1830 1831 1832 1833 1834 1835 1836 1837 1838 1839

Chronik 1837 - Eine Königin in Großbritannien, Tiffany und Lortzings Uraufführungen

Die britischen Royals sorgten mit einem Thronwechsel 1837 wieder für Schlagzeilen. König Wilhelm IV. (1765-1837) von Großbritannien und Irland und König von Hannover war am 20. Juni in Windsor gestorben. Seine Nichte stieg als Queen Victoria (1819-1901) auf den Thron. Da das salische Gesetz, das im Königreich Hannover galt, Frauen von der Thronfolge ausschloss, endete mit Queen Victoria gleichzeitig die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover, die 123 Jahre lang angedauert hatte. Im Königreich Hannover regierte fortan Ernst August I. (1771-1851). In Großbritannien wurde mit Queen Victorias Einzug der Buckingham Palace zur künftigen Hauptresidenz der zukünftigen Monarchen. In St. Petersburg war es um die kaiserliche Residenz nicht so glücklich bestellt. Am 29. Dezember brannte der Zarenpalast, das Winterpalais, vollständig aus. Die Feuerkatastrophe dauerte 30 Stunden und richtete einen verheerenden Schaden an. Zar Nikolaus I. (1796-1855) ordnete an, die Residenz so wiederherzustellen, dass ihr Zustand dem vor dem Brand glich. Die Erneuerungsarbeiten waren Ostern 1839 fertig gestellt. Innen- und Außenarbeiten waren abgeschlossen und der Winterpalast hatte annähernd seine alte Pracht zurückerhalten. Im Wesentlichen kann er heute noch so besichtigt werden. Er ist als Prunkstück des russischen Barock eine der attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zuletzt wurde im Jahr 2005 saniert. Mehr als 60.000 Exponate sind in der Eremitage ausgestellt, wovon das Winterpalais nur einer von 350 Sälen ist und Besucher aus aller Welt in die Stadt lockt. Ein Museum etwas anderer Art entstand in Rom. Papst Gregor XVI. (1765-1846) gründete als Teil der Vatikanischen Museen das Gregorianisch-Etruskische Museum am 2. Februar 1837, in dem archäologische Fundstücke aus Südetrurien ausgestellt sind. Das Kirchenoberhaupt war nicht nur kulturell interessiert. Im Mai ging der Papst in der Enzyklia „Summo iugiter studio“ auf Mischehen ein und bestand darauf, dass Kinder aus diesen Ehen in jedem Fall im katholischen Glauben erzogen werden sollten. Während der Amerikaner Thomas Davenport (1802-1851) weltweit das erste Patent auf einen Elektromotor erhielt und die New Yorker Banken mit ihrer Weigerung, Papiergeld in Gold- und Silbermünzen umzutauschen, die spekulativ beeinflusste Wirtschaftskrise von 1837 in den USA verursachten, machte ebenfalls in New York eine Firmengründung auf sich aufmerksam. John B. Young und der Juwelier Charles Tiffany (1812-1902) gründeten 1837 ein Schmuckunternehmen, aus dem die Firma Tiffany & Co hervorging, die heute noch existiert. Zum Jahresende wurde am Stadttheater Leipzig die komische Oper „Zar und Zimmermann“ von Albert Lortzing (1801-1851) uraufgeführt. Das war in jenem Jahr schon seine zweite Uraufführung, denn im Februar 1837 hatte im selben Leipziger Theater schon Lortzings Spieloper „Die beiden Schützen“ seine Uraufführung erlebt. Der Komponist war im Leipziger Ensemble sehr beliebt, doch mit seiner Neigung zur Improvisation und dem Abweichen vom genehmigten Rollentext war er für die Theaterpolizei immer wieder ein Problem. In der Uraufführung seines „Zar und Zimmermann“ hatte Lortzing selbst den Part des Peter Iwanow gesungen. Noch war gerade diese Oper, die seine bekannteste werden sollte, lediglich freundlich aufgenommen worden. Erst die Berliner Aufführung im Jahr 1839 wurde ein Riesenerfolg beim Publikum und brachte Albert Lortzing schließlich den Durchbruch in seinem Schaffen. Er gilt heute als der Hauptrepräsentant der deutschen Spieloper, einer deutschsprachigen Variante der Opéra comique.
<< Das Jahr 1836

