Was war wann? 1700 >> 1763 >> Geburtstage >> 1763
Geburtstage 1760
1760
1761
1762
1763
1764
1765
1766
1767
1768
1769
Geburtstagsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen
 
1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769

Geburtstage 1763 Geburtstagskinder

1. Januar
Leopold Wilhelm von Dobschütz, preußischer General der Kavallerie, „Befreier Wittenbergs“ († 1836)
3. Januar
Joseph Fesch, französischer Kardinal († 1839)
8. Januar
Edmond-Charles Genêt, französischer Diplomat († 1834)
13. Januar
Alexandre Andrault de Langeron, Gouverneur  und Generalgouverneur von Neurussland († 1831)
15. Januar
François-Joseph Talma, französischer Schauspieler († 1826)
21. Januar
Augustin Robespierre, Politiker während der französischen Revolution († 1794)
22. Januar
Johann Gabriel von Chasteler, österreichischer General († 1825)
26. Januar
Jean-Baptiste Bernadotte, französischer General und König von Schweden und Norwegen († 1844)
29. Januar
Johann Gottfried Seume, deutscher Schriftsteller und Dichter († 1810)
9. Februar
Buckner Thruston, US-amerikanischer Politiker († 1845)
14. Februar
Johann Martin Usteri, Schweizer Dichter († 1827)
19. Februar
Adalbert Gyrowetz, österreichischer Komponist († 1850)
2. März
Joseph von Utzschneider, deutscher Techniker († 1840)
3. März
Georg Christian Benedikt Ackermann, deutscher Theologe, Pädagoge, Pfarrer und Hofprediger († 1833)
6. März
Jean-Xavier Lefèvre, Schweizer Komponist und Musikpädagoge († 1829)
9. März
William Cobbett, englischer Schriftsteller († 1835)
12. März
Martin Chittenden, US-amerikanischer Politiker († 1840)
13. März
Guillaume-Marie-Anne Brune, Marschall von Frankreich († 1815)
18. März
Friedrich Gottlob Hayne, deutscher Botaniker, Apotheker und Hochschullehrer († 1832)
21. März
Jean Paul, deutscher Schriftsteller († 1825)
23. März
Fjodor Wassiljewitsch Rostoptschin, russischer General und Minister († 1826)
28. März
Eberhard Ernst Gotthard von Vegesack, schwedischer General († 1818)
7. April
Domenico Dragonetti, italienischer Kontrabassist und Komponist († 1846)
21. April
François Athanase de Charette de la Contrie, französischer Marineoffizier († 1796)
25. April
Isaac Wilbour, US-amerikanischer Politiker († 1837)
6. Mai
Johan David Åkerblad, schwedischer Diplomat, Paläograf und Orientalist († 1819)
7. Mai
Józef Antoni Poniatowski, polnischer General, Marschall von Frankreich († 1813)
15. Mai
Franz Danzi, deutscher Komponist († 1826)
16. Mai
Louis-Nicolas Vauquelin, französischer Apotheker und Chemiker († 1829)
17. Mai
Pierre-Auguste Adet, französischer Arzt und Chemiker († 1834)
20. Mai
William Wellesley-Pole, irisch-britischer Marineoffizier, Politiker, Münzmeister und Generalpostmeister († 1845)
24. Mai
Robert Adair, englischer Diplomat († 1855)
24. Mai
Pierre-Gaspard Chaumette, französischer Revolutionär († 1794)
1. Juni
Antonio Dall’Occa, italienischer Kontrabassist († 1846)
13. Juni
José Bonifácio de Andrada e Silva, brasilianischer Mineraloge und Staatsmann († 1938)
15. Juni
Kobayashi Issa, japanischer Haiku-Dichter († 1828)
14. Juni
Johann Simon Mayr, deutscher Komponist und Musiklehrer († 1845)
22. Juni
Étienne-Nicolas Méhul, französischer Komponist († 1817)
23. Juni
Joséphine de Beauharnais, französische Kaiserin, Ehefrau Napoleon Bonapartes († 1814)
2. Juli
Peter Ritter, deutscher Komponist, Kapellmeister und Cellist († 1846)
15. Juli
Roger Hale Sheaffe, britischer General († 1851)
17. Juli
Johann Jakob Astor, deutscher Emigrant, reichster Mann seiner Zeit in Amerika († 1848)
22. Juli
Johann Heinrich Ramberg, deutscher Maler und Zeichner († 1840)
8. August
Charles Bulfinch, US-amerikanischer Architekt († 1844)
16. August
Friedrich August, preußischer Fürstbischof von Osnabrück († 1827)
24. August
Johannes Amon, deutscher Komponist und Musikverleger († 1825)
2. September
Caroline Schelling, deutsche Schriftstellerin („femme de lettres“) († 1809)
11. September
Ignácz Gyulay, Feldmarschall, Präsident des österreichischen Hofkriegsrates und Feldzeugmeister († 1831)
24. September
Ezra Butler, US-amerikanischer Politiker († 1838)
30. September
Joseph von Baader, bayrischer Ingenieur († 1835)
15. Oktober
Johann Georg Tralles, deutscher Mathematiker und Physiker († 1822)
20. Oktober
Joachim Perinet, österreichischer Schauspieler und Schriftsteller († 1816)
27. Oktober
William Maclure, schottischer Geologe, Gelehrter und Philanthrop († 1840)
30. Oktober
Heinrich Cotta, thüringischer Forstwissenschaftler († 1844)
31. Oktober
Wilhelm Arnold Günther, deutscher Weihbischof († 1843)
1. November
Herbord Sigismund Ludwig von Bar, deutscher Jurist, Beamter und Abgeordneter († 1844)
6. Dezember
Diderich Hegermann, erster norwegischer Kriegsminister († 1835)
7. November
Friedrich August von Staegemann, deutscher Politiker († 1840)
10. November
František Martin Pecháček, tschechischer Komponist († 1816)
14. November
Stanley Griswold, US-amerikanischer Politiker († 1815)
25. November
Germain-Jean Drouais, französischer Maler († 1788)
13. Dezember
Georg Dubislav Ludwig von Pirch, preußischer Generalleutnant († 1838)
23. Dezember
Georg Joseph Beer, Begründer der wissenschaftlich fundierten Augenheilkunde († 1821)
Weitere Personen die 1762 geboren wurden

Franz Ferdinand von Druffel, Medizinprofessor, Gutachter von Anna Katharina Emmerick († 1857)
Michel Joseph Gebauer, französischer Komponist, Professor und Oboist († 1812)
Marcos Coelho Neto, brasilianischer Komponist († 1823)
George Walker, US-amerikanischer Politiker († 1819)
<< Geburtstage 1762

Geburtstage 1764 >>