Was war wann? 1700 >> Geburtstage >> 1784
Das Jahr 1784
1784
 
 
1780 1781 1782 1783 1874 1785 1786 1787 1788 1789
Geburtstage 1784
2. Januar
Ernst III., Herzog von Sachsen-Coburg-Saalfeld († 1844)
4. Januar
François Rude, französischer Bildhauer († 1855)
6. Januar
Carl Friedrich Mosch, deutscher Autor († 1859)
17. Januar
Philippe-Antoine d’Ornano, französischer General, Pair und Marschall von Frankreich († 1863)
21. Januar
Georg Moller, deutscher Architekt und Stadtplaner († 1852)
21. Januar
Andrew Stevenson, US-amerikanischer Politiker († 1857)
28. Januar
George Hamilton-Gordon, britischer Staatsmann und Premierminister († 1860)
5. Februar
William Taylor Barry, US-amerikanischer Politiker († 1835)
5. Februar
Karl Friedrich Christian Wenck, deutscher Jurist († 1828)
6. Februar
Wilhelm Ferdinand Ermeler, deutscher Industrieller und Geheimer Kommerzienrat († 1866)
15. Februar
Herenäus Haid, deutscher Theologe, Autor und Übersetzer († 1873)
16. Februar
Wilhelm Titel, deutscher Maler und akademischer Zeichenlehrer († 1862)
20. Februar
Mathias Aberle, österreichischer Mediziner († 1847)
29. Februar
Leo von Klenze, deutscher Architekt, Maler und Schriftsteller († 1864)
5. März
Johan Gunder Adler, Mitverfasser des norwegischen Grundgesetzes († 1852)
6. März
Anselme Gaëtan Desmarest, französischer Zoologe und Schriftsteller († 1838)
12. März
William Buckland, englischer Geologe und Paläontologe († 1856)
26. März
John W. Taylor, US-amerikanischer Politiker († 1854)
5. April
Louis Spohr, deutscher Komponist, Dirigent, Geiger († 1859)
8. April
Dionisio Aguado, spanischer Gitarrist und Komponist († 1849)
13. April
Friedrich von Wrangel, preußischer General († 1877)
21. April
Karl von Decker, preußischer General und Schriftsteller († 1844)
29. April
Samuel Turell Armstrong, US-amerikanischer Politiker († 1850)
3. Mai
Henry Hubbard, US-amerikanischer Politiker († 1857)
9. Mai
Georg von Oldenburg, oldenburgischer Herzog († 1812)
10. Mai
Carlo Filangieri, italienischer General († 1867)
8. Juni
Marie-Antoine Carême, französischer Koch († 1833)
16. Juni
Benedictus Gotthelf Teubner, deutscher Buchhändler, Verlagsgründer († 1856)
17. Juni
Frederick Adam, britischer General und Gouverneur von Madras († 1853)
26. Juni
Lodovico Pavoni, Seliger, italienischer Priester und Ordensgründer († 1889)
27. Juni
George Onslow, französischer Komponist († 1853)
29. Juni
Alejandro María de Aguado, französischer Bankier († 1842)
1. Juli
Joseph Marshall Walker, US-amerikanischer Politiker († 1856)
21. Juli
Jørgen Herman Vogt, norwegischer Jurist und Politiker († 1862)
22. Juli
Friedrich Wilhelm Bessel, deutscher Astronom, Mathematiker und Geodät († 1846)
23. Juli
James W. Gazlay, US-amerikanischer Politiker († 1874)
27. Juli
Denis Dawydow, russischer Kriegsschriftsteller und Dichter († 1839)
30. Juli
Leopold Schefer, deutscher Dichter und Komponist († 1862)
6. August
Heinrich Hössli, schweizerischer Schriftsteller und Tuchhändler († 1864)
15. August
Pierre-Auguste-Louis Blondeau, französischer Komponist und Musikwissenschaftler († 1865)
26. August
Ludwig Aurbacher, deutscher Schriftsteller († 1847)
21. September
Carl Thomas Mozart, Sohn von Wolfgang Amadeus und Constanze Mozart († 1858)
25. September
Friedrich Friesen, deutscher Pädagoge und Freiheitskämpfer († 1814)
29. September
Karl Friedrich Nebenius, badischer Beamter († 1857)
3. Oktober
Johann Karl Ehrenfried Kegel, Kamtschatka-Erforscher († 1863)
12. Oktober
Pietro Anderloni, italienischer Kupferstecher († 1849)
14. Oktober
Karl Baldamus, deutscher Jurist und Dichter († 1852)
14. Oktober
Ferdinand VII., König von Spanien († 1833)
15. Oktober
Thomas-Robert Bugeaud, französischer General und Marschall von Frankreich († 1849)
16. Oktober
Wilhelm Nienstädt, preußischer Prinzenerzieher und Schriftsteller († 1862)
20. Oktober
Henry John Temple, britischer Staatsmann und Premierminister († 1865)
24. Oktober
Moses Montefiore, britischer Unternehmer und Philanthrop († 1885)
4. November
Joseph Bové, russisch-italienischer Architekt und Stadtbaumeister († 1834)
4. November
Friedrich Gottlieb Welcker, deutscher klassischer Philologe († 1868)
6. November
Laure-Adelaide Abrantès, französische Hofdame und Schriftstellerin († 1838)
10. November
Franco Andrea Bonelli, italienischer Zoologe, Ornithologe und Sammler († 1830)
15. November
Jérôme Bonaparte, Bruder Napoléon Bonapartes, König von Westfalen († 1860)
20. November
Marianne von Willemer, Schauspielerin und Freundin von Johann Wolfgang von Goethe († 1860)
30. November
Jacobus Cornelis Swijghuijsen Groenewoud, niederländischer Theologe und Orientalist († 1859)
24. Oktober
Marco Berra, italienischer Musikverleger in Prag († 1853)
24. November
Jean Louis Burckhardt, Schweizer Orientreisender († 1817)
24. November
Josiah S. Johnston, US-amerikanischer Politiker († 1833)
24. November
Zachary Taylor, US-amerikanischer Politiker, 12. Präsident der USA († 1850)
28. November
Ferdinand Ries, deutscher Klavierspieler und Komponist († 1838)
4. Dezember
Theodor Henrich Rahlenbeck, Laienprediger und Kämpfer gegen den Alkoholmissbrauch († 1864)
10. Dezember
Walter Lowrie, US-amerikanischer Politiker († 1868)
12. Dezember
Christian Krafft, deutscher Theologe († 1845)
13. Dezember
Ludwig von Österreich-Toskana, österreichischer Erzherzog († 1864)
14. Dezember
Heinrich von der Mark, bayerischer Generalleutnant und Kriegsminister († 1865)
15. Dezember
Ludwig Devrient, deutscher Schauspieler († 1832)
15. Dezember
Gottlieb Christian Eberhard von Etzel, deutscher Stadtplaner und Oberbaurat († 1840)
17. Dezember
Georg Ludolf Dissen, deutscher Altphilologe († 1837)
20. Dezember
Georg Wilhelm, Fürst zu Schaumburg-Lippe († 1860)
28. Dezember
Ernst Wilhelm Gottlieb Wachsmuth, deutscher Geschichtsforscher († 1866)