen auf Grundlage der acht Karlsbader Forderungen.
17. August
Eine Verordnung von Reichsinnenminister Wilhelm Frick, die am 1. Januar 1939 in Kraft trat besagte, dass Juden, die keinem vom Innenminister als jüdisch anerkannten Namen wie Isaak, Isidor oder Mosche führten, zusätzlich den Namen Israel für männliche Personen und Sara für weibliche Personen annehmen mussten.
18. August
Der Generalstabschef des Heeres, Ludwig Beck, hatte den Führer und Reichskanzler um seinen Abschied ersucht, der ihm gewährt wurde.
18. August
In Budapest fand eine Festsitzung des ungarischen Reichstages statt. Dabei wurde der 20. August, der Geburtstag des ungarischen Nationalheiligen, des heiligen Stephan (975-1038) zum ungarischen Nationalfeiertag erklärt.
18. August
Aus Anlass der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Queens University in Kingston in Kanada an US-Präsident Franklin D. Roosevelt erkärte dieser, die USA würden nicht tatenlos zusehen, wenn Kanada bedroht würde..
19. August
Seit Beginn des Spanischen Bürgerkrieges im Juli 1936 bombardierten nationalspanische Flugzeuge Barcelona zum 100. Mal.
19. August
Im von Großbritannien als Völkerbundsmandat verwalteten Palästina kamen bei Auseinandersetzungen zwischen Arabern und Juden 42 Menschen ums Leben.
19. August
Vor allem wegen der Flüchtlinge aus Österreich schloss der Schweizer Bundesrat schloss die Grenzen gegen illegale Übertritte.
19. August
Die Fuldaer Bischofskonferenz protestierte in einem Hirtenbrieg gegen die Hetze gegen Kirche und Christentum im Deutschen Reich.
20. August
Führer und Reichskanzler Adolf Hitler stattete dem Herbstmanöver des II. Armeekorps in Groß-Born in Pommern einen Besuch von zwei Tagen ab.
20. August
In London fand sechs Wochen lang die Ausstellung „Entartete Kunst“ statt. Die Ausstellung wurde von 120 000 Menschen besucht und zeigte Werke von deutschen Künstlern, die im Deutschen Reich als entartet entfernt wurden.
20. August
Der Hamburger Verlag Broschek & Co verkauft, der u. a. das „Hamburger Fremdenblatt“ herausgab, kaufte das "Neue Wiener Tagblatt".
20. August
Der Brite Sydney Wooderson lief in London die 800 m in 1:48,4 min und verbesserte damit den Weltrekord des US-Amerikaners Elroy Robinson von 1927 um 1,2 sek.
21. August
Die deutschen Tennisspieler Henner Henkel/Georg von Metaxa wurden beim Interzonenfinale im Daviscup in Boston von dem australischen Team Adrian Quist/John Bromwich mit 5:0 besiegt.
21. August
Der Deutsche Rudolf Caracciola gewann den Großen Preis der Schweiz für Automobile auf der Strecke von Bremgarten bei Bern vor dem Briten Richard Seaman, beide auf Mercedes-Benz.
22. August
Der Festungswerker wurde in der deutschen Wehrmacht als neue Dienstlaufbahn eingeführt. Bei entsprechendem Dienstalter und Eignung konnte eine Beförderung zum Festungswerk- bzw. Oberwerkmeister erfolgen.
23. August
In Bled in Jugoslawien fand drei Tage lang eine Tagung des Ministerrats der Kleinen Entente aus der Tschechoslowakei, Jugoslawien und Rumänien statt. Zum Abschluss wurde eine Erklärung veröffentlicht, in der die drei Staaten das Recht Ungarns auf Wiederaufrüstung anerkannten.
24. August
Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler billigte eine Vortragsnotiz des Oberkommandos der Wehrmacht, in der es zu dem geplanten Angriff auf die Tschechoslowakei hieß:
„Die Aktion Grün wurde ausgelöst durch einen Zwischenfall in der Tschechei, der Deutschland den Anlass zum militärischen Eingreifen gab … Er muss in einer für den Kampf unserer überlegenen Luftwaffe günstigen Großwetterlage liegen und der Stunde nach zweckmäßig so gelegt werden, dass er am X-1-Tage mittags authentisch bei uns bekannt wird“.

