2023
2024
2025
2026
2027
2028
2029

November 2022 - Raketeneinschlag in Polen

In Polen schlugen nach Angaben mehrere Medien am 15. November 2022 russische Raketen ein. Zwei Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein. Die Explosion in einem polnischen Dorf im Grenzgebiet zur Ukraine war nach Angaben der Regierung in Warschau von einer Rakete aus russischer Produktion ausgelöst worden. Wer die Rakete abfeuerte, war aber weiter unklar. Polen versetze einen Teil seiner Armee in erhöhte Bereitschaft. Einen Tag später ging die polnische Regierung, die NATO und US-Präsident Biden davon aus, dass es sich um eine ukrainische Flugabwehrrakete handelte.
<< Oktober 2022 | Dezember 2022 >>


Wichtige Ereignisse im November 2022


14. November
Die Behörden gingen nach der Explosion in Istanbul von einem Anschlag aus. Laut Innenminister wurde eine verdächtige Person verhaftet, die die Bombe platziert haben sollte. Er beschuldigte die PKK und kündigte Vergeltung an.
14. November
Bei einer Versteigerung in New York wurde eine zerstörte Gitarre von Kurt Cobain für 486 000 Dollar verkauft. Auch andere Souvenirs berühmter Musiker und Stars kamen bei der jährlichen Rock-'n'-Roll-Auktion unter den Hammer.
14. November
In Singapur fand zwei Tage lang die deutsch-asiatische Wirtschaftskonferenz statt. Sie sollte die Abhängigkeit von China verringern. Die Anwesenheit von Bundeskanzler Scholz und Vizekanzler Habeck zeigte, wie wichtig das Treffen war. Kanzler Scholz wollte den Handel mit anderen asiatischen Staaten neben China ausbauen.
14. November
Laut WDR und NDR wollte das Innenministerium mehr als 60 chinesische Drohnen für das Erkunden von Katastrophengebieten beschaffen.
14. November
Der Anstieg der Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte beschleunigte sich im September weiter. Den höchsten Anstieg gab es bei Kartoffeln.
14. November
König Charles III. von Großbritannien feierte heute seinen 74. Geburtstag, seinen Ersten als König. Neun Wochen war er im Amt und hatte bereits zwei Premierminister erlebt. Doch nicht nur die britische Regierung bereitete ihm Sorgen, sondern auch seine Familie.
14. November
Ab dem morgigen Tag lebten acht Milliarden Menschen auf der Erde. Ein Ende des Wachstums war vorerst nicht in Sicht. 0p3vss4
14. November
Die Weltklimakonferenz beschloss einen Schutzschirm für besonders von der Erderwärmung bedrohten Ländern.
14. November
Der Bundesrat stoppte vorerst das Bürgergeld. Die von der Ampel-Koalition geplante Sozialreform ging jetzt in den Vermittlungsausschuss. Die Union hatte bereits zuvor angekündigt, gegen das Gesetz zu stimmen oder sich zu enthalten.
14. November
Im jährlichen Klimaschutzindex rutschte Deutschland auf Platz 16 ab. Hauptproblem seien die hohen Verkehrsemissionen, so die Herausgeber der Studie. Die ersten drei Plätze blieben mal wieder unbesetzt, weil kein Land genug für den Klimaschutz unternahm.
14. November
Zumindest bei einem Thema herrschte bei ihrem ersten Treffen Einigkeit. US-Präsident Biden und Chinas Staatschef Xi verurteilten gemeinsam die Drohungen Russlands, eventuell Atomwaffen in der Ukraine einzusetzen.
15. November
Kurz vor Ablauf der Deadline einigten sich EU-Parlament und Mitgliedsstaaten auf einen neuen EU-Haushalt für nächstes Jahr. Dabei spielten die gegenwärtigen Krisen eine besondere Rolle.
15. November
Die UN-Vollversammlung verabschiedete eine Resolution, die eine Grundlage für spätere Reparationszahlungen Russlands an die Ukraine darstellen sollte.
15. November
Bei der Gouverneurswahl in Arizona hat Trump eine weitere Niederlage einstecken müssen. Die Demokratin Hobbs hat gegen die vom Ex-Präsidenten geförderte Republikanerin Lake gewonnen. Letztere stellte das Ergebnis sofort infrage.
15. November
Die USA stellten die Bemühungen um die Wiederbelebung des Atomabkommens mit dem Iran vorerst ein.
15. November
Deutschland wollte 550 Millionen Euro in eine globale grüne Wasserstoffwirtschaft investieren. Ziel war es, damit Öl und Gas zu ersetzen, sagte Entwicklungsministerin Schulze. Entwicklungsländer sollten dabei eine entscheidende Rolle spielen.
15. November
In Deutschland waren so wenig Menschen übermäßig verschuldet wie schon lange nicht mehr. Das zeigte der neue Schuldenatlas der Auskunftei Creditreform. Wegen der Inflation und der explodierenden Energiepreise dürfte sich das aber bald ändern.
15. November
Beim Weltkongress gegen die Todesstrafe in Berlin forderte Bundesaußenministerin Baerbock eine weltweite Abschaffung der Todesstrafe. Besonders autoritäre Regime nutzten die Todesstrafe zunehmend zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit.
15. November
Beim Angriff eines 18-jährigen Palästinensers wurden im Westjordanland drei Israelis getötet. Vor der Vereidigung der neuen israelischen Regierung war die Situation vor allem in den besetzten Gebieten angespannt.