Das Jahr 1838 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1834
21. Januar
Kaiser Ferdinand I. verfügt, dass die Anhänger des Augsburger Bekenntnisses das Zillertal verlassen müssen. Im September des Jahres befolgen die Zillertaler Inklinanten die Anordnung und machen sich auf den Weg ins Riesengebirge.
25. Februar
der Elektromotor wurde von Thomas Davenport patentiert.
26. Januar
Michigan wird 26. Bundesstaat der USA.
Im Februar
Veröffentlichung einer Sammlung "Gedichte" von Joseph Freiherr von Eichendorff
Iin den USA gründen der Kerzenhersteller William Procter und der Seifenhersteller James Gamble das Unternehmen Procter & Gamble.
20. Februar
Die komische Oper Die beiden Schützen von Albert Lortzing wird am Stadttheater Leipzig uraufgeführt
Im März
Veröffentlichung des Märchens "Des Kaisers neue Kleider" von Hans Christian Andersen
1. März
Aus dem Zusammenfassen zweier katholischer Kongregationen entsteht in Frankreich die Kongregation vom Heiligen Kreuz, die sich im weiteren Verlauf über die Erde verbreitet.
4. März
Martin Van Buren folgt Andrew Jackson als Präsident in den Vereinigten Staaten.
10. März
Die Oper Il Giuramento von Saverio Mercadante am Teatro alla Scala in Mailand uraufgeführt
6. April
Uraufführung der romantischen Oper Die Höhle bei Waverley von Conradin Kreutzer am Josephstädter Theater in Wien
7. April
Das Märchen Die Prinzessin auf der Erbse von Hans Christian Andersen erscheint in Dänemark.
25. April
In der Zweiten Kammer der Badischen Ständeversammlung prangert zuerst der Abgeordnete Franz Joseph Buß in einem deutschen Parlament soziale Probleme durch die Industrialisierung an. In seiner Fabrikrede fordert er auch aus Arbeitgeberbeiträgen gespeiste Hilfskassen für Kranke und Arbeitsunfallopfer, Kündigungsfristen, längstens 14 Stunden Arbeitszeit, Beschränken der Kinderarbeit, eine Fabrikaufsicht und berufliche Weiterbildung für Arbeiter. Sein Antrag wird nicht weiterverfolgt.
3. Mai
Die mit vier Fakultäten ausgestattete Universität Athen wird von König Otto I. gegründet.
10. Mai
Die New Yorker Banken weigern sich Papiergeld in Gold- und Silbermünzen umzutauschen, dies führt zur Wirtschaftskrise von 1837 in den USA.
17. Mai
Die US-amerikanische Tageszeitung The Baltimore Sun wird gegründet.
27. Mai
In der Enzyklika Summo iugiter studio geht Papst Gregor XVI. auf Mischehen ein und besteht auf der Erziehung der Kinder hieraus in katholischem Glauben.
Uraufführung der Oper Catherine Grey von Michael William Balfe im Theatre Royal Drury Lane in London
Im Juni
Die erste Eisenbahnbrücke über die Donau wird mit der Floridsdorf–Deutsch–Wagram-Strecke  in Österreich gebaut.
5. Juni
Houston wird für 2 Jahre die provisorische Hauptstadt von Texas.
17. Juni
Pfarrer Albert Knapp gründet den ersten deutschen Tierschutzverein
20. Juni
Durch den Tod ihres Onkels, des britischen Königs Wilhelm IV. übernimmt Queen Victoria dieses Staatsamt. Zugleich endet die 123-jährige Personalunion mit dem Königreich Hannover, das künftig Ernst August I. regiert.
Im Juli
Aufstand der Marschälle in Portugal.
In Kanada kommt es zu den Rebellionen von 1837.
13. Juli
Der Buckingham Palast wird durch dem Einzug von Königin Victoria zur Hauptresidenz der Monarchen.
24. Juli
Beim Test eines von ihm entwickelten Fallschirms verunglückt der Brite Robert Cocking vor einer großen Menschenmenge bei Greenwich tödlich. Er ist das erste Todesopfer beim Absprung mittels Fallschirm. Der Fehlversuch reduziert über mehrere Jahrzehnte hinweg weiteres Interesse an dieser Technik.
26. August
In Frankreich wird ein neues Kapitel seiner Geschichte der Eisenbahn aufgeschlagen
Die ersten Reisenden werden auf einer dampfbetriebenen Eisenbahnlinie zwischen Paris und Saint-Germain-en-Laye befördert.
Im September
Carl Spitzweg vollendet die Erstfassung seines Bildes Der arme Poet.
13. Oktober
Einheiten der französischen Armee nehmen Stadt und Festung des algerischen Constantine ein.
18. November
Die Göttinger Sieben bringen ihren Protest gegen die Rücknahme der liberalen Verfassung durch ihren Landesherrn, König Ernst August I. von Hannover zu Papier.
12. Dezember
König Ernst August I. von Hannover entlässt die Professoren "Göttinger Sieben" wegen Hochverrat.
18. September
Charles Lewis Tiffany und John B. Young gründen in New York City ein Schmuckunternehmen.
11. Oktober
In Schweden wird der über 91 km Binnenschifffahrt ermöglichende Säfflekanal von König Karl XIV. Johann eingeweiht.
6. November
Uraufführung der Oper Caractacus von Michael William Balfe im Theatre Royal Drury Lane in London
20. November
Der Kölner Erzbischof Clemens August Droste zu Vischering wird im Streit mit Preußen um die Akzeptanz von Mischehen verhaftet.
23. November
In Österreich beginnt das Eisenbahnzeitalter mit der Fahrt auf der Strecke der Kaiser-Ferdinand-Nordbahn zwischen Floridsdorf und Deutsch-Wagram.
28. November
Im Sternbild Eridanus entdeckt John Herschel die Galaxie NGC 1404.
29. November
John Herschel sieht als Erster im Sternbild Chemischer Ofen die Galaxien NGC 696, NGC 698 und NGC 1374.
2. Dezember
Uraufführung der Oper (der schwarze Domino) von Daniel-François-Esprit Auber in Paris
16. Dezember
Uraufführung der romantischen Oper Der Gang zum Eisenhammer von Conradin Kreutzer am Theater am Kärntnertor in Wien
22. Dezember
Uraufführung der komischen Oper Zar und Zimmermann von Albert Lortzing am Stadttheater in Leipzig
29. Dezember
Der Winterpalast in Sankt Petersburg, eine Residenz des Zaren, brennt völlig aus. Das Feuer dauert 30 Stunden.