1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929

Geburtstage Juli 1921 Geburtstagskinder
1. Juli
Leo Navratil, österreichischer Psychiater († 2006)
Seretse Khama, erster Präsident von Botsuana († 1980)
4. Juli
Tibor Varga, ungarischer Violinist, Dirigent und Pädagoge († 2003)
Gerard Debreu, französischer Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger († 2004)
6. Juli
Nancy Reagan, Witwe von Ronald Reagan, dem 40. Präsidenten der USA
7. Juli
Adolf von Thadden, Politiker aus Deutschland († 1996)
9. Juli
Hans-Joachim Reiche, Journalist aus Deutschland († 2005)



10. Juli
Jake La Motta, US-amerikanischer Mittelgewichtsboxer
10. Juli: Eunice Kennedy-Shriver, Aktivistin für Behinderte
10. Juli: Harvey Ball, Erfinder des „Smileys“ († 2001)
11. Juli: Ilse Werner, deutsche Schauspielerin († 2005)
12. Juli: Peter Edel, deutscher Grafiker und Schriftsteller († 1983)
13. Juli: Friedrich Peter, österreichischer Politiker († 2005)
14. Juli: Sir Geoffrey Wilkinson, britischer Chemiker († 1996)
16. Juli: Alexander Hegarth, deutscher Schauspieler († 1984)
17. Juli: Louis Lachenal, französischer Alpinist († 1955)
18. Juli: Heinz Bennent, deutscher Schauspieler
18. Juli: Hans Conrad Leipelt, deutscher Student und Mitglied der Weißen Rose († 1945)
18. Juli: John Herschel Glenn, US-amerikanischer Testpilot und Astronaut
19. Juli: Rosalyn Sussmann Yalow, US-amerikanische Physikerin und Nobelpreisträgerin
20. Juli: Désiré Dondeyne, Komponist aus Frankreich und Dirigent
21. Juli: Ted Schroeder, Tennisspieler († 2006)
21. Juli: James Cooke Brown, US-amerikanischer Soziologe und Science-Fiction-Autor († 2000)
22. Juli: Rudolf Diwald, österreichischer Tischtennisspieler († 1952)
23. Juli: Robert Brown, Schauspieler aus England († 2003)
24. Juli: Giuseppe di Stefano, italienischer Opernsänger (Tenor)
25. Juli: Paul Watzlawick, österreichischer Psychotherapeut und Autor
25. Juli: Adolph Herseth, US-amerikanischer Trompeter
26. Juli: Heinrich Graf von Einsiedel, deutscher Politiker, MdB
27. Juli: Eugenio Coseriu, Romanist und Allgemeiner Sprachwissenschaftler († 2002)
27. Juli: Émile Genest, Schauspieler aus Kanada und Komödiant († 2003)
29. Juli: Chris Marker, Schriftsteller, Fotograf, und Dokumentarfilmer
31. Juli: Peter Benenson, britischer Anwalt, Gründer von Amnesty international († 2005)
31. Juli: Wladimir Isaakowitsch Keilis-Borok, russischer Geophysiker und Erdbebenforscher