15. November
Deutschlands Gasspeicher waren mittlerweile zu 100 Prozent gefüllt, auch dank der milden Witterung. Doch Experten sahen keinen Grund zur Entwarnung, es drohten weiter Engpässe. Richtig schwierig dürfte es im nächsten Winter werden.
15. November
Im australischen Bundesstaat New South Wales richteten Hochwasser bereits seit dem Wochenende in mehreren Gemeinden große Schäden an. Im Kampf gegen die Wassermassen bekam Australien internationale Hilfe.
15. November
In Mar-a-Lago im US-Bundesstaat Florida kündigte der ehemalige US-Präsident Donald Trumps eine erneute Kandidatur für das Amt des Präsidenten der USA für 2ß24 an.
16. November
Der Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin erklärte die Wahl zum Abgeordnetenhaus sowie die Wahl der Bezirksverordnetenversammlungen vom 26. September 2021 aufgrund von Unregelmäßigkeiten und Wahlfehlern für ungültig und ordnete eine Neuwahl an.
16. November
In New York City in den USA verlieh die American Academy in Berlin dem deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier den Henry A. Kissinger Preis.
16. November
Die Mitglieder des G-20-Gipfels einigten sich nach langem Ringen auf eine Abschlusserklärung. Darin verurteilten die meisten von ihnen den russischen Angriff auf die Ukraine.
16. November
Nach monatelangen Verschiebungen startete die NASA-Mondmission "Artemis 1" erfolgreich vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida aus. Am 11. Dezember wird die Kapsel zurück auf der Erde erwartet.
16. November
Die Angst vor einer Ausweitung des Ukraine-Kriegs war groß, nachdem eine Rakete in Polen eingeschlagen war. Die polnische Regierung, die NATO und US-Präsident Biden gingen nun davon aus, dass es sich um eine ukrainische Flugabwehrrakete handelte.
16. November
Der Euro konnte zum Dollar deutlich aufholen. Für Bürger wie Unternehmen war das eine gute Nachricht, hat der wiedererstarkende Euro doch das Zeug dazu, die Inflation etwas zu dämpfen.
16. November
Die USA beschlossen wegen der Unterdrückung der Proteste im Iran neue Sanktionen. Sie zielten auf den Staatssender IRIB. Derweil gingen Regierungskritiker weiter auf die Straßen. Mehrere Menschen wurden getötet.
16. November
Der Öltanker "Pacific Zircon" wurde vor der Küste Omans beschossen. Verletzt wurde niemand. Der Tanker gehörte einem israelischen Milliardär. Es war noch unklar, wer hinter dem Angriff steckte.
17. November
Der UN-Sicherheitsrat reagierte besorgt auf den Raketeneinschlag in Polen. Der Vorfall sei "eine beängstigende Erinnerung an die absolute Notwendigkeit, jede weitere Eskalation zu vermeiden", sagte UN-Vertreterin DiCarlo.
17. November
Mehr als eine Woche nach den Zwischenwahlen in den USA war die Mehrheit von 218 erforderlichen Sitzen im US-Repräsentantenhaus laut Prognosen sicher für die Republikaner. Damit könnten sie Projekte von Präsident Biden blockieren.
17. November
Nur wenige Stunden nachdem Nordkorea mit "schärferen militärischen Reaktionen" gedroht hatte, testete das Land wieder eine potenziell atomwaffentaugliche Rakete. UN-Resolutionen verboten Nordkorea die Erprobung derartiger Raketen.
17. November
Das Getreideabkommen zwischen der Ukraine und Russland wurde kurz vor dem Auslaufen der Frist verlängert. Kiew Infrastrukturminister Kubrakow erklärte, der Vertrag werde 120 Tage gültig sein. UN und Türkei begrüßten den Schritt.
17. November
Die Verhandlungen auf dem 17. Weltklimagipfel in Sharm El-Sheikh in Ägypten kamen nicht voran. Während Brasiliens neuer Präsident Lua wie ein Popstar gefeiert wurde, bremsten China und Saudi-Arabien.
17. November
Mit einer neuen bundesweiten Kampagne gegen sexualisierte Gewalt an Kindern wollten das Bundesfamilienministerium und die Missbrauchsbeauftragte des Bundes, Kerstin Claus, mehr Bewusstsein für das Thema schaffen.
17. November
Im Prozess um die "NSU 2.0"-Drohschreiben wurde der Angeklagte zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Nach Auffassung der Richter hatte der 54-Jährige hasserfüllte Briefe an Personen des öffentlichen Lebens gerichtet.
17. November
Die Militärjunta in Myanmar ließ offenbar Tausende Inhaftierte frei. Darunter waren auch viele Ausländer, wie etwa die frühere britische Botschafterin Bowman. Die ersten von ihnen verließen das Land bereits.
17. November
Acht Jahre nach dem Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 über der Ukraine verurteilte ein niederländisches Gericht zwei Russen und einen Ukrainer wegen Mordes zu lebenslanger Haft. Ein weiterer Angeklagter wurde freigesprochen.
17. November
Die Zahl gemeldeter Coronafälle nahm laut Robert Koch-Institut weiter ab. Die Inzidenz sank innerhalb einer Woche um 17 Prozent. Dominierend war dabei weiter die Omikron-Linie BA.S, die andere Varianten fast vollständig verdrängt hatte.

weitere Nachrichten 2022

Werbung