25. August
In Wien fand bis zum 2. September die Weltkraftkonferenz statt. Mit Vertretern aus 46 Staaten wurden Fragen der Energieversorgung diskutiert.
25. August
Der 29-jährige Hamburger Heinrich Garbers erreichte nach 52 Tagen Alleinfahrt über den Atlantik mit seiner Jolle „Windspiel III“ die nordamerikanische Küste bei Brooklyn. Er hatte Cuxhven am 22. Mai verlassen und in Europa in Kap Finisterre in Spanien seinen letzten Stopp gehabt..
25. August
Die 34-jährige Anni Weynell aus Tapiau in Ostpreußen durchschwamm als erste Deutsche den Ärmelkanal von Kap Gris Nez nach Dover in 15:33 Stunden.
26. August
Hitler befiehlt in seiner Denkschrift zum Vierjahresplan, die Armee muss in 4 Jahren „einsatzfähig“ und die Wirtschaft „kriegsfähig“ sein
26. August
Die transsibirische Eisenbahn wurde nach acht Jahren Bauzeit fertiggestellt.
26. August
Auch nach sechs Monaten hatte die Hamburg-Amerika-Linie noch keine Nachricht von ihrem Schulschiff „Admiral Karpfanger“. Das Schiff hatte am 8. Februar mit einer Ladung Weizen den südaustralischen Hafen Port Germein verlassen. Die Reederei teilt mit, dass die „Admiral Karpfanger“ möglicherweise mit einem Eisberg zusammengestoßen und gesunken war.
26. August
Die deutschen KdF-Schiffe „Wilhelm Gustloff“, „Der Deutsche“, „Berlin“, „Sierra Cordoba“ und „Oceana“ wurden in die Herbstmanöver der Kriegsmarine in der Nordsee einbezogen.
27. August
Der ungarische Reichsverweser Miklós Horthy stattete dem Deutschen Reich einen Besuch von sieben Tagen Dauer ab.
27. August
Die „Beleidigung deutschen Soldatentums“ durch tschechische Presseorgane führte zu einem offiziellen Protest des deutschen Gesandte in Prag, Ernst Eisenlohr.
27. August
Bei einem Flugzeugunglück in den Schwyzer Bergen verlor die Schweizer Flugwaffe sieben Flugzeuge.
28. August
Der Goethepreis 1938 wurde in Frankfurt am Main dem deutschen Schriftsteller Hans Carossa zuerkannt.
28. August
In Stockholm fand zwei Tage lang ein Leichtathletik-Länderkampf zwischen Schweden und Deutschland statt, der 108:100 für die Gäste endete. Der Deutsche Erwin Blask stellte mit 59,00 m einen neuen Weltrekord im Hammerwerfen auf. Von den zwölf Länderkämpfen des Jahres verlor das Deutsche Reich nur den gegen die USA am 13./14. August in Berlin.
29. August
In französischen Betrieben, die für die Landesverteidigung arbeiten, konnte per Dekret der Regierung kurzfristig eine längere als die 40-stündige Wochenarbeitszeit angeordnet werden. Für die übrige Industrie war eine jährliche Mehrarbeitszeit von 100 Stunden über die zulässigen Überstunden hinaus möglich.
30. August
Das japanische Kriegsministerium neabsichtige eine Weiterführung des Krieges gegen China bis zur Unterwerfung Marschall Chiang Kai-shek.
31. August
Die Feiern zum 40. Regierungsjubiläumg von Königin Wilhelmina der Niederlande begann mit einer Militärparade in Den Haag.
31. August
In Salzburg wurden die Festspiele nach einer Dauer von fünf Wochen beendet.

Wer hat im August 1938 Geburtstag >>


August 1938 in den Nachrichten
 >>>

Werbung 1938 Reklame


<< Das geschah 1937

Das geschah 1939 >>


Was passierte 1934
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Geburtstage
August 1938
Chronik 1938
 
Jahrgang 1938