1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929

Geburtstage April 1921 Geburtstagskinder
1. April
André Stil, Schriftsteller aus Frankreich († 2004)
2. April
Jiří Adamíra, tschechischer Schauspieler († 1993)
3. April
Jan Sterling, US-amerikanische Bühnen- und Filmschauspielerin († 2004)
4. April
Hans Schilling, Architekt aus Deutschland
6. April
Heinrich Schmid, deutscher Sprachwissenschaftler († 1999)
6. April
Arnold Marquis, Schauspieler und Synchronsprecher († 1990)
8. April
Jan Novák, Komponist aus Tschechien († 1984)
Franco Corelli, italienische Sänger (Tenor) († 2003)
9. April
Alfred Preißler, Fußballspieler aus Deutschland († 2003)
12. April
Günter Gerhard Lange, deutscher Typograf und Lehrer
12. April
James Dougherty, erster Ehemann von Marilyn Monroe († 2005)

14. April
Gerhard Schürer, Politiker aus Deutschland
14. April
Thomas Schelling, US-amerikanischer Ökonom und Nobelpreisträger
15. April
Georgi Timofejewitsch Beregowoi, sowjetischer Kosmonaut († 1995)
16. April
Wolfgang Leonhard, politischer Schriftsteller, Publizist, Historiker und Ostexperte
16. April
Peter Ustinov, Schriftsteller, Schauspieler, Regisseur († 2004)
17. April
Sergio Sollima, italienischer Filmregisseur
18. April
Heinz Werner Hübner, Journalist aus Deutschland († 2005)
19. April
Roberto Kardinal Tucci, Intendant von Radio Vatican
19. April
Hans Landauer, österreichischer Freiheitskämpfer im Spanischen Bürgerkrieg
21. April
Nicolaus Dreyer, Politiker aus Deutschland und MdB († 2003)
21. April
Sieglinde Wagner, Sängerin († 2003)
22. April
Charles Philip "Gabby", hawaiischer Steel-Gitarrist († 1980)
23. April
Toni Schmücker, deutscher Industriemanager, VW-Vorstandsvorsitzender 1975-81 († 1996)
25. April
Karel Appel, niederländischer Maler und Mitgründer der Malergruppe „Cobra“ († 2006)
27. April
Robert Dhéry, französischer Filmschauspieler und Regisseur († 2004)
27. April
Erwin Ringel, österreichischer Tiefenpsychologe und Neurologe († 1994)
27. April
Hans Joachim Kulenkampff, deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator († 1998)