1810 1811 1812 1813 1814 1815 1816 1817 1818 1819

Chronik 1815 - Schwedens neuer König, Münchens Nationaltheater, ein Weihnachtslied

In den Jahren von 1809 bis 1818 hatte in Schweden Karl XIII. (1748-1818) regiert. Die Niederlage Frankreichs in der Zeit Napoleons (1769-1821) hatte für Dänemark, das mit Frankreich verbündet war, zu einem Machtverlust geführt. Schweden erhielt im „Frieden von Kiel“ Norwegen. Das war vorher vom dänischen König in Personalunion regiert worden. Im November 1814 hatte das norwegische Storting, das Parlament, Karl XIII. einstimmig zu seinem Herrscher gewählt und so war der schwedische König zusätzlich als Karl II. der Monarch von Norwegen.