Biografie Ilse Werner Lebenslauf

*11. Juli 1921 in Batavia (Niederländisch-Indien)
08. August 2005 in Lübeck (Deutschland)

Ilse Werner war eine deutsche Schauspielerin, die von 1921 bis 2005 gelebt hat. Neben ihrer schauspielerischen Karriere war sie auch als Synchronsprecherin und Sängerin aktiv. Der Name  Ilse Werner war Ihr Künstlername, den sich die Schauspielerin während ihrer Zeit auf einer Wiener Schauspielschule gab. Geboren wurde sie als Ilse Charlotte Still. Im Jahr 1937 debütierte Ilse Werner im Theater, ein Jahr später folgte ihre erste Kinorolle. Aufgrund ihres Talents wurde sie zu einer gefragten Nachwuchsschauspielerin, was dazu führte, dass sie schnell größere Rollen in Spielfilmen bekam. Hierzu zählten unter anderem "Wunschkonzert" (1940), "Die schwedische Nachtigall" (1941), "Münchhausen" (1943) und "Ein toller Tag" (1945. Ab den 1960er-Jahren war sie vermehrt in TV-Produktionen zu sehen. Parallel dazu baute sich die Künstlerin ein musikalisches Standbein auf. Am 08. August 2005 verstarb Ilse Werner in einem Lübecker Seniorenheim.


Ilse Werner Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ilse Werner Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Ilse Werner Filme