Was war wann >> Sport >> Biografien >> Fussballspieler >> David Beckham

 

Lebenslauf David Beckham Biografie

Der Weg zum Profifußball
David Robert Joseph Beckham wurde am 2. Mai 1975 in Leystone, London geboren. Sein Vater Alan 29. April 1970, ehemaliger Edward war Kücheninstallateur, seine Mutter Sandra Georgina West arbeitete als Friseurin. Schon als Kind begeisterte sich der Junge David für Fußball und spielte so oft er konnte mit Freunden im Park. Seine Leidenschaft für Fußball steigerte sich auch dadurch,dass ihn seine  Eltern
regelmäßig zu Spielen des Vereins Manchester United mitnahmen. Später trat der Jugendmannschaft „Ridgeway Rovers“ bei. Bei einem Wettbewerb gewann er den ersten Preis, was ihm die Chance zu Training mit dem FC Barcelona einbrachte. Später entdeckte Manchester United das junge Talent und nahm ihn unter Vertrag. Sein erster Erfolg war der Sieg im FA Youth Club, an dem er maßgeblich beteiligt war. Er erhielt daraufhin einen Profivertrag. Seine große Chance erhielt David, als drei Mitglieder in der Erwachsenenmannschaft von Manchester United ausschieden und sich der Trainer dazu entschied, die fehlenden Spieler mit Talenten aus der Jugendmannschaft zu füllen.
Sein erstes Spiel gegen Aston Villa wurde zum Erfolg für ihn. Er schoss das einzige Tor im Spiel, welches Manchester letztlich mit 1 : 3 verlor. Dafür gewannen Beckham und sein Team daraufhin gleich fünf Spiele in Folge. Am Ende der Saison gewann Manchester sogar die Englische Meisterschaft. 1996 trat Beckham erstmals in einem Länderspiel an. Im Zuge der WM-Qualifikationen spielte er gegen Moldawien. Durch ein legendäres Tor gegen den FC Wimbledon erhielt er dann erstmals im großen Stil die Aufmerksamkeit der Medien und wurde von einigen Produzenten als Model entdeckt. Zu seinem – ohnehin schon horrenden - Einnahmen als Fußballer, kamen so nun noch gutbezahlte Verträge als Werbeikone hinzu. In der Saison 1997/98 konnte Manchester den Titel nicht verteidigen. Bei der WM 1998 wurde Beckham erst im dritten Spiel gegen Argentinien aufgestellt und erhielt dort eine Rote Karte.
Viele Fans gaben Beckham deshalb die Schuld am Ausscheiden von der WM. Seine Fans hingegen liebten ihn, dennoch wetterte die Presse und die Fans der Gegner gegen ihn. Das konnte Beckham aber nicht davon abhalten, zum beliebtesten männlichen Model zu werden und ständige Erfolge im Fußball zu feiern. Es lief viele Jahre gut, doch 2003 ließ sich ein Transfer zu Real Madrid – wegen andauernden Differenzen - nicht mehr vermeiden.

Galaxy und der AC Mailand
Beckham schaffte es mit der spanischen Mannschaft nur auf den vierten Platz der Spanischen Fußball-Meisterschaft. Auch die Saison 04/05 verlief eher unspektakulär. Lediglich privat und besonders durch seine Modell-Karriere machte David trotzdem regelmäßig Schlagzeilen, die nicht selten negativ waren. Die WM 2006 kam und David wurde aufgestellt. Die Spiele verliefen zunächst gut, doch dann schied Beckham wegen Krankheit aus dem Turnier aus. Später gab er zudem seinen Rücktritt als Mannschaftskapitän und einen geplanten Wechsel zu den Kickern von Los Angeles Galaxy im Juli 2007. Wegen zahlreichen Verletzungen konnte David aber kaum an Spielen teilnehmen. 2008 trainierte er mit dem FC Arsenal. In der Zeit von Oktober 2008 bis Januar 2009 spielte Beckham leihweise für den AC Mailand. Er konnte an alte Erfolge anknüpfen und fand zurück in die Herzen der internationalen Fußballfans. Nachdem er dann kurz ins Kader der Los Angeles Galaxy zurückkehrte, spielte er von November an wieder für den AC Mailand. Im März 2010 riss sich Beckham die Achillessehne und konnte deshalb nicht an der WM 2010 teilnehmen.
David Beckham ist mit dem Ex-Spice-Girl Victoria Beckham verheiratet.

David Beckham Seiten
David Beckham Fanartikel / Merchandise
   
David Beckham Bücher
David Beckham Biografie